Stallmatten Pferde Angebote

Du liebst dein Pferd abgöttisch, doch das Ausmisten bzw. vor allem das regelmäßige Einstreuen der Box mit Sägespänen oder Stroh bereitet dir nur wenig Freude. Diese Arbeit ist nicht nur unglaublich mühsam, sondern kostet dich auch jede Menge Zeit. Doch es geht auch deutlich schneller und unkomplizierter! Die Lösung lautet: Stallmatte. Sie lässt viel einfacher reinigen und erspart dir extrem viel Zeit beim Ausmisten des Pferdestalls.

Vor allem Stallmatten aus EVA erfreuen sich bei den Pferdebesitzern großer Beliebtheit. Denn sie bringen zahlreiche Vorteile mit sich. So sind Pferdematten aus diesem Material zum Beispiel super gelenkschonend und bieten zugleich auch noch eine hervorragende Wärmeisolierung. Am besten schaust du auf unserer Vergleichstabelle vorbei und entscheidest dich für eine Stallmatte, die auch bei Nässe einen optimalen Stand sowie eine hohe Rutschfestigkeit garantiert.

Preis €

Farbe

Sortierung
6 Produkte in dieser Kategorie gefunden.
Der durchschnittliche Preis ist: 71.07 €
Das günstigste Produkt kostet: 30.24 €
Das teuerste Produkt kostet: 162.34 €
Produktfoto von Floordirekt Stallmatte aus Gummigranulat | Stallboden | Leichte Verlegung & rutschfestes Liegen | Entlastung von…
Floordirekt Stallmatte aus Gummigranulat | Stallboden | Leichte Verlegung & rutschfestes Liegen | Entlastung von Gelenken & guter Halt (Stärke: 1, 0 cm, 200 x 62, 5 cm)
𝐁𝐞𝐰ä𝐡𝐫𝐭𝐞 𝐐𝐮𝐚𝐥𝐢𝐭ä𝐭: Die Stallmatte aus robustem, wasserdurchlässigen Gummigranulat ist…

37.3 €
Preis
Produktfoto von KARAT Gummi-Stallmatte für Pferde, Stallbedarf für Viehhaltung, Gummimatten Boden, Puzzlesystem (100 x 100 x 1,8 cm)
KARAT Gummi-Stallmatte für Pferde, Stallbedarf für Viehhaltung, Gummimatten Boden, Puzzlesystem (100 x 100 x 1, 8 cm)
✅ RUTSCHFEST: Die Ober- und Unterseite der Matten hat die gleiche Noppenstruktur die die Rutschfestigkeit auf der Oberseite…

40.24 €
Preis
Produktfoto von Floordirekt Stallmatte aus Gummi - wasserbeständig & einfach zu reinigen - rutschfeste Gummimatte Schutzmatte…
Floordirekt Stallmatte aus Gummi - wasserbeständig & einfach zu reinigen - rutschfeste Gummimatte Schutzmatte Bodenmatte - Cow Bed Matress GW4005 - Geeignet für jegliche Tierhaltung (200 x 300 cm)
✅ TRITTDÄMMENDE GUMMIMATTE - Unsere Stallmatte ist ein hoch funktioneller Bodenbelag und bestens für die Tierhaltung von…

162.34 €
Preis
Produktfoto von Wiesenfield WIE-SM-100 Stallmatte mit Drainage-Noppen 1830 x 1220 x 17 mm NR, recycelter Gummi Gummimatte Paddockmatte…
Wiesenfield WIE-SM-100 Stallmatte mit Drainage-Noppen 1830 x 1220 x 17 mm NR, recycelter Gummi Gummimatte Paddockmatte Stallmatten Pferd
vielseitig – als Bodenbelag in Kuh- und Pferdeställen geeignet, rutschhemmend – strukturierte Oberfläche ermöglicht Tieren…

120 €
Preis
Produktfoto von Stallmatte aus Gummigranulat | Stallboden | Leichte Verlegung & rutschfestes Liegen | Entlastung von Gelenken & guter…
Stallmatte aus Gummigranulat | Stallboden | Leichte Verlegung & rutschfestes Liegen | Entlastung von Gelenken & guter Halt (Stärke: 0, 5 cm, 250 x 62, 5 cm)
𝐁𝐞𝐰ä𝐡𝐫𝐭𝐞 𝐐𝐮𝐚𝐥𝐢𝐭ä𝐭: Die Stallmatte aus robustem, wasserdurchlässigen Gummigranulat ist…

30.24 €
Preis
Produktfoto von Agrarzone Paddockmatte & Universalmatte 112 x 79 x 4 cm | Pferde-Matte Stallmatte Pferdestall & Koppel | rutschfeste…
Agrarzone Paddockmatte & Universalmatte 112 x 79 x 4 cm | Pferde-Matte Stallmatte Pferdestall & Koppel | rutschfeste Gummimatte für Mensch & Tier | Schutzmatte Bodenmatte für Paddock Reitplatz Stall
✅ MEHR TIERGESUNDHEIT: Mit unserer Gummimatte helfen Sie Ihren Pferden sich wohlzufühlen! Die Pferdematte ist angenehm weich, …

36.29 €
Preis

Zu den bekanntesten und zugleich auch beliebtesten Herstellern von Stallmatten zählen ganz klar IVOL, Acerto, Meisterei, Vivol, LANDGRIF, Flordirekt, etm und WKH GmbH.

Obwohl Pferdestallmatten auf eine möglichst lange Lebensdauer ausgerichtet sind, kommt es dennoch auf das jeweilige Material an. Gummi-Matten sind demnach besonders strapazierfähig und halten nicht selten bis zu 10 Jahre und länger. Stallmatten aus EVA und Gummigranulat sind hingegen dazu etwas empfindlicher, erreichen aber dennoch eine durchschnittliche Lebensdauer von rund 8 Jahren.

Natürlich ist es durchaus möglich, die Pferdebox lediglich mit einer Stallmatte auszulegen und auf weiteres Einstreu zu verzichten. Empfehlenswert ist dies allerdings nur bedingt. Am besten arbeitest du zumindest teilweise mit Einstreu. Sinnvoll ist es zum Beispiel, die Ecken, in die dein Pferd regelmäßig uriniert, mit Stroh oder Holzspänen auszulegen. Denn so wird der Urin aufgesaugt und sickert nicht unter die Matte. Letzteres sollte unbedingt vermieden werden. Denn kommt es zur Urinansammlung unter der Stallmatte, sind extrem unangenehme Gerüche die Folge. Häufig ist es dann nötig, die Matte zu unterspülen.

Viele Pferdebesitzer bezeichnet die Stallmatte auch als Paddock-Matte, doch warum? Ganz einfach: Unter dem Wort „Paddock“ versteht man eine graslose Pferde-Auslauffläche auf meist hartem Untergrund. Im Grunde genommen kann man also sagen, dass es sich beim Wort „Paddock-Matte“ um ein Synonym zur Stallmatte handelt. Beide Begriffe beschreiben dieselben Matten.

Hinweis

Um die Gelenke deines Pferdes zu schonen, solltest du es nicht zu lange auf unnachgiebigen Böden wie Beton oder Pflastersteinen laufen lassen.


Was versteht man unter einer Stallmatte überhaupt?

In der Regel bestehen Stallböden aus harten, robusten Pflastersteinen oder aber einer dicken Betondecke. Beide Materialien haben den Vorteil, dass sie auch den stärksten Belastungen über Jahrzehnte hinweg problemlos standhalten können. Allerdings ist das Pferd ein Weidetier und von Natur aus so gebaut, dass es überwiegend auf Koppeln (Grasböden) steht. Dabei legt es Tag für Tag mehrere Kilometer in entspanntem Tempo beim Grasen auf der Weide zurück. In den kalten Wintermonaten und bei schlechten Witterungsverhältnissen ziehen sich Pferde gerne in ihre Boxen zurück. Denn diese bieten ausreichend Schutz vor Wind und Wetter. Damit der Boden im Pferdestall ausreichend isoliert und gedämpft ist, kommt Einstreu in Form von Stroh oder Sägespänen zum Einsatz. Diese beiden Bodenbeläge polstern und isolieren allerdings nicht nur, sondern nehmen zugleich auch Fäkalien sowie Gerüche auf. Allerdings bringen sie auch einige Nachteile mit sich.

Wie bereits erwähnt nimmt Stroh zwar Urin und Fäkalien (Pferdeäpfel) auf, muss allerdings in regelmäßigen Abständen mit der Forke durchsucht werden. Neben dem Einsammeln der Pferdeäpfel, muss auch sämtliches Stroh, das sich mit Urin vollgezogen hat, beseitigt werden. Doch das ist noch nicht alles, denn alle paar Tage ist das gesamte Einstreu vollständig zu erneuern. Schließlich ist unsauberes Einstreu nicht nur extrem unangenehm für die Tiere, sondern auch aus gesundheitlicher Sicht extrem bedenklich. Die Pferde könnenauf verunreinigtem Stroh schnell ausrutschen und sich in Folge dessen schwerwiegend verletzen. Hinzukommt, dass sie sich mitunter schwer behandelbare Krankheiten der Hufe zuziehen können. Und genau hier kommt die Stallmatte ins Spiel, denn diese verhindern derartige Szenarien, indem sie sich sehr gut sauber halten lassen und zugleich viele weitere Vorteile mit sich bringen. Näheres dazu im nächsten Abschnitt.

Welche Vorteile bietet einen Stallmatte?

Stallmatten bringen jede Menge Vorzüge mit sich, sodass sich der Kauf für wirklich jeden Pferdebesitzer lohnt:

  • Durch den Einsatz einer Stallmatte, kannst du einen perfekten, tierfreundlichen Ruhebereich für dein Pferd gestalten.
  • Die Verwendung einer Stallmatte kommt der Gesundheit deines Pferdes zu Gute, denn sie schont nicht nur die Hufe, sondern auch die Gelenke und Sehnen.
  • Auf einer hochwertigen Stallmatte genießt dein Pferd einen sicheren und rutschfesten Halt.
  • Stallmatten von guter Qualität bringen eine herausragende Wärmeisolierung mit sich und sorgen so dafür, dass dein Pferd nicht auskühlt, wenn es sich auf dem Boden ausruht.
  • Die Strohpreise ziehen gerade in Zeiten von Trockenperioden extrem an, sodass der Strohkauf mitunter ganz schön teuer werden kann. Doch durch den Einsatz einer Stallmatte lässt sich der Bedarf an Einstreu optimal reduzieren. Denn du musst lediglich so viel Stroh auslegen, dass der Urin gebunden werden kann. Dies bringt dir nicht nur einen Kostenvorteil, sondern senkt zugleich auch die Ammoniakbelastung. Dasselbe gilt für die Staub-, Pilz- und Sporenkonzentration in der Luft.

Die unterschiedlichen Arten von Stallmatten für Pferde

Bist du auf der Suche nach einer Stallmatte für dein Pferd, so solltest du wissen, dass sich diese vor allem in ihren Materialien unterscheiden. Im Folgenden möchten wir dir kurz erläutern, welche Eigenschaften, die verschiedenen Stallmattenmaterialien mit sich bringen:

Pferde Stallmatte aus Gummi

  • Preiswert in der Anschaffung
  • Glatte Oberfläche mit einzelnen Noppen für den sicheren Halt bei Nässe
  • Unkomplizierte Reinigung
  • Langlebig und robust
  • Allerdings relativ geringe Stoßdämpfung und Wärmeisolierung

Pferde Stallmatte aus Gummigranulat

  • Mittlere Preisklasse
  • Rutschfeste, raue Oberfläche ohne zusätzliche Noppen
  • Einfach und schnell zu reinigen
  • Extrem elastisch und stoßdämpfend
  • Jedoch nur eine geringe Wärmeisolierung

Pferde Stallmatte aus EVA

  • Mittlere Preisklasse
  • Angeraute Oberfläche häufig auch mit zusätzlichen Noppen versehen
  • Einfach zu säubern
  • Sehr stoßdämpfend und elastisch
  • Perfekte Wärmeisolierung
  • Dafür aber nicht ganz so robust und langlebig

Hinweis: Am besten wählst du eine Stallmatte aus EVA oder Gummigranulat. Denn hier ist der wichtige Aspekt der Gelenkschonung sichergestellt. Und wer nur ein bisschen mit Pferden vertraut ist, der weiß, welch ein Drama es sein kann, wenn Pferde Gelenkprobleme haben. Daher solltest du hier keinesfalls am falschen Ende sparen.

Die wichtigsten Kaufkriterien: Darauf solltest du beim Erwerb achten!

Möchtest du dir eine Stallmatte zulegen, solltest du nicht nur die unterschiedlichen Materialien kennen, sondern dich auch mit einigen weiteren wichtigen Kaufkriterien auseinandersetzen. Hierzu zählen unteranderem folgende:

Maße

Bei Stallmatten gibt es überwiegend zwei unterschiedliche Standardmaße zu erwerben. So sind die meisten Pferde Stallmatten entweder in der Größe 120 x 80 cm oder in der Größe 100 x 100 cm konzipiert. Hin und wieder gibt es aber auch Modelle in den Maßen 120 x 90 cm oder aber kleiner Ausführungen. Letztere erinnern an die Größe von Pflastersteinen. Egal für welche Maße du dich entscheidest, beim Verlegen einzelner Stallmatten sind diese immer zuzuschneiden. Es sei denn, du entscheidest dich dazu, eine ganze Bahn von einer Stallmatten-Rolle in der Pferdebox auszulegen.

Gewicht

Je nach gewählter Stallmatte variiert natürlich auch das Gewicht. Grundsätzlich gilt, umso größer die Maße in cm, desto höher das Gewicht. Aber auch die Materialstärke in mm und das Eigengewicht des gewählten Material spielen hier mit rein. Wichtig zu wissen ist, dass das Gewicht im späteren Einsatz völlig gleichgültig ist, lediglich beim Verlegen spielt es eine Rolle.

Materialstärke und Wärmeisolierung

Der Materialstärke solltest du deine ganze Aufmerksamkeit schenken, denn je höher diese ist, desto weicher und somit auch gelenkschonender ist die Stallmatte. Wir empfehlen die daher eine Materialstärke von 200 bis 300 mm. Daneben ist es aber auch wichtig, dass die gewählte Stallmatte dein Pferd von untern gut gegen Kälte isoliert. Denn kalte Hufen machen es deutlich anfälliger für Krankheiten.

Design und Farbe

Da Stallmatten praktisch orientiert sind, stehen dir hier nicht allzu viel Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Zu den üblichen Farben zählen Schwarz, Rot und Braun. Auch in der Form gibt es keine großen Besonderheiten. Du kannst dich lediglich zwischen quadratischen oder rechteckigen Stallmatten entscheiden.

So reinigst du deine Pferde Stallmatte!

Hast du die Pinkelecken deines Pferdes mit etwas Einstreu ausgelegt, so musst du dieses vor der gründlichen Reinigung der Stallmatte erst entfernen. Anschließend kannst du die gesamte Matte mit einem Wasserschlauch abspritzen und mit einem Besen sauber schrubben. Diese Art von Reinigung ist allerdings nur dann nötig, wenn die Mattenoberfläche extrem hartnäckig verdreckt ist. Für die tägliche Stallpflege reicht es jedoch völlig aus, die Stallmatte einmal abzukehren und so von größeren Verschmutzungen zu befreien.

Ein bis zweimal im Jahr solltest du deine Stallmatte auch von unten gründlich mit einem Wasserschlauch reinigen. Denn so lassen sich unangenehme Gerüche bestmöglich vermeiden. Wichtig ist, dass der Wasserstrahl ausreichend Druck aufweist, denn nur so wird der Dreck auch wirklich abgespült. Auf die Reinigung mittels Hochdruckreiniger solltest du allerdings besser verzichten, denn der harte Wasserstrahl könnte durchaus zu Beschädigungen am Material führen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel