Die Holzverarbeitung ist traditionell in der Forst- wie auch Landwirtschaft eine Aufgabe, die allem voran vor und zum Ende der Erntesaison hin ansteht. Denn dann gilt es, das im Wald geschlagene und auf dem Hof gelagerte Holz weiterzuverarbeiten und somit das für den nächsten Winter bitter nötige Heizmaterial zu erzeugen. Natürlich braucht es für diese Arbeiten das nötige Werkzeug wie Kettensägen und Äxte, aber auch die Schutzbekleidung darf nicht vergessen werden. Denn der Schnittschutz ist unverzichtbar, wenn es gilt, Feuerholz herzustellen und mehr und mehr Forst- und Landwirte schwören bei der Verarbeitung der Holzstämme zu Brennholz auf sogenannte Schnittschutz Beinlinge.



Was sind Schnittschutz Beinlinge?

Die sogenannten Schnittschutz Beinlinge, die im Übrigen auch als Schnittschutzgamaschen bezeichnet werden können, sind eine besondere Form der Schnittschutzbekleidung, die ähnlich der Schnittschutzhose einen Schnittschutz für den Beinbereich ermöglichen und hierbei je nach Modellart lediglich den unteren Beinbereich (von den Knöcheln bis zum Knie) oder aber den gesamten vorderen Beinbereich vor Schnittverletzungen im Zuge der Arbeit mit Kettensägen oder Äxten zu schützen vermag.

Schnittschutz Beinlinge sind:

  • Eine besondere Arbeitsbekleidung mit Schnittschutzfunktion.
  • Eine zusätzliche Arbeitsbekleidung für die Forst- und Holzschnittarbeiten.
  • Ein optionaler Teil der persönlichen Schutzausrüstung für Forstwirte.
  • Eine gängige Alternative zu klassischen Schnittschutzhosen.

Mit nur wenigen Handgriffen über die getragene Hose übergestreift und in der Rückseite der Beine fixiert, ermöglichen Schnittschutz Beinlinge einen effektiven Schutz der Beine vor Schnittverletzungen im Zuge von Holzarbeiten. Große Besonderheit und maßgeblicher Unterschied zu klassischen Schnittschutzhosen ist hierbei die Tatsache, dass diese Beinlinge über alle Formen von Alltags- oder Berufsbekleidung übergezogen werden können und einen effektiven und sofort wirksamen Schutz vor Schnittverletzungen bietet und das ganz ohne das man sich zunächst noch umziehen muss. Aus diesem Grund ist diese Form des Schnittschutzes für die Biene überaus beliebt, denn die Beinlinge können einfach übergezogen werden und das unabhängig von Ort oder möglicherweise nicht gegebenen Umkleidekabinen.

Funktionsweise – So schützen Beinlinge mit Schnittschutz vor Verletzungen

Wie funktioniert Schnittschutz?

Der sogenannte Schnittschutz der Beinlinge, soll das Verletzungsrisiko bei Holzschneidearbeiten reduzieren.
© Fotolia: AK-DigiArt – 44824360

Der Schnittschutz von sogenannten Schutzbeinlingen oder Schutzgamaschen für die Forstarbeit basiert grundsätzlich wie jede andere Form der Schnittschutzbekleidung auf einem Schutz vor Schnitt- wie auch Stichverletzungen im Zuge der Arbeit mit Kettensägen oder aber Äxten. Wie alle anderen Schnittschutzbekleidungen kann auch im Falle der Schnittschutzbeinlinge der gebotene Schutz über zwei unterschiedliche Arten von Schnittschutz gewährleistet werden. Durch einen:

  • blockierenden Schnittschutz
  • verzögernden Schnittschutz

Grundsätzlich bieten Schnittschutzbeinlinge unabhängig von der konkreten Art des Schnittschutzes (nähere Informationen hierzu können in unserem Schnittschutz Guide nachgelesen werden) einen sehr guten Schutz vor Schnittverletzungen im vorderen Beinbereich. Denn die mit Schnittschutz versehene Stofflage bedeckt (je nach Schnittführung) den gesamten vorderen Fußbereich von den Knöcheln bis hin zur Hüfte oder (im Falle von sogenannten Schnittschutzgamaschen) von den Knöcheln bis zu den Knien und verhindert somit im Falle einer Unachtsamkeit oder eines Unfalls mit der Kettensäge das Eindringen der Sägekette in die Extremitäten. Richtig fixiert und mit hochwertiger Qualität versehen, können Schnittschutz Beinlinge somit schwerste Verletzungen im Zuge von Holzschnittarbeiten vermeiden oder aber zumindest deren gesundheitsgefährdende Auswirkungen zu reduzieren.

Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten!

Beinlinge mit Schnittschutzfunktion sind überaus praktisch und problemfrei einfach überall nutzbar. Wenig verwunderlich, dass mehr und mehr Forstwirte diese besondere Schnittschutzbekleidung bevorzugen. Doch so vielseitig diese Schnittschutzbekleidung auch sein mag, bevor diese besondere Form der Schutzbekleidung getragen werden kann, gilt es beim Kauf so manches zu beachten. Wir haben für Sie die wichtigsten Kaufkriterien ermittelt, um Ihnen so den Kauf leichter zu machen und Ihnen die Auswahl passender Beinlinge mit Schnittfunktion zu erleichtern.

Schnittschutzklasse und Schutznormen – Wichtige Schutzhinweise die Sie beachten sollten!

Wer sich für den Kauf einer sogenannten Schnittschutzbekleidung entscheidet, der sollte die Auswahl der passenden Modelle in erster Linie immer anhand der benötigten Schnittschutzklasse und wichtiger allgemeiner Schutznormen treffen. Dies gilt selbstredend auch für den Kauf von Schnittschutz Beinlingen, die als optionaler Teil der persönlichen Schutzausrüstung für Forstwirte ebenso wie Schnittschutzhosen und Schuhe rechtlich regulierte Anforderungen erfüllen muss.

Zunächst gilt es die passende Schnittschutzklasse zu ermitteln, die grundsätzlich immer von den verwendeten Kettensägen und deren maximaler Geschwindigkeit (berechnet in Meter je Sekunde) und Leistung abhängig gemacht werden muss. Schnittschutzklassen sind europaweit einheitlich geregelt und werden wie folgt unterschieden:

  • Schutzklasse 0 (entspricht 16 m/s Kettengeschwindigkeit)
  • Schutzklasse 1 (entspricht 20 m/s Kettengeschwindigkeit)
  • Schutzklasse 2 (entspricht 24 m/s Kettengeschwindigkeit)
  • Schutzklasse 3 (entspricht 28 m/s Kettengeschwindigkeit)

Um die passende Schnittschutzklasse zu ermitteln, reicht in aller Regel ein Blick auf die Kettensäge oder aber auf bisher genutzte Schnittschutzbekleidung. Denn auf Kettensägen findet sich immer ein klarer Hinweis auf die benötigte Schnittschutzklasse oder aber zumindest die Leistung (in Form von m/s). Zudem findet man auch Schnittschutzbekleidung ausnahmslos immer einen klar ersichtlichen Hinweis auf die Schnittschutzklasse. Die Auswahl der passenden Klasse ist somit ein Leichtes. Ähnlich verhält es sich mit weiteren wichtigen Schutznormen, die in Form der sogenannten DIN EN-381 Verordnung für Schutzbekleidung für die Benutzung von hingeführten Kettensägen europaweit vereinheitlicht ist. Beim Kauf von Schnittschutz Beinlingen sind folgende DIN EN-Normen zu beachten:

  • DIN EN 381 (Schutzbekleidung für die Benutzer von handgeführten Kettensägen)
  • DIN EN 381-5 Anforderungen für den Beinschutz

Grundsätzlich sollte immer darauf geachtet werden, dass Schnittschutzbekleidung einen klaren Hinweis auf die Schnittschutzklasse wie auch die Einhaltung der EN381 Verordnung vorzuweisen hat. Denn diese Auszeichnungen sind nicht nur ein wichtiges Qualitätskriterium, sondern auch ein Nachweis darüber, dass die Bekleidung den geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen entspricht und somit im Falle eines Unfalls den nötigen Schutz zu bieten vermag.

Größe und Schnittform – Wie gut sitzen die Beinlinge?

Neben wichtigen Schutznormen und Sicherheitsklassen müssen Schnittschutz Beinlinge natürlich auch gut sitzen, um letztlich im Fall der Fälle auch wirklich schützen zu können. Es gilt also, bei der Größe wie auch Schnittform das passende Modell auszuwählen. Doch das klingt nicht selten leichter, als es letztlich ist. Denn die meisten Beinlinge mit Schnittschutzfunktion werden in Form einer Universal- oder Einheitsgröße vertrieben und genau hier beginnt meist das Problem mit der passenden Größe.

Unser Rat an Sie…
Obgleich viele Beinling Modelle mit Schnittschutz in Form einer Einheitsgröße vertrieben werden, können diese in aller Regel hinsichtlich des Beinumfangs den gängigen Konfektionsgrößen angepasst werden. Dies gilt jedoch nicht für die Länge der Beinlinge. Hier sollte in jedem Fall vor dem Kauf darauf geachtet werden, dass das Material weder übermäßig lange noch kurz ausfällt und somit problemfrei die zu schützenden Beinbereiche abdecken wird.

Wenn es also gilt, die passende Größe zu wählen, hilft der Blick auf die Größe an sich herzlich wenig. Im Falle von sogenannten Universal- oder Einheitsgrößen sollte vielmehr ein Blick auf die Produktdaten geworfen werden, um die exakte Länge der Beinlinge zu ermitteln und anhand dieser Angaben die passende Größe und Schnittform zu ermitteln. Denn nur so kann bei einer Einheitsgröße ermittelt werden, ob die Beinlinge letztlich wirklich passen werden und den nötigen Schutz vor Verletzungen gewährleisten können.

Verschlüsse und Fixiermöglichkeiten – Wie schnell und einfach lassen sich die Beinlinge anziehen?

Da Beinlinge mit Schnittschutzfunktion zumeist in Universalgrößen vertrieben werden, sind die Möglichkeiten sie anzulegen überaus wichtig. Grundsätzlich verfügt diese Schutzbekleidung über Verschlüsse und Fixierungsmöglichkeiten, die der nötigen Größe (Weite) angepasst werden können und somit aus einer Universalgröße eine individuell passende Größe erzeugen.

Von Vorteil ist es, wenn die Beinlinge über drei bis vier Verschlüsse im hinteren Bereich der Beine verfügen und zudem die Bundbreite individuell einstellbar ist. Bei weniger als drei Beinverschlüssen sitzen die Beinlinge meist zu locker, um wirklichen Schutz bieten zu können, bei zu vielen Verschlüssen leidet der Tragekomfort. Achten sie aus diesem Grund auf eine bestmögliche Fixierungsmöglichkeit mit bestmöglichem Tragekomfort, um die neuen Beinlinge nicht nur schnell anlegen zu können, sondern auch einen bestmöglichen Sitz und somit Schutz zu erhalten.

Schnittschutz Beinlinge im Test – die beliebtesten Produkte im Überblick

Neue Schnittschutzbeinlinge zu kaufen ist in der heutigen Zeit wahrlich keine große Herausforderung mehr. Im Fachhandel wie auch online findet man zahlreiche Angebote verschiedenster Hersteller und letztlich stellt sich vielen Käufern nur noch die Frage „Welche Beinlinge sind nun eigentlich die Besten?“. Wir haben diese Frage für Sie anhand von Kaufbewertungen und wichtigen Qualitätshinweisen beantwortet und somit die aktuell beliebtesten und besten Schnittschutzbeinlinge für Sie ermittelt.

Oregon Schnittschutzbeinlinge

Oregon Schnittschutzbeinlinge

Die ersten Schnittschutzbeinlinge, die wir Ihnen anhand bestehender Kaufkriterien vorstellen möchten, sind die Schnittschutzbeinlinge mit Schnittschutzklasse 1 der Marke Oregon. Diese in Universalgröße erhältlichen Beinlinge können online wie auch im Fachhandel für einen Kaufpreis von rund 60,00 Euro erworben werden und verfügen über eine Schnittschutzklasse 1 welches durch das 6-lagige Schnittschutzmaterial gewährleistet wird. Mit Randnähten mit Warnschutzapplikationen, vier verstellbaren Gurten an der Rückseite der Beine und einem weitenverstellbaren Gurt für den Hüftbereich ermöglicht dieses Modell einen schnellen und komfortablen Einsatz bei jeder Witterung. CE Zertifiziert und natürlich der Schutznorm EN-381-5 entsprechend ist dieses Modell hinsichtlich Preis und Leistung in jedem Fall als hochwertig anzusehen, auch wenn eine Prüfung des KWF (Kuratorium für Forstwirtschaft) nicht gegeben ist.

VorteileNachteile
  • Schnittschutzklasse 1
  • 6-lagiges Schnittschutzmaterial
  • Entspricht DIN EN 381-5
  • Mit Warnschutzapplikationen
  • verstellbare Gurte an der Rückseite
  • Ausschließlich in Universalgröße verfügbar
  • Keine KWF Prüfung / Zertifizierung

 

KASTANIE Forstschutz-Beinlinge mit Schnittschutzfunktion

KASTANIE Forstschutz-Beinlinge

Das nächste Modell, welches wir Ihnen vorstellen möchten, sind die Forstschutz Beinlinge mit Schnittschutzfunktion der Marke KASTANIE. Ab einem Kaufpreis von rund 60,00 Euro erhältlich verfügt dieses Modell neben einer Schnittschutzklasse 1 über eine DPLF-geprüfte Schnittschutzeinlage sowie längenverstellbare Befestigungen sowie einen Reißverschluss in der Schrittnaht. Das Material ist einfach zu pflegen, bietet jedoch bei starker Nässe oder extremer Kälte keinen Schutz. Alles in allem also ein gutes Produkt, dass jedoch vordergründig für den Sommereinsatz gedacht ist.

VorteileNachteile
  • Schnittschutzklasse 1
  • DPLF-geprüfte Schnittschutzeinlage
  • längenverstellbare Befestigung
  • hochwertiges Material
  • Ausschließlich in Universalgröße verfügbar
  • Keine KWF Prüfung / Zertifizierung
  • Kein Hinweis auf En-Normen

 

HELPI Forstschutz-Beinlinge mit Schnittschutz

HELPI Forstschutz-Beinlinge

Das letzte Modell, welches wir Ihnen vorstellen möchten, stammt aus dem Hause Helpi und ist ab einem Kaufpreis von rund 70,00 Euro erhältlich. Die in Universalgröße ausgelieferten Beinlinge verfügen über einen Schnittschutz der Klasse 1 sowie einen sogenannten Warnkeil im Unterschenkelbereich. Die Festigung am Hosengürten erfolgt mittels Laschen mit Druckknöpfen und in der Schrittnah verläuft ein Reißverschluss für schnelles und leichtes Anlegen der Beinlinge. Leider verfügt dieses Modell weder über eine Prüfung des KWF noch über eine klare Auszeichnung hinsichtlich der EN-Normen.

VorteileNachteile
  • Schnittschutzklasse 1
  • Warnkeil im Unterschenkelbereich
  • hochwertiges Material
  • Ausschließlich in Universalgröße verfügbar
  • Keine KWF Prüfung / Zertifizierung
  • Kein Hinweis auf En-Normen

 

Unser Fazit – Schnittschutzbeinlinge sind praktisch und überall einsatzbereit!

Schnittschutzbekleidung

Zu den wichtigsten Schnittschutzbekleidungen zählen neben der die Schnittschutzhose, Stiefel, Beinlinge und Handschuhe mit Schnittschutzfunktion!

Ob es nun das Feuerholz für den nächsten Winter ist, oder aber spontane Arbeiten im eigenen Wald, immer dann wenn Schnittarbeiten anstehen ist der Schnittschutz unverzichtbar. Doch so wichtig Schutzbekleidung ist, so unpraktisch ist es zum Teil, wenn man diese schon lange vor der eigentlichen Arbeit anziehen muss. Hierbei schaffen Schnittschutzbeinlinge eine wirklich effektive und praktische Abhilfe. Denn sie können genau dann übergestreift werden, wenn sie nicht werden.

Ø Preis60,62€72,60€69,90€
MarkeOregonKASTANIEHELPI
Schnittschutzklasse111
KWF Prüfung?neinneinnein
Warnschutz?janeinja

Um also während der Holzarbeit gut geschützt zu sein, ohne dafür ständig die Hose wechseln zu müssen, bieten sich Schnittschutzgamaschen oder Beinlinge an. Sie sind einfach anzulegen, bieten sehr guten Schutz für die Beine und sind bei richtiger Pflege oftmals über viele Jahre hinweg tragbar. Zumindest immer dann, wenn die Qualität entsprechend hochwertig ist und der Schnittschutz der Beinlinge im Einsatz nicht in Kontakt mit der Kettensäge oder Axt kommen. Qualität sollte somit beim Kauf in jedem Fall beachtet werden, denn nur hochwertige Schnittschutz Beinlinge schützen im Fall der Fälle wirklich vor schmerzhaften schweren Verletzungen!

Schnittschutz Beinlinge – Einfach anlegen und sicher arbeiten!
Bewertung