Ob im beruflichen Alltag als Forstwirt oder aber im eigenen Wald, wer Bäume fällen und später darauf womöglich sogar das Brennholz für den nächsten Winter fertigen möchte, der braucht die passende Bekleidung, um diese Forstarbeiten sicher und den rechtlichen Anforderungen entsprechend ausüben zu können. Die sogenannte persönliche Schutzausstattung für den Forstwirt oder auch Forstbekleidung ist somit unverzichtbar und für viele Forstwirte geht es einfach nicht ohne einer hochwertigen Schnittschutz Bundhose. Denn diese besondere Arbeitshose für den forstwirtschaftlichen Einsatz verbindet, besten Tragekomfort und die nötige Sicherheit vor Schnittverletzungen und bietet zudem ausreichend Platz für Schlüssel, Arbeitszubehör und eben all das, was man so während der Forstarbeit einstecken möchte oder muss.


Was ist eine Schnittschutzbundhose?

Schnittschutzbundhose

Eine Schnittschutzbundhose ist ein unverzichtbarer Ausrüstungsteil der Bekleidung für Forstwirte.
© Fotolia: AK-DigiArt- 134393154

Mit dem Begriff Schnittschutz Bundhose oder Bundhose mit Schnittschutz wird eine besondere Form der Arbeitshose im Bundhosenschnitt bezeichnet, die vordergründig im Bereich der Forstwirtschaft zum Einsatz kommt und als Teil der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) für Forstwirte angesehen wird. Große Besonderheit dieser Arbeitshose ist der integrierte Schnittschutz, der (abhängig von der gegebenen Schnittschutzklasse) den Arbeiter vor Verletzungen im Zuge eines Unfalls mit der Kettensäge oder dem Fallbeil zu schützen vermag und somit eine unverzichtbare Schutzmaßnahme für die Forstarbeit darstellt.

Die Bundhose mit Schnittschutzfunktion ist:

  • Eine professionelle Arbeitsbekleidung für Forst- und Holzschnittarbeiten.
  • Eine besondere Arbeitsbekleidung mit expliziter Schnittschutzfunktion.
  • Ein Teil der persönlichen Schutzausrüstung (auch PSA) für Forstwirte.

Vordergründig als unverzichtbarer Teil der Berufsbekleidung für Forstwirte genutzt, bietet die Schnittschutzbundhose einen vielseitigen Schutz vor Verletzungen und sorgt zugleich für einen bestmöglichen Arbeitskomfort. Denn eine Bundhose mit Schnittschutzfunktion schützt nicht nur vor Verletzungen, sondern zumeist auch vor diversen Wettereinflüssen wie Kälte und Nässe und erfreut sich aufgrund dieser vielseitigen Funktionen auch abseits der Forstwirtschaft reger Beliebtheit. So kann diese besondere Arbeitshose auch für Arbeiten im landwirtschaftlichen Betrieb genutzt werden oder aber für Holzarbeiten im Freien, bei denen nicht zwingend der Einsatz von Kettensäge erforderlich ist.

Funktionsweise – So Schützt diese Bundhose vor Verletzungen

Schnittschutz von Bundhosen

Die Schutzfunktion der Schnittschutzbundhose basiert auf einem blockierenden oder verzögerndem Schnittschutz im Hosengewebe.
© Fotolia: AK-DigiArt – 44825163

Wie bei allen Arten von Schnittschutzbekleidung verfügt auch die Bundhose mit Schnittschutz über einen essenziellen Schutz vor Schnittverletzungen im Zuge der Arbeit mit einer Kettensäge. Dieser Schnittschutz ist europaweit genormt und wird in Form von sogenannten Schnittschutzklassen klassifiziert und ausgewiesen und kann grundsätzlich über zwei Arten von Schnittschutz gewährleistet werden.

  • Einem blockierenden Schnittschutz
  • Einem verzögernden Schnittschutz

Unabhängig von der Art des Schnittschutzes (umfassende Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Schnittschutz Guide),also ob dieser basierend auf der Blockierung der eintretenden Sägekette (blockierender Schnittschutz) oder aber auf einer Verzögerung der schädigenden Wirkung, bis die Kettensäge durch den Kraftverlust automatisch stoppt, (verzögernder Schnittschutz) aufbaut, bietet die Bundhose mit Schnittschutz einen effizienten und sehr guten Schutz gegen Verletzungen im gesamten Beinbereich während der Arbeit mit einer Kettensäge. Um diesen Schutz jedoch gewährleisten zu können, ist es unverzichtbar, die Schnittschutzklasse anhand der maximalen Kettengeschwindigkeit der Kettensäge auszuwählen. Denn nur wenn der Schnittschutz der Bundhose grundsätzlich der Einwirkungskraft der Kettensäge im Falle eines Unfalls entspricht oder aber diese überbietet, ist der Schnittschutz der Hose gewährleistet.

Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf in jedem Fall achten!

Aus welchem Grund Sie sich auch immer für den Neukauf einer Bundhose mit Schnittschutz entschieden haben. Ob Sie diese nun für den professionellen Einsatz als Forstwirt oder aber die privaten Holzschneidearbeiten auf dem eigenen Hof oder im eigenen Wald benötigen. Auf einige grundsätzliche Aspekte sollten Sie beim Kauf in jedem Fall achten, um letztlich eine Schnittschutzbundhose zu erhalten, die nicht nur ihren persönlichen Vorstellungen entspricht, sondern auch den benötigten Schutz vor schwersten Schnittverletzungen ermöglicht. Wir von Hoftechnik, haben für Sie die wichtigsten Kaufkriterien im Zuge eines Schnittschutzbundhosenkaufs ermittelt und diese für Sie informativ aufgearbeitet. Und das sind sie, die Kaufaspekte, die Sie in jedem Fall beachten sollten!

Schutznorm und Schnittschutzklasse – Welche Schutzklasse und DIN-Normen sind wichtig?

Das mit Abstand wichtigste Kaufkriterium für sogenannte Schnittschutzbekleidung bezieht sich selbstredend auf den Aspekt Schnittschutz und Arbeitssicherheit im Allgemeinen. Für welchen Einsatz ihre neue Bundhose auch immer gedacht sein mag, der enthaltene Schnittschutz sowie wichtige Sicherheitsnormen (erkennbar an den sogenannten DIN-EN Nummern) sind essenziell für die spätere Arbeitssicherheit während der Holzschneidearbeiten.

Die erste Auswahl sollte somit auf den Schnittschutz der Bundhose fokussiert und anhand der Leistung der im Alltag genutzten Kettensäge erfolgen. Hierbei gilt es grundsätzlich folgende Schutzklassen und Werte hinsichtlich der Kettengeschwindigkeit zu beachten:

  • Schutzklasse 0 (entspricht 16 m/s Kettengeschwindigkeit)
  • Schutzklasse 1 (entspricht 20 m/s Kettengeschwindigkeit)
  • Schutzklasse 2 (entspricht 24 m/s Kettengeschwindigkeit)
  • Schutzklasse 3 (entspricht 28 m/s Kettengeschwindigkeit)

Im nächsten Schritt der Auswahl gilt es, die zusätzlichen und dennoch nicht minder wichtigen DIN EN-Normen zu beachten. Diese sind grundsätzlich für alle in Europa zulässigen Schutzbekleidungen mit Schnittschutz verbindlich und ermöglichen somit eine sehr komfortable Auswahl hochwertiger und somit empfehlenswerter Produkte. Grundsätzlich gilt es hierbei, vordergründig auf die folgenden EN-Nummern zu achten:

  • DIN EN 381 (Schutzbekleidung für die Benutzer von handgeführten Kettensägen)
  • DIN EN 381-5 Anforderungen für den Beinschutz

Darüber hinaus sollten sie Produkte bevorzugen, die ein sogenanntes CE-Zeichen vorweisen können und bestenfalls KWF-geprüft sind. Denn diese Bundhosenmodelle mit Schnittschutz erfüllen nicht nur den in Europa vorgeschriebenen Sicherheitsstandard, sondern wussten zudem renommierte Prüfinstitutionen zu überzeugen und bieten somit den bestmöglichen Schutz und die bestmögliche Qualität.

Die Größe und Passform – Sitzt die Hose und bietet einen guten Tragekomfort?

Sobald die grundsätzlichen Schutzeigenschaften geklärt und gewährleistet sind, sollten Sie ihren Blick auf den Sitz und die Passform der Hose richten. Denn nur wenn Schnitt, Größe und Passform passend zum Körper gewählt sind, bietet die Bundhose in der alltäglichen Nutzung einen angenehmen Tragekomfort. Es gilt also die passende Größe zu wählen und das mit besonderem Blick auf die manches Mal gegebenen Einheitsgrößen und Sondergrößen für Berufsbekleidung.

Unser Rat an Sie…
Viele Hersteller bieten ihre Schnittschutz Bundhosenmodelle in sogenannten Einheitsgrößen oder Berufsbekleidungsgrößen an. Diese Größenangabe muss nicht immer mit den Größenangaben von Bekleidung für die Freizeit übereinstimmen. Um einen Fehlkauf zu vermeiden empfiehlt es sich aus diesem Grund im Zweifel die Größentabellen des Herstellers einzusehen und so die passende Größe zu ermitteln.

Achten Sie bei der Auswahl der Größe und Passform zudem darauf, dass die Hose sich nicht zu stark ausbeult und natürlich problemfrei mit ihrer weiteren Schutzbekleidung kombinierbar ist. Denn nur so können sie im Arbeitsalltag ungehindert arbeiten und gehen zeitgleich keine unnötigen Unfallrisiken durch eine schlecht sitzende Bundhose mit Schnittschutz ein.

Warnschutzapplikationen – Damit Sie selbst bei schlechter Witterung nicht übersehen werden!

Warnschutzapplikationen  von Schnittschutzhosen

Schnittschutzbundhosen mit Warnschutz erhöhen die Arbeitssicherheit und sind daher zu bevorzugen.
© Fotolia: JanMika – 76068874

Ein weiterer durchaus wichtiger Aspekt ist der sogenannte Warnschutz, den wir alle von der Warnschutzweste aus dem Fahrzeug kennen. Dort ist Warnschutz längst verpflichtend, weil er dafür Sorge trägt, dass man selbst bei schlechter Witterung frühzeitig gesehen wird. Auch bei der Waldarbeit kann ein solcher Warnschutz enorm zur Sicherheit beitragen, aus diesem Grund sollte eine wirklich gute und hochwertige Schnittschutzbundhose zumindest über Warnschutzapplikationen an den Beinen und / oder am Gürtel verfügen.

Taschen und Schlaufen und Einsteckmöglichkeiten

Zu guter Letzt sollten Sie in jedem Fall bedenken, dass die Arbeit im Wald so manches Mal über Stunden hinweg andauern kann und es aus diesem Grund ganz praktisch sein kann, wenn man Autoschlüssel, Feuerzeuge, das Handy oder sonstige mitgenommene Utensilien problemfrei einstecken oder aber an der Hose befestigen kann.

Diese kleinen Extras wirken auf den ersten Blick weniger wichtig, sind jedoch im Alltag – wenn sie denn fehlen – gerne einmal spürbar störend. Bedenken Sie also schon bei der Auswahl ihrer neuen Schnittschutzbundhose, welche Dinge sie im Wald bei sich haben und wie Sie diese am besten verwahren möchten und wählen Sie ihre neue Bundhose dann danach, ob das Modell diesen Anforderungen entspricht oder eben nicht!

Schnittschutz Bundhosen im Test – die beliebtesten Hosen im Überblick

Ob für die private Holzverarbeitung oder den professionellen Einsatz im Zuge forstwirtschaftlicher Tätigkeiten, wer sich eine neue Schnittschutzbundhose kaufen möchte, der kann dies dieser Tage auf unterschiedlichstem Wege tun. Denn im Fachhandel wie auch online in diversen Onlineshops besteht die Möglichkeit, unterschiedlichste Hosenmodelle verschiedenster Hersteller zu kaufen. Doch welche dieser Bundhosen mit Schnittschutz ist die Beste? Wir haben versucht das für Sie abzuklären, indem wir uns auf die Suche nach den beliebtesten Modellen gemacht haben und das sind sie, die aktuell meist gekauften und am besten bewerteten Bundhosen mit Schnittschutz im direkten Vergleich.

WOODSafe Schnittschutzbundhose

WOODSafe Schnittschutzbundhose

Das erste Modell, welches wir Ihnen aufgrund seiner hochwertigen Verarbeitung und besten Sicherheitswerten ans Herz legen möchten, ist die Schnittschutzbundhose des Herstellers WOODSafe, welche man bereits ab einem günstigen Kaufpreis von rund 55,00 Euro im Fachhandel wie auch online kaufen kann. Dieses Modell besticht durch eine Schnittschutzklasse 1, einer KWF-Zertifizierung sowie Warnschutzapplikationen im Schienbeinbereich und an den Hosenträgern. Die praktischen Seitentaschen sowie die Zollstocktasche und die Gesäßtaschen bieten viel Stauraum für allerlei benötigter Utensilien und dank DIN EN 381-5 Normung kann dieses Modell selbst im professionellem Umfeld getragen werden. Alles in allem ein wirklich empfehlenswertes Modell zu einem beinahe unschlagbar günstigen Preis!

VorteileNachteile
  • Schnittschutzklasse 1
  • Entspricht DIN EN 381-5
  • KWF geprüft
  • Mit Warnschutzapplikationen
  • Mehrere Taschen inkl. Zollstocktasche
  • In verschiedenen Größen erhältlich
  • Sehr lockerer Sitz an den Beinen

 

Oregon Yukon Schnittschutz Bundhose

Oregon Yukon Schnittschutz Bundhose

Das nächste Modell, welches wir Ihnen vorstellen möchten, ist die Schnittschutz Bundhose aus dem Hause Oregon Yukon, welche ab einem Kaufpreis von rund 80,00 Euro im Fachhandel wie auch online erhältlich ist. Das Modell verfügt über eine hochwertige 5-lagen Schnittschutzeinlage, die mit einem 2-Weg-Polyester-Stretchstoff umschlossen ist und der Schnittschutzklasse 1 entspricht. Diese Hose ist somit perfekt für den privaten wie auch professionellen Einsatz, wenngleich leider weder eine KWF- Zertifizierung noch Warnschutzapplikationen gegeben ist. Alles in allem bietet das Modell eine gewohnt hochwertige Qualität, die man von einem Oregon Yukon Produkt durchaus erwarten kann, wenngleich der Preis auch im oberen Mittelbereich zu finden ist.

VorteileNachteile
  • Schnittschutzklasse 1
  • Mehrere Taschen
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Auch für schlechte Witterung (Herbst / Winter) geeignet.
  • Nicht KWF geprüft
  • Keine Warnschutzapplikationen

 

Husqvarna Bundhose mit Schnittschutz

Husqvarna Bundhose mit Schnittschutz

Das letzte Modell, welches wir Ihnen vorstellen möchten, ist die Husqvarna Bundhose mit Schnittschutz die für einen Kaufpreis von rund 90,00 Euro im Fachhandel, Berufsbedarf wie auch online erworben werden kann. Das Modell besticht mit einem hochwertigen Schnittschutz der Klasse 1 und bietet zudem dank hochwertiger Materialeigenschaften einen perfekten Tragekomfort. Atmungsaktiv und dennoch gegen äußere Witterungseinflüsse gut geschützt, kann das Modell ganzjährig getragen werden und dank vieler Taschen und Einsteckmöglichkeiten ist auch ausreichend Platz für all die vielen kleinen Utensilien gegeben, die sicher verwahrt werden sollen. Zudem kann dieses Modell problemfrei bei 60° in der Waschmaschine gewaschen werden. Einziges Manko dieses Modells ist der Mangel an Warnschutzapplikationen und die nicht gegebene KWF- Zertifizierung. Dennoch ein Modell das mit Qualität und einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen konnte und bereits vielfach von zufriedenen Kunden positiv bewertet wurde.

VorteileNachteile
  • Schnittschutzklasse 1
  • Mehrere Taschen
  • Atmungsaktiv
  • Husqvarna Qualität
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Auch für schlechte Witterung (Herbst / Winter) geeignet.
  • Nicht KWF geprüft
  • Keine Warnschutzapplikationen

 

Unser Fazit – Die Bundhose mit Schnittschutz, perfekt für Holzschneidearbeiten aller Art!

Ob sie nun das Holz für den kommenden eisigen Winter selbst schneiden wollen, oder ob sie professionell in der Forstwirtschaft tätig sind. Eine Bundhose mit Schnittschutz ist nicht nur ein unverzichtbarer Bestandteil der persönlichen Schutzausstattung für Forstwirte, sondern zudem ein überaus praktisches, hochwertiges und vielseitig nutzbares Bekleidungsstück für alle Arbeiten im Zuge der Holzverarbeitung.

Ø Preis54,95€78,73€88,95€
Schnittschutzklasse111
KWF geprüft?janeinnein
Warnschutz?janeinnein
MarkeWOODSafeOregon YukonHusqvarna

Doch wie so oft gilt es, auf die Qualität zu achten. Denn nur wer schon beim Kauf auf die benötigte Schnittschutzklasse achtet, zudem hochwertige Modelle bevorzugt und diese dann den Angaben der Hersteller entsprechend regelmäßig pflegt, der wird seine Schnittschutzbundhose über viele Jahre hinweg im forstwirtschaftlichen Einsatz nutzen können. Achten Sie also auf die Qualität und die relevanten Schutzeigenschaften und ermöglichen Sie sich dadurch einen bestmöglichen Schutz vor Schnitt- und Stichverletzungen im gesamten Beinbereich.

Schnittschutz Bundhose – Welche Bundhose ist für Holzschneidearbeiten die Beste?
Bewertung