Der englische Rasen. Für viele Gartenbesitzer ist er der Inbegriff der perfekten Grünfläche. Dicht gewachsen und satt grün, zu einfach jeder Jahreszeit schön anzusehen und weltweit bekannt durch seinen vielseitigen Einsatz in Gärten und Parkanlagen einfach überall in der Welt. Doch was so manchem passionierten Gärtner wohl noch nicht bekannt sein dürfte … der englische Rasen ist nichts anders, als der sogenannte Zierrasen. Was selbst hierzulande gerne als „perfekter englischer Rasen“ bezeichnet wird, ist also nicht mehr und nicht weniger als eine besondere Rasen Art, mit unverkennbaren Charakteristiken und einer stetig steigenden Beliebtheit. Doch was macht den Zierrasen so besonders? Für wen eignet er sich perfekt und was braucht diese Rasen Art und zum perfekten englischen Rasen zu werden?


Was ist ein Zierrasen?

Wer sich für eine Grünfläche im Stil englischer Gärten und Parkanlagen entscheidet, der entscheidet sich für die Nutzung des sogenannten Zierrasen oder aber auch Garten- oder Parkrasens. Diese besondere Rasen Art ist eine speziell für Parkanlagen und Gärten konzipierte Rasensorte, die allem voran durch ihr gleichmäßiges und dichtes Wachstum, den vergleichsweise sehr dünnen und somit zarten Grashalmen sowie einer stattgrünen Rasenoptik besticht. Spricht man also von einem sogenannten Zier- oder englischen Rasen so bezeichnet man damit:

  • Eine besondere Rasen Art für Gärten und Parkanlagen.
  • Eine Rasen Art die mitunter als Parkrasen oder englischer Rasen bezeichnet wird.
  • Eine Rasen Art die sich durch besondere Charakteristika auszeichnet.

Schon seit vielen Jahren wird der Zierrasen mit dem englischen Rasen assoziiert. Wobei hierbei keine besondere Rasen Art sondern vielmehr das Erscheinungsbild von englischen Park- und Grünflächen gemeint ist. Perfekt dicht gewachsen, satt grün und akkurat geschnitten. Das ist der englische Rasen, wie wir ihn alle kennen und allein die Tatsache, dass jeder bei der Erwähnung des englischen Rasens sofort weiß, was damit gemeint ist, zeigt auf, wie überaus vielseitig diese besondere Rasen Art verwendet wird. Ob in Europa oder Amerika, Asien oder Australien, nahezu überall in der Welt findet man Parkanlagen, Gärten oder repräsentative Grünflächen, die mithilfe des Zierrasens in eine perfekte Grünfläche verwandelt wurden. So verwundert es denkbar wenig, dass dank der einzigartigen Besonderheiten dieser Rasen Art, der Zierrasen zu den am meist genutzten Rasenarten unserer Zeit gezählt wird.

Besonderheiten im Überblick | Was macht diese besondere Rasen Art aus?

Zierrasenpflege

Der Zierrasen ist eine besondere Rasen Art, der vielerorts als „englischer Rasen“ bekannt ist.
© Adobe Stock: Sebastian – 218133312

Um die enorme Beliebtheit und häufige Nutzung des sogenannten Zierrasens für Parkanlagen und gepflegte Rasenflächen verstehen zu können, gilt es die Besonderheiten dieser Rasen Art zu kennen und zu verstehen, welchen Einfluss diese auf das optische Erscheinungsbild und den Rasen an sich nehmen. Denn der Zierrasen ist nicht nur eine überaus beliebte und ganzjährig satt grüne Rasen Art, nein es ist zudem eine Rasen Variation, die zu aller erst aufgrund der enthaltenen Grassorten kaum mit anderen Rasen Arten wie zum Beispiel dem Spielrasen oder dem Wildrasen vergleichbar ist.

Die erste Besonderheit dieser Rasen Art ist somit die Kombination der enthaltenen Grassorten. Denn im Gegensatz zu anderen Rasen Arten findet man im Zierrasen weder Wildgräser noch sogenannte Weidegräser und natürlich sind Blumen in einem perfekten englischen Rasen ebenso wenig zu finden. Doch es gibt nicht nur die eine Gras Art, die enthalten sein kann. Abhängig von Hersteller und Zusammenstellung findet man in Zierrasensamenmischungen mitunter folgende Gräser Arten:

  • Weißes Straußgras (Agrostis stolonifera)
  • Rotes Straußgras (Agrostis Capillaris)
  • Haarblättriger Schwingel (Festuca trachophylla)
  • Horst-Rot-Schwingel (Festuca nigrescens)
  • Rotschwingel (Festuca rubra commutata)
  • Ausläufer Rotschwingel (Festuca rubra rubra)

Doch natürlich sind es nicht allein die enthaltenen Grassorten, die den Zierrasen zu dem machen, was er ist. Einer besonderen Rasen Art, die sich maßgeblich von klassischen Rasen Arten wie dem Spielrasen oder dem Wildrasen unterscheiden. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Rasen Arten besticht der Zierrasen durch seine sattgrüne Färbung, die im Übrigen ganzjährig möglich ist, wenn die nötige Rasenpflege gewährleistet wird. Doch genau die ist bei dieser Rasen Art etwas aufwendiger. Regelmäßiges Düngen, Wässern und natürlich mindestens einmal die Woche Rasenmähen muss schon gegeben sein, um den Zierrasen in seiner vollen Pracht erhalten zu können. Man sieht, die Unterschiede zu anderen Rasen Arten sind durchaus vielseitig und für den besseren Überblick, folgen nun die wichtigsten auf einem Blick und im direkten Vergleich:

ZierrasenSonstige Rasen Arten
Enthält Straußgräser und SüßgräserEnthält diverse Grasarten
Sehr dichter wuchs mit feinen BlätternDichter wuchs mit feinen Blättern
Rasendichte von bis zu 100.000 Halmen je QuadratmeterRasendichte von bis zu 75.000 Halmen je Quadratmeter
Hoher PflegeaufwandNormaler Pflegeaufwand
Ganzjährig satt grünes RasenbildNur bedingt ganzjährig sattgrünes Rasenbild



Schon ein flüchtiger Blick auf diese Unterscheidungen zeigt, Rasen ist nicht gleich Rasen und allem voran der auch als englischer Rasen bezeichnete Zierrasen verfügt über maßgebliche Besonderheiten, die nicht nur dessen Erscheinungsbild und die damit verbundene weltweite Bekanntheit dieser Rasen Art beeinflussen, sondern eben auch dessen klassischen Einsatzgebiete.

Einsatzgebiete | Wo kommt der Zierrasen zum Einsatz?

Ursprünglich wurde der sogenannte Zierrasen konzipiert, um dekorative Grünanlagen zu begrünen. Wenig verwunderlich also, dass diese Rasen Art dafür bekannt ist, eindrucksvolle Prachtgärten oder Grünanlagen von Schlössern und repräsentativen Gebäuden zu gestalten. Doch aufgrund der Eigenarten dieser Rasen Art und nicht zuletzt, weil der Zierrasen ganzjährig ein sattes Grün vorzuweisen hat, findet man den Zierrasen heutzutage längst auch abseits dieser klassischen Einsatzgebiete. Ob im Garten- und Landschaftsbau oder im privaten Gebrauch, die klassischen Einsatzgebiete dieser Rasen Art haben sich spürbar geändert und finden sich heutzutage in folgenden Bereichen:

  • Die Begrünung von öffentlichen Parkanlagen.
  • Die Begrünung von repräsentativen Grünflächen.
  • Die Begrünung von Rasenflächen vor und um Häuser.
  • Die Begrünung von Rasenflächen im privaten Bereich.
  • Die Begrünung von Rasenflächen im Zuge der Landschaftsgestaltung.

Zudem lässt sich in den vergangenen Jahren ein spürbarer Trend hin zum Zierrasen im privaten Bereich ausmachen. Mehr und mehr Gärten werden anstatt mit klassischem Sport- und Spielrasen mit Zierrasen begrünt. Grund hierfür ist mitunter der Wandel des Gartens und seiner Nutzung. Denn mehr und mehr Gärten werden bewusst als grüne Oase der Ruhe entwickelt und erfordern somit keine stark belastbaren Rasenflächen. Vielmehr ist eine schöne und gleichmäßig gewachsene Wiese gewünscht, die ganzjährig mit ihrem satten Grün zu überzeugen weiß. So verwundert es letztlich weniger, dass auch in privaten Gärten und öffentlichen Parkanlagen mehr und mehr der Zierrasen zum Einsatz kommt und den klassischen Sportrasen verdrängt.

Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten!

Ganz gleich, für welchen Einsatzbereich Sie sich für einen Zierrasen entschieden haben. Ob es nun der eigene Garten sein soll, der mit dieser besonderen Rasen Art gestaltet werden soll oder aber eine Parkanlage oder Rasenfläche vor dem eigenen Haus. Bevor sie sich daran machen können, ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, benötigen sie den entsprechenden Rasen. An sich kein Problem, den Zierrasensamen kann heutzutage nicht nur im Fachhandel oder Gartencenter, sondern auch online im Internet gekauft werden. Doch nicht jedes Produkt ist gleich hochwertig oder für ihren Einsatzwunsch geeignet. Es gilt also wie so oft, wichtige Kaufkriterien zu beachten, um letztlich genau den perfekten englischen Rasen zu erhalten, den sie sich wünschen. Achten Sie daher unbedingt auf die nun folgenden wichtigsten Kaufkriterien, um das Zierrasensaatgut zu erhalten, dass Sie benötigen!

Premium- oder Standardsaatgut | Welche Art von Rasensamen soll es sein?

Die erste Kaufentscheidung, die sie in jedem Fall gut überdenken sollten, bezieht sich auf das Saatgut. Denn obgleich nicht immer auf den ersten Blick sofort ersichtlich, ist Saatgut nicht gleich Saatgut. Zur Auswahl stehen das sogenannte Premiumsaatgut und das klassische Standardsaatgut.

Grundsätzlich kann und muss gesagt werden, dass die maßgeblichen Unterschiede zwischen einem Standard- und einem Premiumsaatgut bei weiten nicht mehr so dominant sind, wie sie es noch vor wenigen Jahren waren. Denn die Entwicklung im Saatgutbereich führte dazu, dass heutzutage selbst das klassische Standardsaatgut über sehr gute Keimfähigkeiten verfügt und auch hinsichtlich der eigentlichen Pflanzenmerkmale ist für den passionierten Gärtner oder Laien kaum noch ein Unterschied zwischen Premium- und Standardsaatgut auszumachen. Dennoch gibt es qualitative Unterschiede, die je nach Einsatzbereich des Saatguts durchaus relevant sein können. Zu Ihnen zählen:

  • Die enthaltene Artenvielfalt.
  • Die Qualität der enthaltenen Pflanzsamen.
  • Die Ansprüche und Anforderungen für ein optimales Wachstum.
  • Die Ansprüche und Anforderungen für eine dauerhaft optimale Optik.

Die Entscheidung für oder gegen eine Saatgutvariante sollte somit nicht allein aufgrund des Preises getroffen werden, sondern allem voran aufgrund des tatsächlichen Bedarfs, der gewünschten Ergebnisse und der damit verbundenen Konsequenzen. Wer einen hochwertigen und belastbaren Zierrasen wünscht, der selbst bei ungünstigen Witterungs- und Lagebedingungen optimal gedeiht und über viele Jahre hinweg erhalten bleibt, der ist nach wie vor mit Premiumsaatgut besser beraten, als vergleichsweise günstigeren Produkten aus dem Standardsaatgutsegment.

Unser Rat an Sie…
Treffen sie die Wahl nicht allein aufgrund scheinbar offensichtlicher Auswahlkriterien. Ja natürlich, der Preis spielt eine wichtige Rolle. Doch nicht immer ist ein günstiges Produkt vorzuziehen. Überlegen sie sich worauf es ihnen ankommt und wenn sie einen dicht gewachsenen und belastbaren Zierrasen wünschen, der sie über viele Jahre erfreuen soll, dann sollten sie ihren Fokus eindeutig auf Produkte aus dem Premiumsaatgutsegment richten.

Grasarten & Rasendichte | Was ist enthalten und wie dicht wächst der Rasen?

Ob nun Premiumsaatgut oder Saatgut aus dem Standardsegment, jede Saatgutmischung enthält verschiedenste Grasarten und ermöglicht somit unterschiedlichste Wachstumsbesonderheiten. Es gilt also, in jedem Fall auch einen Blick auf die enthaltenen Grassorten und die Herstellangaben bezüglich der Rasendichte zu achten. Denn ganz gleich für welchen Zweck und an welchem Standort eine Rasenfläche mit Zierrasen begrünt werden soll, am Ende sollte der Rasen dicht gewachsen und satt grün sein und genau das ist nur möglich, wenn die das Saatgut eine ausreichende Vielfalt an enthaltenen Grasarten vorzuweisen hat, um ein dichtes Rasenwachstum zu ermöglichen. Achten Sie daher unbedingt auf:

  • Angaben bezüglich der enthaltenen Grasarten.
  • Angaben bezüglich des prozentualen Anteils einzelner Grassorten.
  • Angaben zur Rasendichte und Strapazierfähigkeit des Rasens.

Für einen optimalen englischen Rasen empfehlen Experten im übrigen Saatgut, das über zumindest drei verschiedene Grassorten verfügt und eine durchschnittliche Rasendichte ab 75.000 Trieben je Quadratmeter vorzuweisen hat. Dieser Wert – bezogen auf die Dichte der einzelnen Grastriebe – versteht sich im Übrigen als Mindestmaß, je dichter die Grasnarbe verwächst, umso schöner und grüner wird der Rasen. Ein Wert von 80.000 bis 100.000 ist durchaus üblich, zumindest im Segment der hochwertigen Premiumsaatgutmischungen für einen perfekten englischen Rasen. Derartige Samenmischungen gewährleisten dann im Übrigen bei richtiger Pflege auch eine optimale Strapazierfähigkeit und Haltbarkeit der Rasenfläche.

Gebindeeinheit & Ergiebigkeit | Wie viel Saatgut für welche Fläche?

Sobald die Wahl für das Saatgutart und den darin enthaltenen Gräsermischung getroffen ist, gilt es zu entscheiden, welche Gebindeeinheit nötig ist, um die erforderliche Ergiebigkeit zu erhalten. Grundsätzlich ist dies eine Kaufentscheidung, die denkbar einfach zu treffen ist, wenn man denn weiß, welche Fläche mit dem Saatgut begrünt werden soll. Denn die Hersteller von Grassamen bieten nicht nur allerhand Informationen zum Saatgut, sondern auch zu dessen Ergiebigkeit. Um also die passende Gebindeeinheit zu finden, achten sie auf folgende Herstellerangaben:

  • Die Füllmenge der Gebindeeinheit.
  • Die Ergiebigkeit (zumeist in Form eines „Ausreichend für“ Hinweises).

Bedenken sie jedoch, dass nicht immer alle Samenkörner eine Graspflanze austreiben, und kalkulieren sie daher eine Reserve für eine eventuell nötige Nachsaat mit ein. Um wirklich ausreichend Saatgut zu haben, sollten sie also ausreichend Saatgut für die erforderliche Quadratmeteranzahl plus einer Nachsaatreserve von zehn Prozent wählen. So ist ein störender Nachkauf nahezu ausgeschlossen und sie können sich nach dem Kauf des Zierrasensamens gänzlich der Aussaat und Pflege des neu angelegten Rasens widmen.

Aussaatzeitpunkt | Wann kann oder muss die Aussaat erfolgen?

Ein weiterer wichtiger Aspekt, beim Kauf von Zierrasensamen, ist die Aussaat oder vielmehr der mögliche Aussaatzeitpunkt. Denn obgleich natürlich unbestritten der Frühling der bestmögliche Aussaatzeitpunkt ist, um ein optimales Wachstum des Rasens zu gewährleisten, kann die Aussaat auch zu einem anderen Zeitpunkt erfolgen. Um dann ebenso gute und zufriedenstellende Ergebnisse zu erhalten, ist es unabdingbar ein Rasensamenprodukt zu wählen, dass für den Zeitpunkt der Aussaat geeignet ist. Achten Sie daher unbedingt auf Angaben des Herstellers bezüglich der Aussaat.

Unser Tipp für den optimalen Aussaatzeitpunkt!
Viele Rasensamen können heutzutage von April bis Oktober ausgesät werden und keimen im Frühling wie auch im Sommer problemfrei. Doch bei zu trockenem Wetter, kann selbst das beste Saatgut nur bedingt wachsen. Unser Tipp daher … nutzen Sie vor der Aussaat einen sogenannten Bodenaktivator um ein bestmögliches Bodenklima für die Rasensamen zu erhalten und wässern sie nach der Aussaat täglich mehrmals die neue Rasenfläche. So keimen die Rasensamen besser und ihr Zierrasen wird schneller und dichter wachsen!

Keimzeit & Düngebedarf | Was ist nach der Aussaat der Schattenrasensamen nötig?

Zu guter Letzt sollten sie auf jedem Fall auch auf Herstellerangaben hinsichtlich der durchschnittlichen Keimzeit, sowie des nach der Aussaat nötigen Düngebedarfs achten. Denn natürlich benötigt ein neu angelegter Rasen eine gewisse Pflege und allem voran ein neu angelegter Zierrasen kann kaum ohne ausreichender Pflegemaßnahmen zu dem perfekten englischen Rasen heranwachsen, der mit der Aussaat angestrebt wurde. Entsprechend wichtig sind die Angaben des Herstellers zur optimalen Pflege der neu angesäten Rasenfläche. Achten Sie daher unbedingt auf folgende Hinweise und Informationen:

  • Die durchschnittliche Keimzeit (zumeist in Tagen angeführt)
  • Die frühestmögliche Belastbarkeit /Strapazierfähigkeit des Rasens
  • Hinweise zum Wässerungs- und Düngebedarf (direkt nach der Aussaat)
  • Hinweise zum allgemeinen Rasenpflegebedarf (z.B.: ab wann der erste Rasenschnitt nötig ist)

Obgleich auf den ersten Blick weniger wichtig, sind diese Hinweise essenziell für die erfolgreiche Anlage eines Zierrasens und dessen optimale Versorgung. Denn der Zierrasen ist weit anspruchsvoller als klassische Rasen Arten wie der Sportrasen oder aber der Wildrasen. Achten sie daher unbedingt auf diese Hinweise und bevorzugen Sie Saatgutmischungen, mit umfassenden Angaben zur früheste möglichen Belastbarkeit, dem Düngebedarf und Hinweisen bezüglich der nötigen Rasenschnittpflege.

Achtung bei Produkten ohne ausreichende Information!
Obgleich die Anlage eines Rasens kein unmögliches Vorhaben darstellt, ist der erstmalige Einsatz von Zierrasensamen für viele Anwender mit zahlreichen Stolpersteinen verbunden. Fehlen wichtige Hinweise zur korrekten Pflege, führt dies nicht selten dazu, dass der neu angelegte Zierrasen nicht wie gewünscht anwächst. Da aber Saatgutmischungen von Hersteller zu Hersteller unterschiedliche Pflegebedürfnisse mit sich bringen können lautet unser Rat an Sie … wählen sie ausschließlich Saatgutmischungen mit ausriechenden Hinweisen zur Nutzung und anschließenden Rasenpflege oder informieren sie sich direkt beim Hersteller über die bestmöglichen Pflegemaßnahmen.

Zierrasensamen im Test – die beliebtesten Produkte im direkten Vergleich

Ganz gleich, wo der perfekte Zierrasen angelegt werden soll, bevor der perfekte Zierrasen als optisches Highlight seinen Besitzer erfreuen kann, gilt es den nötigen Zierrasensamen zu kaufen. Grundsätzlich dieser Tage kein Problem, denn im Gartencenter, im Fachhandel und natürlich auch im Internet bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, um Zierrasensamen unterschiedlichster Hersteller zu kaufen. Doch welches dieser Produkte ist nun das Beste? Mit welchem Zierrasensamen erhält man den gewünschten Rasen und welche Produkte sind womöglich nicht ganz das, was man sich als Konsument erwarten würde? Wir haben uns für sie umgesehen und die aktuell beliebtesten Produkte aus dem Segment der Zierrasensamen ermittelt und das sind sie, die besten Zierrasensamen im direkten Vergleich!

Greenato „Berliner Tiergarten“ Zierrasensamen

Greenato „Berliner Tiergarten“ Zierrasensamen

Das erste Produkt aus dem Bereich der Zierrasensamen, welches wir Ihnen aufgrund der vielen positiven Kundenmeinungen vorstellen möchten, ist der Berliner Tiergarten Zierrasen der Marke Greenato, der im Fachhandel, im gut sortierten Gartencenter und natürlich online im Internet für einen durchschnittlichen Kaufpreis von 25,00 Euro für den zehn Kilogrammsack Saatgut erstanden werden kann.

Dieser hochwertige Markensamen weiß mit vielen hochwertigen Eigenschaften zu überzeugen. Doch wir möchten an dieser Stelle bei den Grundlegenden Fakten beginnen. Zum einen wären da die unterschiedlichen Gebindeeinheiten, die Greenato für dieses Produkt offeriert. Ob große Rasenfläche oder überschaubare kleine Wiese, Greenato bietet für jeden Bedarf die passende Gebindeeinheit und ermöglicht so einen bedarfsorientierten Kauf ohne unnötigen Überschuss in Kauf nehmen zu müssen. Zudem spricht die Ergiebigkeit für sich. Die zehn Kilogramm Einheit ist ausreichend für sage und schreibe bis zu 400 Quadratmeter Zierrasenfläche und sollte das Saatgut einmal nicht wunschgemäß anwachsen, so kann diese Rasensamenmischung auch für die Nachsaat genutzt wird. Eine schnelle Keimung der einzelnen Saatkörner und eine daran anschließende schnelle Etablierung des Rasens sind weitere Vorteile, die dieses Premiumsaatgut aus dem Segment des Zierrasens zu einem echten Geheimtipp für alle Freunde des „englischen Rasens“ macht. Doch natürlich bietet Greenato mehr, als nur eine ergiebige und schnell wachsende Samenmischung. Nein der Berliner Tiergarten Rasensamen hat ein weiteres wichtiges Merkmal, dass allem voran in den vergangenen Jahren wichtiger und wichtiger wurde. Er verträgt selbst hohe Trockenheit und verliert somit selbst bei Hitzewellen nicht sein saftig sattes Grün. Ob nasskalt oder heißtrocken, Greenato hat eine Rasenmischung auf den Markt gebracht die mit den unterschiedlichsten Witterungsverhältnissen problemfrei zurechtkommt und dabei stets schön anzusehen und problemfrei zu pflegen ist.

Ein wirklich beeindruckendes Preis-Leistung-Verhältnis das die Firma Greenato hier mit ihrer Berliner Tiergarten Zierrasensamen Mischung geschnürt hat. Wenig verwunderlich also, dass dieses Saatgut für Zierrasenflächen längst zu einem echten Verkaufsschlager wurde, weswegen es auch in unserem direkten Vergleich definitiv überzeugen konnte!

VorteileNachteile
  • Greenato Markenqualität
  • auch bei Trockenheit noch saftig grün
  • strapazierfähiger und pflegeleichter Zierrasen
  • Schnelle Keimung des Rasens
  • Schnelle Etablierung des Rasens
  • Auch zur Nachsaat nutzbar
  • Gebindeeinheit 10Kg
  • Ausreichend für: 350 – 400 m²
  • Auch in größeren Gebindeeinheiten erhältlich
  • Keine Angabe zur Rasendichte
  • Keine Angaben zur Anwendungszeit
  • Keine Angaben zu den enthaltenen Grassorten

 

Pegasus Rasenmischung Zierrasen

Pegasus Rasenmischung Zierrasen

Das zweite Zierrasenprodukt, welches wir Ihnen aufgrund der vielen positiven Bewertungen im Internet sowie dem gebotenen Preis-Leistungs-Verhältnis vorstellen möchten, ist die Pegasus Rasenmischung für Zierrasen, die im Fachhandel, im gut sortierten Gartencenter und natürlich online im Internet für einen durchschnittlichen Kaufpreis von 45,00 Euro je zehn Kilogramm Einheit erworben werden kann.

Bei dieser Saatgutmischung handelt es sich um ein sogenanntes Premium-Gartenprodukt für den Haus und Gartengebrauch, welches dank Qualitäts-Rasensaatgut einen strapazierfähigen und ganzjährig satt grünen Zierrasen verspricht. Möglich macht dies die Kiepenkerl Qualitäts-Rasensaatgutmischung, die bei einer Gebindeeinheit von 10 Kilogramm eine Ergiebigkeit von rund 250 Quadratmetern ermöglicht. Mit einer Packung dieses Premium-Saatguts lässt sich somit problemfrei eine gesamte Rasenfläche im heimischen Garten begrünen. Jedoch braucht es ein wenig Erfahrung mit anspruchsvollen Zierrasenflächen, denn obgleich das Saatgut durchaus hochwertig ist, fehlen wichtige Hinweise bezüglich der nötigen Pflege direkt nach der Aussaat sowie im Verlauf der ersten Wachstumsmonate. Ein Manko für unerfahrene Gärtner, kein Problem hingegen für jene, die bereits erste Erfahrungen mit Zierrasenflächen gemacht haben und daher wissen, dass diese Rasen Art einen gesteigerten Pflegebedarf hinsichtlich Wässerung, Dünung und Schnitt erfordert.

Alles in allem weißt die Pegasus Zierrasenmischung jedoch all das auf, was man sich von einem hochwertigen und gutem Produkt erwarten darf. Schnelle Keimung und ein sattes Grün der Rasenfläche, frühe Belastbarkeit nach ca. ein bis eineinhalb Wochen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durchaus als fair und angemessen zu bezeichnen, weswegen dieses Zierrasensamenprodukt trotz überschaubarer Herstellerinformationen und mangelnder Hinweise bezüglich der enthaltenen Grassorten durchaus im Vergleich zu überzeugen wusste.

VorteileNachteile
  • Pegasus Markenqualität
  • Kiepenkerl Qualitäts-Rasensaatgut
  • strapazierfähiger Zierrasen
  • Schnelle Keimung des Rasens
  • Gebindeeinheit 10Kg
  • Ausreichend für: 250 m²
  • Keine Angabe zur Rasendichte
  • Keine Angaben zur Anwendungszeit
  • Keine Angaben zu den enthaltenen Grassorten

 

Kiepenkerl Majestic Royal Rasen

Kiepenkerl Majestic Royal Rasen

Das letzte Produkt aus dem Segment der Zierrasensamenmischungen, welches wir Ihnen aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses wie auch den verifizierten Produktbewertungen im Internet vorstellen möchten, ist der Majestic Royal Rasen der Marke Kiepenkerl, der im Fachhandel, im Gartencenter und online im Internet für einen durchschnittlichen Kaufpreis von rund 100,00 Euro je zehn Kilogramm Gebindeeinheit erworben werden kann.

Bei diesem Produkt handelt es sich um ein sogenanntes High Quality Premiumprodukt aus dem oberen Preissegment, welches mit vielen Besonderheiten zu überzeugen weiß. Zum einen wäre hier einmal die Qualität der Marke Kiepenkerl zu benennen. Denn diese Marke steht für beste Saatgutqualität und verspricht bezogen auf den Majestic Royal Rasen ausnahmslos beste Gräser für diese hochwertige Rasenmischung. Enthalten sind mitunter klassische Zierrasengräser wie die Festuca Rubra oder aber die Poa Pratensis. Die hohe Artenvielfalt ermöglicht einen schönen, sattgrünen und vor allem robusten und belastbaren Zierrasen der mit einer empfohlenen Schnitthöhe von drei bis vier Zentimetern und einer regelmäßigen Rasenpflege ganzjährig ein optimales Rasenbild garantiert. Geeignet ist diese Premiumsaatgutmischung für alle Standorte wobei hier sogar Schattenlagen kein Problem darstellen. Einzig, für die Aussaat in Schattenlagen erfordert es eine dichtere Aussaat, auf die der Hersteller in seinen Produktinformationen ausführlich eingeht. Dank der hochwertigen Qualität des Saatguts ist zudem eine schnelle Keimung bei optimalen Ansaat Bedingungen gewährleistet und in Verbindung mit dem vergleichsweise geringem Pflegeaufwand wird das hochwertige Premiumpaket perfekt abgerundet.

Der Kiepenkerl Majestic Royal Rasen ist somit obgleich aus dem oberen Preissegment stammend, in jedem Fall ein Produkt aus dem Bereich der Zierrasensamen, das auf voller Bandbreite zu überzeugen weiß. Eine hochwertige Saatgutmischung, mit optimalen Wachstumseigenschaften und einem geringem Pflegeaufwand. Was braucht es mehr, um eine perfekte Zierrasenfläche anlegen zu können. Einzig der Preis mag so manchen Schmerzen, dieser relativiert sich jedoch schnell, bedenkt man die Robustheit und Langlebigkeit dieser besonderen Rasenmischung.

VorteileNachteile
  • Kiepenkerl Markenqualität
  • Kiepenkerl Qualitäts-Rasensaatgut
  • strapazierfähiger und robuster Zierrasen
  • hochwertige und langlebige Mischung
  • Schnelle Keimung des Rasens
  • Gebindeeinheit 10Kg
  • Ausreichend für: 500 m²
  • Keine Angabe zur Rasendichte

 

Unser Fazit – Der Zierrasen, perfekte Grundlage für einen wunderschönen englischen Rasen!

Parkanlage mit Zierrasen

Ob im eigenen Garten oder in Parkanlagen, der Zierrasen ist eine der am meisten genutzten Rasen Arten unserer Zeit!
© Adobe Stock: Pefkos – 78132241

Der perfekte englische Rasen, wunderschön anzusehen, absolut gerade geschnitten und dicht gewachsen. Für viele ist diese perfekte Form der Grünanlage das absolut schönes und beste, dass man im eigenen Garten haben kann und so ist es wenig verwunderlich, dass mehr und mehr Gärtner danach streben, den perfekten englischen Rasen mithilfe des sogenannten Zierrasens zu erhalten.

Ø Preis37,20€43,62€104,94€
MarkeGreenatoPegasusKiepenkerl
Gebindeeinheit10 Kg10 Kg10 Kg
Ausreichend für:350 – 400 m²250 m² 500 m²
Qualitäts-Rasensaatgutkeine AngabeJaJa

Und wie könnte es auch anders sein? Denn der Zierrasen bietet sich genau dafür an, ist er doch dafür geschaffen, eine schöne und gepflegte Grünfläche zu schaffen. Doch Vorsicht! Wer sich für den Zierrasen entscheidet, der sollte schon beim Kauf des Saatguts auf beste Qualität achten und auch nach der Ausbringung der Zierrasensamen die nötige Rasenpflege nicht vernachlässigen. Denn nur wenn der Zierrasen regelmäßig und ausreichend bewässert und gedüngt wird und zudem regelmäßig belüftet wird, erhält man letzten Endes genau die perfekt gewachsene Grünfläche, die man sich erwartet hat!