Einen Teig ausrollen und ihn anschließend verarbeiten. In vielen Bereichen unsers alltags ist dieser Arbeitsvorgang unverzichtbar, um die gewünschten Lebensmittel zu produzieren. Denn egal ob es nun die Herstellung von leckeren Kuchen oder Keksen ist, oder aber das Bäckerhandwerk an sich. Ohne einen Teig als Grundstoff und die Vorbereitung des Teigs für die weitere Verarbeitung geht es einfach nicht. Doch das Ausrollen von Teigrohlingen kann durchaus zu einer mühsamen und zeitintensiven Tätigkeit werden und somit gerade im professionellen Bereich wenig effizient sein. Doch so muss es nicht sein, denn die sogenannte Teigausrollmaschine erleichtert diesen Arbeitsschritt und spart spürbar Zeit und Kraft!


Was ist eine Teigausrollmaschine?

Was ist eine Teigausrollmaschine?

Eine Teigausrollmaschine (auch Teigausroller genannt) ist eine Maschine, die Teige aller Art vollautomatisch ausrollt.
© Fotolia: Tyler Olson – 73516625

Mit dem Begriff Teigausrollmaschine oder auch Teigausroller wird eine besondere Küchenmaschine bezeichnet, die vordergründig im professionellen Lebensmittelverarbeitungsbereich zum Einsatz kommt und mit deren Hilfe Teigrohlinge gleichmäßig ausgerollt und für die weitere Verarbeitung vorbereitet werden.

Die Teigausrollmaschine ist:

  • Eine moderne Küchenmaschine für den professionellen Einsatz.
  • Eine Maschine die Teigrohlinge ausrollt und für die weitere Verarbeitung vorbereitet.
  • Eine wichtige Arbeitserleichterung, die dem modernen Anspruch an eine schnelle und effiziente Arbeitsweise erfüllt und somit die Produktivität positiv beeinflusst.

Ursprünglich für die industrielle Verarbeitung von Teigen in großen Back- und Konditorenbetrieben entwickelt, findet man die Teigausrollmaschine in der heutigen Zeit in zahlreichen Betrieben, die einen entsprechend hohen Bedarf an Teigverarbeitung aufweisen. Jedoch ist diese besondere Küchenmaschine allem voran ihrer hohen Anschaffungskosten wegen nach wie vor vordergründig in der professionellen Teigverarbeitung in Großbetrieben zu finden.

Klassische Anwendungsbereiche einer Teigausrollmaschine sind:

  • Die Konditoren- und Bäckereien Branche
  • Mittelgroße und große lebensmittelverarbeitende Betriebe

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Maschinen im Bereich der Lebensmittelverarbeitung (zum Beispiel der Tischkutter oder der Fleischwolf), die längst auch ihren Einzug im privaten Umfeld gefunden haben, ist der Teigausroller nach wie vor eine professionelle Arbeitsgrundlage in der Teigverarbeitung. Es gibt zwar kleinere Geräte und Modellreihen, die auch für den semiprofessionellen Einsatz geeignet sind, der privat genutzte Bereich wird jedoch bislang nur bedingt von den Herstellern abgedeckt. Entsprechend zeigt sich, dass die Teigausrollmaschine in der heutigen Zeit in allen Bereichen, in denen Teige in großer Menge ausgerollt und weiterverarbeitet werden, zu finden ist und je nach Modell und Funktionsumfang in aller Regel eine spürbaren Arbeits- und Zeitersparnis mit sich bringt.

Funktionsweise – So funktioniert das automatische Ausrollen von Teigrohlingen

Funktionsweise und Einsatzgebiet der Teigausrollmaschine

Teigausrollmaschinen werden vordergründig dann genutzt, wenn große Mengen von Teig in gleich bleibender Qualität verarbeitet werden müssen.
© Fotolia: industrieblick – 130637974

Die Funktionsweise eines sogenannten Teigausrollers, also der Maschine zum Ausrollen von Teig, ist grundsätzlich unabhängig davon, welche Teigart verarbeitet werden soll. Denn alle gängigen Modelle dieser besonderen industriellen Küchenmaschine verfügen über die Möglichkeit, alle bekannten Arten von festen Teigen zu verarbeiten. Möglich macht dies die vergleichsweise einfache und doch hoch effiziente Methode der mechanischen Druckeinwirkung auf den Teigrohling.

So wird ein Teig mechanisch ausgerollt:

  • Der Teig wird in die Maschine per Hand eingefügt.
  • Förderbänder transportieren den Teig manuell oder automatisch durch die Maschine.
  • In der Maschine befindliche Walzen (Anzahl modellabhängig) rollen den Teig aus.
  • Der ausgerollte Teig wird im Auswurfbereich per Hand abgenommen und im Anschluss weiterverarbeitet.

Grundsätzlich gilt, dass die Art der Teigeinbringung in die Maschine immer modellabhängig ist. Manche Geräte können lediglich vorbereitete Teigrohlinge verarbeiten. Andere Geräte sind dazu ausgelegt, ganze Teigproduktionen im Ganzen aufzunehmen und selbstständig in die nötige Form zu portionieren. Abseits dieser Modellbesonderheiten der einzelnen Maschinen ist die Funktionsweise jedoch vergleichbar und in aller Regel standardisiert.

Der eingefügte Teig wird mittels automatischen oder manuellen Antriebs ins Innere der Maschine befördert. Im Inneren der Maschine wird der noch unförmige Teig mittels mechanischer Krafteinwirkung in Form von sich drehenden Rollen – die Anzahl ist abhängig vom Maschinentyp – nun mit gleichmäßiger Geschwindigkeit und Druckeinwirkung ausgerollt. Je nach Modell muss dieser Vorgang mittels Rücklauf und Vorlauf mehrfach wiederholt werden, bis die gewünschte Teigstärke erreicht ist und der fertig ausgerollte Teig am Ende der Maschine zur weiteren Verarbeitung entnommen werden kann.

Die Funktionsweise einer Teigausrollmaschine:

  • Ist zum Teil von der Bauweise der Maschine abhängig.
  • Basiert auf einer mechanischen Krafteinwirkung die das Ausrollen des Teiges ermöglicht.
  • Kann auf einem vollautomatischen oder halbautomatischen Antrieb basieren.

Grundsätzlich muss gesagt werden, dass die Funktionalität einer Teigausrollmaschine immer vom Gerät an sich abhängig ist. Ähnlich anderer Geräte zur Verarbeitung von Lebensmitteln, gibt es Modelle, die einen sehr umfassenden Funktionsumfang vorweisen und wieder andere Modelle, die grundsätzlich nur das Ausrollen einzelner Teigrohlinge ermöglicht. Allen Modellen und Gerätetypen gleich ist das gleichmäßige und standardisierte Arbeitsergebnis, welches in aller Regel hinsichtlich der Qualität und Beständigkeit weit über dem Arbeitsergebnis manueller Teigausfertigungen liegt.

Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf einer Teigausrollmaschine achten!

Eine Teigausrollmaschine kann die beschwerliche Arbeit, die das Ausrollen großer Teigmengen mit sich bringt, spürbar erleichtern. Denn dank der mechanischen Krafteinwirkung lassen sich selbst große Mengen Teig in kalkulierbaren Zeitabschnitten mit einem gleichmäßigen Arbeitsergebnis ausrollen. Doch wer den Vorteil der Teigausroller für sich in Anspruch nehmen möchte, der sollte beim Kauf einige wichtige Aspekte beachten. Denn gerade im Hinblick auf die durchaus erhöhten Anschaffungskosten könnte ein Fehlkauf ein betriebswirtschaftliches Problem darstellen. Doch worauf genau, sollte beim Kauf einer Teigausrollmaschine geachtet werden? In jedem Fall auf die folgenden wichtigen Aspekte!

Maschinengröße und durchschnittliches Produktionsvolumen

Da Teigausrollgeräte grundsätzlich für den professionellen Einsatz gedacht sind, ist das erste und zugleich wichtigste Kaufkriterium natürlich die Maschinengröße und die damit verbundene maximale Arbeitsleistung je Arbeitsvorgang. Grundsätzlich gilt es hierbei zu bedenken dass:

  • Hersteller das maximale Teigvolumen für einen Arbeitsschritt in Gramm angeben.
  • In der Regel keine Zeitangaben für den Ausrollprozess angeführt werden.
  • Die Ausrollbreite von den Herstellern meist in Form einer „von / bis Angabe“ angegeben werden.

Je nachdem für welche Zwecke ein Teigausroller angeschafft werden soll, gilt es im ersten Schritt der Kaufentscheidung zu überprüfen, ob das Gerät grundsätzlich die erforderlichen Voraussetzungen für die gewünschte Nutzung erfüllt und zudem ein maximales Füllvolumen je Arbeitsschritt gewährleistet, mit dem wirtschaftlich und effizient gearbeitet werden kann.

Unser Rat an Sie!
Achten Sie allem voran auf zwei Angaben der Hersteller. Einmal die Angabe bezüglich der maximalen Befüllung in Gramm und einmal auf die maximale Ausrollbreite. Diese beiden Werte sind essenziell für die künftige Nutzung und sollten keinen Grenzwert ihres tatsächlichen Bedarfs darstellen. Wenn sie zum Beispiel Teigmengen von durchschnittlich 1.000 Gramm verarbeiten möchten, sollte das Gerät eine maximale Befüllung von über 1.000 Gramm problemfrei verarbeiten können. Ähnlich verhält es sich mit der maximalen Ausrollbreite, diese sollte immer über ihren tatsächlichen Bedürfnissen liegen.

Antriebsart – Wie wird der Teigausroller angetrieben?

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium sollte in jedem Fall die Antriebsart sein. Denn, wenngleich Teigausrollmaschinen vordergründig mit elektrischem Antrieb via Licht- oder Starkstrom betrieben werden, gibt es durchaus auch Modelle, die einen manuell oder einen optionalen manuell Antrieb vorweisen. Zudem gibt es Modelle mit besonderen Systemfunktionen, die zum Beispiel den manuellen Start des Ausrollprozesses mittels Knopfdruck unnötig machen.

Um die passende Antriebsart für Ihren Bedarf zu ermitteln, sollten Sie sich eingehend mit den Möglichkeiten und deren Besonderheiten beschäftigen und dann explizit jene Antriebsart in Ihre Kaufentscheidung einfließen lassen, die Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht. Hilfreiche Fragestellungen zur Bedarfsabklärung könnten hierbei sein:

  • Welche Art von Strom ist am Einsatzort verfügbar? (Lichtstrom oder Starkstrom)
  • Soll die Maschine bei Bedarf mittels manueller Steuerung regulierbar sein?
  • Ist eine Sensoren Funktion zur automatischen Inbetriebnahme gewünscht?

Anhand dieser einfachen Fragen ermitteln sie einfach und unkompliziert den perfekten Antrieb für ihre neue Teigausrollmaschine und sie können sich direkt weiteren wichtigen Kaufaspekten wie der Funktionalität widmen.

Funktionalität – Wie viele Arbeitsschritte werden benötigt?

Auch die Funktionalität der Maschine ist ein wichtiger Aspekt im Zuge der Kaufentscheidung. Je nach nötigen Voraussetzungen für die künftige Nutzung gibt es Funktionen, die schlicht weg unverzichtbar wären, oder aber die unnötig sind und somit womöglich zu einer unnötigen hohen Investition führen können. Allem voran im Hinblick auf die Ausrollfunktion an sich, sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass diese den tatsächlichen Anforderungen entspricht. Großbetriebe benötigen eine schnelle und effiziente Teigverarbeitung, eine Maschine, die mehrere Arbeitsschritte benötigt, um die gewünschte Teigstärke zu erzeugen, wäre somit denkbar unvorteilhaft für den Betrieb.

Hinsichtlich der Funktionalität sollte beachtet werden:

  • Welche maximalen Teigmengen in einem Arbeitsschritt verarbeitet werden können.
  • Welche Zeit die Verarbeitung einer durchschnittlichen Teigmenge erfordert.
  • Wie oft ein Teig bearbeitet werden muss, um eine bestimmte Ausrollstärke zu erhalten.
  • Welche manuellen Maßnahmen für die gewünschte Verarbeitung erforderlich sind.
Unser Rat zum Thema Funktionalität:
Teigausrollmaschinen mit einem großen Funktionsumfang sind in aller Regel mit einem erhöhten Kaufpreis verbunden. Wenn sie genau wissen, welche Funktionen Sie für die gewünschte Verarbeitung des Teigs benötigen, können sie durchaus bis zu 500,00 Euro sparen, wenn sie eine Maschine wählen, die eben nur diese Funktionen und keine weiteren vorzuweisen hat. Lassen Sie sich also nicht von einem großen Funktionsumfang den sie nicht benötigen dazu verlocken ein Gerät zu kaufen, dass sie weder brauchen noch vollumfänglich nutzen werden.

Reinigung und Wartung – Wie steht es um die Hygiene und Instandhaltung?

Zu guter Letzt sollten sie im Hinblick auf wichtige Hygienevorschriften auf die Aspekte Reinigung und Wartung achten. Denn allem voran bei der Verarbeitung von Teigen in denen Eier enthalten sind, ist die Reinigung ein entscheidendes Kriterium für die effiziente Verarbeitung im eigenen Betrieb.

Die Reinigung sollte weder mit zeitlichem noch arbeitstechnischen Mehraufwand verbunden sein und zudem professionell ausgeführt werden können. Von Vorteil ist es hierbei, wenn die einzelnen Elemente wie zum Beispiel die Auswalzrolle oder die Ein- und Ausnahmebereiche abgenommen und in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden können. Zudem sollten alle Innenbereiche des Geräts problemfrei per Hand gereinigt werden können.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Im Hinblick auf die Anschaffungskosten von automatischen Teigsausrollern, sollte die Maschine über längere Zeit einsatzbereit sein und der Austausch von einzelnen beschädigten Verbrauchsteilen kein Problem darstellen. Bietet der Hersteller des Geräts keine Ersatzteile wie Abdeckungen oder Walzen an, sollten sie Abstand vom Kauf des Gerätes nehmen, da gerade diese Teile im alltäglichen Gebrauch schnell einmal Schaden nehmen können und somit durchaus immer wieder einmal ausgetauscht werden müssen.

Teigausrollmaschine im Test – die beliebtesten Modelle im direkten Vergleich

Eine Maschine zum automatischen Teigausrollen ist eine enorme Arbeitserleichterung und Steigerung der betrieblichen Produktivität. Doch da jeder Kauf einer derartigen Maschine mit entsprechenden Investitionen verbunden ist, stehen gerade kleine und mittelgroße Betriebe oftmals vor der Frage, welche Teigausrollmaschine für ihren Anspruch die Beste ist und wie teuer das Gerät letztlich wirklich sein muss. Grundsätzlich gibt es eine gute Nachricht für alle klein und mittelgroßen Betriebe, die Anschaffung eines Teigausrollers muss nicht mit Anschaffungsinvestitionen im vierstelligen Bereich verbunden sein, es gibt günstige Modelle für überschaubare Verarbeitungsmengen und genau diese haben wir uns einmal genauer angesehen um die beliebtesten und besten Modelle für sie zu finden und das sind sie:

Teigausrollmaschine 300-1 von Gastlando

Teigausrollmaschine 300-1

Teigausrollmaschine 300-1

Unser erstes Modell, welches wir Ihnen vorstellen möchten, stammt aus dem Hause Gastlando und ist somit eine Teigausrollmaschine, welche für den professionellen Einsatz gedacht ist und Teigmengen bis zu 210 Gramm in einem Arbeitsschritt verarbeiten kann und selbst für die Herstellung runder Teigböden (zum Beispiel für Pizzen) geeignet ist. Für einen Kaufpreis von rund 620,00 Euro ist das Gerät perfekt als Zweitgerät oder für überschaubare Teigmengen geeignet. Zusätzlich verfügt das Gerät über eine hochwertige Verarbeitung. Der Korpus ist aus Edelstahl, die Walze aus Kunststoff gefertigt, wodurch sich eine einfache hygienisch einwandfreie Wartung und Säuberung des Gerätes nach der Nutzung ergibt. Einzig das Gewicht von 18 Kilogramm könnte als Störend empfunden werden, dieser Nachteil kann jedoch aufgehoben werden, in dem das Gerät an einen festen Standplatz aufgestellt wird.

VorteileNachteile
  • Start / Stopp Taste
  • Hochwertige Verarbeitung (Edelstahl)
  • keine Wärmeentwicklung
  • Teigstärke regulierbar
  • Für runde Teige geeignet
  • Elektrischer Antrieb
  • Max. Teigmenge je Bearbeitung 210 Gramm
  • Maximale Ausrollbreite 300 mm
  • Gewicht: 18 kg

 

Teigausroller 400G mit Wandhalterung von Gastlando

Teigausroller 400G mit Wandhalterung

Teigausroller 400G mit Wandhalterung

Das zweite Modell eines Teigausrollers, welches wir Ihnen vorstellen möchten, stammt ebenfalls aus dem Hause Gastlando und ist für einen Kaufpreis von rund 850,00 Euro erhältlich und das perfekte Gerät für eine regelmäßige Verarbeitung von Teigmengen bis zu 1.000 Gramm geeignet. Hochwertig verarbeitet und mit einem Edelstahlkorpus versehen, lässt sich diese Gerät dank der inkludierten Wandhalterung dauerhaft im Raum an der Wand fixieren und auf Wunsch ist zudem ein Fußpedal erhältlich, mit dem die Maschine punktgenau aktiviert oder gestoppt werden kann. Die maximale Ausrollbreite von 400 mm ermöglicht ein effizientes Arbeiten und schafft somit eine perfekte Grundlage für einen mittelgroßen Arbeitsaufwand hinsichtlich der Teigverarbeitung.

VorteileNachteile
  • Hochwertige Verarbeitung (Edelstahl)
  • Start / Stopp Taste
  • Inkl. Wandhalterung geliefert
  • Teigstärke regulierbar
  • Für runde Teige geeignet
  • Elektrischer Antrieb
  • Max. Teigmenge je Bearbeitung 1000 Gramm
  • Maximale Ausrollbreite 400 mm
  • Optional Fußpedal gegen Aufpreis erhältlich
  • Gewicht: 39 kg

 

Automatische Teigausrollmaschine 400 D von Gastlando

Automatische Teigausrollmaschine 400 D

Automatische Teigausrollmaschine 400 D

Das letzte Modell, welches wir Ihnen ans Herzen legen möchten, stammt ebenfalls von dem professionellen Maschinenhersteller für Gastronomiebetriebe Gastlando und ist für einen Kaufpreis von rund 1.000,00 Euro erhältlich. Große Besonderheit dieses Profi-Teigausrollers ist das er über eine sogenannte Touch and Go Steuerung verfügt. Diese Funktion ermöglicht ein Höchstmaß an Lebensmittelhygiene, da der Teig lediglich in die Maschine eingelegt werden muss und ohne Betätigung eines Startknopfs direkt ausgerollt wird. Natürlich ist auch dieses Gerät für runde wie auch eckige Teige nutzbar und die maximale Verarbeitungsmenge liegt bei 400 Gramm und entspricht somit einem durchschnittlichen Mengenbedarf. Mit einem Gewicht von 39 Kilogramm ist das Gerät nicht leicht, jedoch verfügt es über eine mitgelieferte Wandhalterung für eine Dauerhafte Installation und zusätzlich über ein Zählwerk zur Überprüfung der Anzahl an verarbeitenden Teigrohlingen.

VorteileNachteile
  • Hochwertige Verarbeitung (Edelstahl)
  • Keine Wärmeentwicklung beim Ausrollen
  • Touch and Go Steuerung
  • Inkl. Wandhalterung und Zählwerk
  • Teigstärke regulierbar
  • Für runde Teige geeignet
  • Elektrischer Antrieb
  • Max. Teigmenge je Bearbeitung 400 Gramm
  • Maximale Ausrollbreite 400 mm
  • automatische Ausrollfunktion (keine manuelle Steuerung möglich)

 

Unser Fazit – Für große Teigmengen braucht es eine Teigausrollmaschine!

Teigausroller

Teigausroller können privat wie auch industriell genutzt werden und erleichtern das mühsame Ausarbeiten von Teigrohlingen erheblich!
© Fotolia: zatruto- 133011102

Für die haushaltübliche Verarbeitung von Teigrohlingen braucht man sicherlich auch in der heutigen modernen Zeit keine hochkomplexen Maschinen und Gerätschaften. Denn kleine Teigmengen, die bekommt man auch ganz ohne Maschinen und Küchengeräte einfach ausgerollt. Doch wer große Mengen an Teigrohlingen verarbeiten muss oder will, der kann durch die Anschaffung einer entsprechenden Maschine viel Zeit und Kraft einsparen. Denn die Teigausrollmaschine leistet nicht nur gleichbleibende Dienste, sondern ermöglicht auch eine zeit- und kosteneffiziente Arbeitsweise.


Teigausrollmaschine 300-1

Teigausroller 400G mit Wandhalterung

Automatische Teigausrollmaschine 400 D
Ø Preis619,00€849,00€1039,00€
MarkeGastlandoGastlandoGastlando
Max. Teigmenge210 Gramm1.000 Gramm400 Gramm
Max. Ausrollbreite300 mm400 mm400 mm
Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Ob für die traditionelle Hochzeitsbäckerei, die im Hofladen verkauften Brote und Gebäckgaumenfreuden oder aber für Bäckereien und Konditoren. Eine Teigausrollmaschine bietet oftmals im semiprofessionellen wie auch professionellen Bereich enorme Vorteile und sollte daher niemals fehlen. Denn letztlich ist Zeit noch immer Geld und im Hinblick auf die durchaus fairen Preisverhältnisse im Bereich dieser besonderen Küchenmaschinen kann durchaus gesagt werden, dass die Anschaffung einer modernen Maschine, die vollautomatisch und beständig in gleicher Qualität den Teig ausrollt, durchaus eine Investition in eine kalkulierbare und gleichmäßige Produktion darstellen kann.

Bewertung