Das Wetter nimmt Tag für Tag Einfluss auf unser Leben. Ob es nun der Weg zur Arbeit ist oder die Arbeit im Garten oder auf dem Feld. Das aktuelle Wetter bestimmt was wir anziehen, was wir uns für den Tag vornehmen oder welche Arbeiten ausgeführt werden. Da ist es gut und wichtig das aktuelle Wetter im Blick zu behalten und genau dafür gibt es Wetterstationen. Denn diese besonderen Messgeräte ermitteln alle relevanten Wetter Daten und stellen diese auf übersichtliche Art und Weise bereit.


Was ist eine Wetterstation?

Mit der Bezeichnung Wetterstation wird ein modernes Messgerät aus dem Segment der Wettermessgeräte bezeichnet, welches eine kompakte Übersicht wichtiger Wetterdaten wie zum Beispiel die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit oder den Luftdruck ermöglicht. Die Wetterstation ist somit ein Messgerät, welches unterschiedlichste Messwerte ermittelt und diese im Anschluss kompakt und übersichtlich darstellt. Mit der Bezeichnung Wetterstation wird somit ein präzises Messgerät bezeichnet das:

  • Dem Segment der Wettermessung zugeschrieben wird.
  • Das unterschiedlichste Wetterdaten ermittelt und anzeigt.
  • Das verschiedene Wettermessgeräte vereint.

Spricht man also von einer Wetterstation so ist für gewöhnlich ein hochpräzises Messgerät gemeint, welches in unterschiedlichster Ausführung konkrete Wetterdaten ermitteln und übersichtlich anzeigen kann.

Wetterstation ist nicht gleich Wetterstation!

Obgleich Wetterstationen an sich grundsätzlich immer eine vergleichbare Funktionsweise vorweisen, gibt es nicht die eine Wetterstation schlechthin. Vielmehr haben sich über die Jahre hinweg unterschiedliche Modelle und Bautypen entwickelt die in der heutigen Zeit eine kompakte Ermittlung der aktuellen Wetterlage ermöglichen. So unterscheidet man in der heutigen Zeit nach:

  • Wetterstationen für den privaten Einsatz in Gebäuden
  • Wetterstationen für den privaten Einsatz im Freien
  • Wetterstationen für den gewerblichen /landwirtschaftlichen Einsatz.
  • Wetterstationen für den meteorologischen Einsatz.

Grundsätzlich zählen alle Arten der Wetterstation zu meteorologisch genutzten Messgeräten die kompakte Wetterdaten ermitteln, doch der Funktionsumfang unterscheidet sich dennoch je nach Nutzungstyp erheblich. So verfügen Wetterstationen für den Innenbereich über ein vergleichsweises eingeschränktes Messspektrum, während Geräte für den gewerblichen oder landwirtschaftlichen Einsatz zusätzliche nutzungsrelevante Daten wie zum Beispiel die Niederschlagsmenge ermitteln. Die Art der Wetterstation entscheidet also nicht nur über deren Einsatz Ort, sondern auch über deren Leistungsspektrum und damit verbunden die Funktionsweisen die enthalten sind.

Funktionsweise & Leistungsspektrum | Wie ermittelt eine Wetterstation das Wetter?

Messspektrum Wetterstation

Eine Wetterstation ermöglicht die kompakte Messung unterschiedlichster Wetterwerte.
© Adobe Stock: marketlan – 154981515

Die Funktionsweise einer Wetterstation basiert grundsätzlich auf den jeweiligen Funktionsweisen der enthaltenen Wettermesstechnik. Denn im Gegensatz zu einem klassischen Thermometer, Hygrometer oder einem Windmesser verfügt die Wetterstation über all diese Wettermesstechnik und verbindet sie sozusagen.

Um also die aktuellen Wetterdaten zu ermitteln, misst die Wetterstation jeden einzelnen Wetterwert anhand der dafür nötigen Messtechnik. Die aktuelle Temperatur zum Beispiel wird in aller Regel bei modernen Stationen mittels eines digitalen Thermometers ermittelt und den Luftdruck ermittelt das inkludierte Hygrometer. Wird eine Wetterstation in Betrieb genommen oder aktiviert werden also mitunter folgende Messprozesse gestartet:

  • Die Messung der aktuellen Temperatur mittels Thermometer
  • Die Messung der Luftfeuchtigkeit / des Luftdrucks mittels Hygrometer.
  • Die Messung der Windstärke mittels Anemometer.

Zudem verfügen viele moderne Wetterstationen über weitere Funktionen wie zum Beispiel der Möglichkeit Referenzwerte zwischen Innen- und Außenwerten anzuzeigen oder aber Vergleichswerte zu früheren Messzeitpunkten auszugeben. Die grundlegende Funktionsweise der Wetterstation lässt sich daher wie folgt umschreiben: Alle enthaltenen Wettermessfunktionen werden abgerufen, die Werte ermittelt und das Ergebnis wird im Anschluss übersichtlich ausgegeben oder (bei fast allen modernen Geräten) digital angezeigt.

Einsatzort | Wo kommen Wettermessstationen zum Einsatz?

Doch wofür braucht es eigentlich eine solch kompakte Anzeige des aktuellen Wetters? Nun natürlich reicht oftmals der Wetterbericht in den Medien, um zu wissen, wie warm, kalt nass oder sonnig die kommenden Tage werden. Doch wer seinen Alltag dann doch etwas kompakter gestalten möchte oder aber zum Beispiel für den Anbau von Obst und Gemüse schlichtweg auf konkrete Wetterdaten angewiesen ist, der sollte auf die Wetterstation nicht verzichten.

Denn die Wettermessung mithilfe moderner Technik wurde genau dafür konzipiert. Kompakte Wetterdaten für eine optimale Ausführung unterschiedlichster Aufgaben und Tätigkeiten und das natürlich nicht nur rund um den Anbau von Obst und Gemüse. Nein, die Wetterstation findet sich in vielen Bereichen unseres modernen Alltages wieder, mitunter ist sie unverzichtbar für:

  • Die Luft- und Seefahrt.
  • Die Planung und Umsetzung von Bauprojekten.
  • Die Produktion von natürlichen Ressourcen (Forst- und Landwirtschaft)
  • Die Bewirtschaftung von Nutz- und Grünflächen.
  • Die Überwachung /Protokollierung der Wetterlage (Klima- und Umweltschutz).

Man sieht, die Einsatzorte der modernen Wettermessung sind vielseitig und entsprechend oft trifft man auf nicht immer auf den ersten Blick ersichtliche Wetterstationen. Es muss nicht immer die Wetterstation am Wegesrand sein, die aktuelle Luftdaten und temperaturwerte protokolliert, um so die Einhaltung der weltweiten Klimaschutzziele zu gewährleisten. Nein auch an Flughäfen, auf Schiffen, im eigenen Garten oder im Bereich gewerblicher oder industrieller Betriebe findet man nicht selten irgendwo eine Wetterstation, die eindeutigen Aufschluss auf die aktuelle Wetterlage und deren Besonderheiten ermöglicht.

Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten!

Wann und wo sie auch immer ihre neue Wetterstation kaufen möchten, sie sollten in jedem Fall auf wichtige Kaufkriterien achten. Denn nur wer auf eine hochwertige Verarbeitung, Hinweise bezüglich der Messgenauigkeit und dem eigenen Leistungsbedarf achtet, der wird am Ende genau die Wetterstation erhalten, die er benötigt und die letztlich eine zuverlässige und kompakte Ermittlung der aktuellen Wetterdaten ermöglicht. Aus diesem Grund sollten nicht nur Preis und Verarbeitung für die Kaufentscheidung von Bedeutung sein, sondern auch die folgenden wichtigen individuellen Kaufkriterien.

Stationsart | Welche Art von Wetterstation soll es sein?

Zu aller erst gilt es die passende Wetterstation Variante zu wählen. Denn obgleich grundsätzlich fast alle Arten von Wetterstationen vergleichbar nutzbar sind, so gibt es grundsätzliche Unterschiede einzelner Bauarten und genau auf diese kommt es im ersten Schritt des Kaufprozesses an. Stellen sie sich zunächst einmal folgende Fragen:

  • Wo soll die Wetterstation eingesetzt werden?
  • Soll nur im Außenbereich oder im Außen- und Innenbereich eine Messung erfolgen?
  • Sollen die Messwerte direkt an der Messstation oder an einem separaten Display abgelesen werden?

Anhand dieser einfachen Entscheidungshilfen erkennt man schnell, es gibt nicht die eine Wetterstation für einfach jeden Bedarf und jeden Einsatzort. Wer zum Beispiel ganz bequem beim Frühstück die aktuellen Wetterdaten ablesen möchte, der braucht eine Wetterstation mit einem separaten Display, welches via Funk mit der Messeinheit verbunden ist. Vorteil dieser Wetterstationen ist oftmals der, dass diese Modelle oftmals auch die Innendaten ermitteln. Wer das nicht braucht und gerne einmal Vorort die Daten abliest, der kann natürlich ein Modell mit einem Display an der Messeinheit wählen. Doch Vorsicht! Bei Wetterstationen, die etwas höher gelegen sind, ist ein separates Display in jedem Fall unverzichtbar.

Man sieht, die Wahl der Bauweise ist essenziell für einen komfortablen und zielgerichteten Einsatz. Wer hier schnell, schnell entscheidet, der wird den Kauf oftmals frühzeitig bereuen. Überlegen Sie sich daher genau, wo die aktuellen Wetterdaten ermittelt und wo sie abgelesen werden sollen und beginnen sie erst dann die erste Auswahl möglicher Modelle!

Funktionsumfang | Welche Wetterdaten sollen ermittelt werden?

Im nächsten Schritt geht es auch schon ans „Eingemachte“, nämlich den Funktionsumfang der Station. Denn natürlich gibt es für jeden Bedarf und Einsatzzweck passende Modelle mit den entsprechenden Funktionen und Messwerten. Grundsätzlich kann hierbei gesagt werden, dass nahezu alle Wetterstationen folgende Messwerte beinhalten:

  • Ermittlung der aktuellen Temperatur.
  • Ermittlung der aktuellen Luftfeuchtigkeit.
  • Ermittlung des aktuellen Luftdrucks.

Diese Basiswerte mögen allem voran für den privaten Einsatz durchaus ausreichend sein, doch so manches Mal braucht es dann eben doch etwas mehr im Bereich der Messfunktionen. Wer zum Beispiel die aktuelle Windlage, den durchschnittlichen Niederschlag oder gar Referenzmessungen benötigt, der sollte in jedem Fall ein Modell aus dem Profi-Segment wählen. Denn bei diesen Wetterstationen ist in aller Regel ein größeres Messspektrum enthalten und die Bestimmung dieser allem voran für die Landwirtschaft oder die Bewirtschaftung des eigenen Gartens relevanten Wetterdaten werden ebenso ermittelt und angezeigt.

Unser Tipp …
In der heutigen Zeit sind Wetterstationen mit einem vollumfänglichen Leistungsspektrum (also inkl. Anemometer, Hygrometer und CO) durchaus bereits für einen fairen Preis erhältlich. Lassen sie sich von Schlagwörtern wie „Profi-Line“ also nicht abschrecken. Nur weil das Messspektrum umfangreicher ist, muss für die Station kein kleines Vermögen ausgegeben werden!

Anzeige |Wie und wo sollen die Messwerte ausgegeben werden?

Natürlich sollte auch der Anzeige, also dem Display, Aufmerksamkeit geschenkt werden. Denn hier scheiden sich so manches Mal die Geister, wenn man sich unterschiedliche Modelle genauer ansieht. Markante Unterschiede hinsichtlich der Display-Art, der Größe des Displays wie auch der Übersichtlichkeit der angezeigten Daten können aus dem simplen Ablesen der aktuellen Wetterdaten schon einmal eine echte Herausforderung machen. Entsprechend wichtig sind hochwertige und kompakt gestaltete Anzeigen, die ein schnelles Ablesen der Wetterwerte ermöglicht. Achten Sie daher unbedingt auf:

  • Eine Displaygröße die dem Messspektrum angemessen ist.
  • Ein Display das selbst bei Sonnenlicht gut ablesbar ist.
  • Eine übersichtliche Gestaltung der Wetterdaten.

Zudem sollten sie bedenken, dass so manches Mal auch Wettereinflüsse das Ablesen erschweren können. Wenn die Anzeige der Wetterdaten also im Freien befestigt ist, sollte diese für ein optimales Ableseerlebnis soweit vor Wind, Wetter und Sonnenlicht geschützt sein, dass die Funktionalität gewährleistet bleibt. Hochwertige Modelle verfügen hierfür im Übrigen über Blenden die an den Seiten und im oberen Bereich angebracht sind und somit das Display uneingeschränkt ablesbar machen.

Wussten Sie eigentlich, dass…
… moderne LCD-Displays für den Innen- wie auch Außenbereich die beste Wahl sein können? Diese modernen Anzeigen ermöglichen dank modernster Technik eine optimale Anzeige und das absolut unabhängig von Lichtverhältnissen und Tageszeiten. Denn dank Beleuchtung und entspiegelter Oberflächen ist die Anzeige immer klar und deutlich erkennbar.

Extras & Zusatzoptionen | Darf´s ein wenig mehr sein?

App Zusatzfunktion Wetterstation

Für technikafine Nutzer gibt es auch Stationen mit App-Funktion.
© Adobe Stock: zapp2photo – 167388609

Natürlich sollte man auch den modernen Extras zumindest einen Augenblick der Aufmerksamkeit gönnen. Denn auch Wetterstationen verfügen heutzutage über so manches Extra. Der Trend dieser Tage ist die Datenübertragung der Messwerte auf das Handy. Hierbei wird mittels Wetterstation-App das Ablesen der aktuellen Wetterlage von einfach überall möglich. Doch auch Funktionen wie eine „Punkt-Messung“ sind möglich, wenn sie im Leistungsspektrum als „Highlight Funktion“ enthalten ist.

Wer also ein wenig mehr Leistung möchte, der findet bei renommierten Herstellern so manche Zusatzoption, die durchaus einen spürbaren Mehrwert für die alltägliche Wettermessung ermöglichen kann!

Montage & Wartung |Was ist eigentlich nötig, um die Station nutzen zu können?

Zu guter Letzt sollten sie die Aspekte Montage und Wartung nicht vergessen. Denn zum einen muss so manche Wetterstation fest montiert werden und zum anderen werden die meisten Geräte mit Batterien betrieben, weswegen eine regelmäßige Wartung nahezu unverzichtbar ist. Bedenken sie daher folgende Aspekte:

  • Ist eine Festmontage nötig?
  • Wenn ja, wie kann die Montage erfolgen?
  • Werden die nötigen Montage Materialien mitgeliefert?

Zudem sollten sie bedenken, dass genaue Wettermessungen nur dann möglich sind, wenn die Wetterstation an einer Position aufgestellt wird, an der eine zuverlässige Messung möglich ist. Windgeschützte Bereiche sind im Falle einer gewünschten Windmessung denkbar unvorteilhaft und auch eine korrekte Temperaturermittlung ist nur dann möglich, wenn die Wetterstation an einem einigermaßen schattigen Platz aufgestellt wurde und die Temperaturwerte damit nicht verfälscht wurden.

Bedenken Sie also den Aspekt Montage und Wartung, um nicht direkt nach dem Kauf die ersten negativen Erfahrungen machen zu müssen und bedenken sie zudem, dass der optimale Montageort immer vom Leistungsspektrum der Wetterstation abhängig ist und die Hersteller in aller Regel Empfehlungen für den perfekten Messort im Bereich der Herstellerangaben hinterlegen.

Wetterstationen im Test – die besten Modelle im direkten Vergleich

Ob nun für den Innen- oder Außenbereich, ob für den privaten oder den landwirtschaftlichen Einsatz. Eine Wetterstation ist in der heutigen Zeit längst ein wichtiges Hilfsmittel, wenn es gilt die aktuelle Wetterlage zweifelsohne zu bestimmen. Wenig verwunderlich, dass die Verkaufszahlen der Hersteller beständig steigen. Das liegt natürlich mitunter daran, dass man Wetterstationen heutzutage beinahe überall kaufen kann. Ob im Bau- oder Gartencenter, im Internet oder auch beim Discounter um die Ecke. Zahlreiche Hersteller bieten Wetterstationen unterschiedlichster Art. Da fragt man sich durchaus schnell „Welche Wetterstation ist nun eigentlich die beste?“ Um eben diese Frage beantworten zu können, haben wir uns auf die Suche nach den aktuell beliebtesten Modellen gemacht und diese für Sie in unserem Vergleich unter die Lupe genommen.

Technoline Wetterstation WS 6446

Technoline Wetterstation WS 6446

Das erste Modell, welches wir Ihnen in unserem direkten Vergleich aufgrund seines fairen Preis-Leistungs-Verhältnisses sowie den vielen positiven Kundenrezessionen vorstellen möchten, ist die Technoline Wetterstation WS 6446. Dieses kompakte Modell ist im gut sortierten Fachhandel wie auch online für einen durchschnittlichen Kaufpreis von rund 35,00 Euro erhältlich.

Schon auf den ersten Blick weiß die Technoline Wetterstation WS 6446 mit ihrem modernen und schlichten Design zu überzeugen. Platzsparsam gestaltet braucht diese Station kaum mehr als eine Fensternische, um aufgestellt werden zu können und dank der Möglichkeit bis zu drei Außensensoren zu integrieren, lassen sich problemfrei Sensoren in verschiedensten Außenbereichen aufstellen. Zudem fällt direkt eine große Besonderheit auf. Die Wettertendenzvorhersage. Denn die Technoline Wetterstation misst nicht nur die Temperatur im Innen- wie auch Außenbereich, sowie die Luftfeuchtigkeit im Haus und den Luftdruck im Freien, sondern ermittelt direkt auch eine kompakte Vorhersage, wie das Wetter sich in den kommenden Stunden verändern könnte. Zudem verfügt das Modell über eine Datumsanzeige mit Wochentags Anzeige sowie eine Anzeige für die aktuelle Uhrzeit, die mittels Funk stets aktuell und korrekt gehalten wird. Abgerundet wird das Leistungspaket von einer Weckfunktion, die auf Wunsch aus der Wetterstation einen praktischen Wecker macht.

Alle sin allem ist die Technoline Wetterstation WS 6446 also ein wirklich hochwertiges und kompaktes Einstiegsmodell, dass allem voran für den privaten Einsatz in Wohnung und Haus absolut ausreichende Funktionen vorweist und dank hochwertiger Verarbeitung und stilvollem Design auch noch schön anzusehen ist.

VorteileNachteile
  • Marke Technoline
  • Kompakte Wetterstation für den privaten Einsatz
  • Bis zu 3 Außensensoren integrierbar
  • Wettertendenz Anzeige
  • Luftdruck Anzeige
  • Innenluftfeuchte Anzeige
  • Innen- und Außentemperatur
  • Exakte Uhrzeit
  • Aktuelles Datum
  • Wochentag Anzeige
  • Eingeschränktes Messspektrum

 

Bresser Wetterstation 5-in-1

Bresser Wetterstation 5-in-1

Die zweite Wetterstation, die wir Ihnen in unserem direkten Vergleich aufgrund ihres wirklich umfangreichen Leistungsspektrums wie auch der hochwertigen Verarbeitung und der damit verbunden Top-Bewertungen im Internet vorstellen möchten, ist die Bresser Wetterstation 5-in-1, die im gut sortierten Fachhandel, Gartencenter und natürlich online im Internet für einen durchschnittlichen Preis von 150,00 Euro erworben werden kann.

Schon der erste Blick offenbart … die Bresser Wetterstation 5-in-1 ist eine moderne Wetterstation die weder im privaten noch im landwirtschaftlichen Alltag Wünsche offen lässt. Hochwertig gefertigt und mit bester Messtechnik ausgestattet verfügt diese Wetterstation über fünf Sensoren, die neben der aktuellen Temperatur auch den Luftdruck, die Luftfeuchtigkeit, den Wind wie auch den Niederschlag bemisst und im Anschluss anschaulich auf einem externen LCD-Farb-Display mit einer beeindruckenden Größe von 7,3 Zoll ausgibt. Die Gestaltung des beleuchteten Farbdisplays ist ebenso hochwertig und komfortabel gestaltet. Jeder Messbereich hat seinen eigenen Anzeige bereich und so braucht man nicht erst lange nach dem korrekten Messwert suchen. Zudem wird natürlich auch bei diesem Modell das aktuelle Datum angezeigt. Zusätzlich gibt es Extras wie eine Übersicht der Mondphasen, einen Hitze-Index, sowie Taupunkte und eine informative Beaufort-Index-Übersicht. Abgerundet wird das beeindruckende Leistungsspektrum von wichtigen Funktionen wie der Weck- und Alarmfunktion sowie einer Frost-und Eiswarnung.

Alles in allem bietet Bresser mit dieser hochwertigen Wetterstation einfach alles, was es braucht um die aktuelle wie auch die bevorstehende Wetterlage jederzeit im Blick zu behalten. Einziges Manko an diesem Modell ist die Festinstallation die nötig ist, um das enorme Leistungsspektrum vollauf auszuschöpfen. Doch dank dem mitgelieferten Montageset sollte das nun wirklich kein Problem darstellen. Alles in allem ein Top Gerät, dass wir in unserem Vergleich nur zu gerne empfehlen!

VorteileNachteile
  • Marke Bresser
  • 5-in-1 Wetterstation
  • Außensensor (Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Windmesser, Regenmesser)
  • Fest montierte Wetterstation
  • Beleuchtetes farbiges LCD-Display (7,3 Zoll)
  • Weck- und Alarmfunktion
  • Frost- und Eiswarnung
  • 12-Stunden Wettervorhersage
  • Inkl. Anzeige: Mondphase, Hitze-Index, Taupunkt und Beaufort-Index
  • Inkl. Montagematerial
  • Festmontierte Wetterstation (benötigt erhöhte Messposition)

 

Froggit DL 5000 Funk Wetter Datenlogger

Froggit DL 5000 Funk Wetter Datenlogger

Die dritte und zugleich letzte Wetterstation, die es aufgrund ihres Leistungsspektrums wie auch den vielen positiven Bewertungen im Internet, in unseren direkten Vergleich schaffte ist der DL 5000 Wetter Datenlogger der Firma Froggit, den es im gut sortierten Fachhandel wie auch online für einen durchschnittlichen Kaufpreis von rund 150,00 zu erstehen gibt.

Bei dieser Wetterstation handelt es sich beinahe schon um so etwas wie ein High End Gerät mit vielseitiger Verwendbarkeit. Denn entgegen der anderen zwei Modelle in unserem Vergleich sammelt dieses Modell nicht nur allerlei aktueller Daten bezüglich der Temperatur oder der Luftfeuchtigkeit, nein dieses Modell ermöglicht es zugleich diese Daten übersichtlich zu verwalten und für langzeitvergleiche aufzubereiten. Denn ja der Wetter Datenlogger von Froggit ist weit mehr als eine simple Wetterstation. Micro-SD Karten kompatibel und mit der Möglichkeit des Datenexports wie auch der Datenspeicherung im Gerät, ermöglicht dieses Modell nämlich eine Aufzeichnung der Wetterdaten und damit verbunden eine Auswertung eben dieser. Zudem verfügt das Modell über sechs Funksensoren die zudem eine selektive Wetteranalyse ermöglichen. Man kann also punkt genau bestimmen an welchem Wort, zu welcher Zeit, welche Werte vorherrschten. Diese Daten können dann entweder auf den Computer exportiert werden oder aber direkt am Gerät selektiert werden. Man kann sich auf dem hochwertigen TFT Display einen Sensorbereich nach dem Nächsten ansehen oder aber alle direkt anzeigen lassen.

Alles in allem ist der Froggit Wetter Datenlogger also klar unser Vergleich Sieger wenn es darum geht, Werte punkt genau zu analysieren und diese Werte langfristig zu nutzen. Wer also wissen will, wie die Wetterverhältnisse übers Jahr verteilt waren und womöglich auf diesen Daten aufbauend seine landwirtschaftliche Planung vornehmen möchte, der ist mit dem Wetter Datenlogger der Marke Froggit absolut perfekt beraten!

VorteileNachteile
  • Marke Froggit
  • Moderne Wetterdatenstation
  • 6 Funksensoren inklusive
  • Funktionsumfang (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wärmeindex, Taupunkt)
  • Inkl. PC-Auswertungsfunktion
  • Farbiges TFT Display
  • Kanalwechselfunktion (selektive Wertanzeige)
  • Micro-SD-Karten kompatibel
  • Datenspeicherung und Datenexport möglich
  • Multi-Messort tauglich!
  • Etwas unübersichtliches Display

 

Unser Fazit | Ein Blick auf das aktuelle Wetter kann viele Vorteile bringen!

Wetterstationen Vorteile im Alltag

Wetterstationen bieten viele Vorteile im Alltag
© Adobe Stock: zapp2photo – 167236450

Ob es nun die Planung der landwirtschaftlichen Arbeiten ist oder die optimale Bewirtschaftung des eigenen Gartens. ein Blick auf das aktuelle Wetter schadet einfach nie und wer sich nicht auf die Wolken am Himmel oder aber den Wetterbericht in Zeitungen oder im Fernsehen verlassen möchte, der sollte sich ganz einfach eine kompakte Wetterstation nach Hause holen.

Ø Preis36,99€111,46€149,99€
MarkeTechnolineBresserFroggit
Fest montiert?neinjanein
DisplayLCD-DisplayLCD-Display (7,3 Zoll)TFT Display
Anzahl Sensoren356

Denn für nur wenig Geld erhält man so eindeutige und klare Rückschlüsse auf das aktuelle Wetter und je nach Modell erhält man sogar noch Prognosen oben drauf, die sogar die Planung der kommenden Tage ermöglichen. Sich eine Wetterstation anzuschaffen, um das aktuelle Wetter immer genau im Blick zu behalten, ist somit eine wirklich sinnvolle Überlegung, die zahlreiche Vorteile mit sich bringen wird.

Bewertung