Ob für passionierte Hobbymechaniker oder Landwirte, die sich der Wartung ihrer Fahrzeuge selbst annehmen, gewisse rechtliche wie auch praktische Voraussetzungen müssen erfüllt sein, bevor allgemeine Wartungsarbeiten an Pkw, Traktor oder landwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen vorgenommen werden können. Mitunter braucht es eine sogenannte Ölauffangwanne, um den regelmäßig nötigen Ölwechsel korrekt und den geltenden Umweltauflagen entsprechend durchführen zu können.

Doch nicht jede dieser Auffangwannen ist für jeden Fahrzeugtypen geeignet und die Besonderheiten dieses wichtigen Utensils für jede Werkstatt und jeden Landwirt enden nicht allein bei der Größe oder aber beim Preis. Stellt sich also die Frage, welche Ölauffangwanne, ist die Beste und wie findet man das passende Modell?


Was ist eine Ölauffangwanne?

Ölauffangwanne

Die Ölauffangwanne ist ein Hilfsmittel, mit dem der Ölwechsel an Fahrzeugen durchgeführt werden kann.
@jörn buchheim | Fotolia.com

Die Ölauffangwanne ist ein nützliches und in der heutigen Zeit unverzichtbares Werkstättenzubehör, welches vordergründig für das Auffangen von Altöl beim Ölwechsel an Fahrzeugen genutzt wird. Wo in früheren Tagen noch vergleichsweise sorglos, das abgelassene Altöl in ausgedienten Plastikeimern aufgefangen wurde, da wurde die moderne Ölauffangwanne spätestens mit dem Eintreten der aktuell geltenden strengen Umweltrichtlinien unverzichtbar in Werkstätten.

Eine Ölauffangwanne ist:

  • Ein Werkstattzubehör zum Auffangen von Altöl.
  • Ein rechtlich vorgeschriebenes Utensil für den Ölwechsel.
  • Unverzichtbar hinsichtlich der strengen Umweltauflagen für Werkstätten.
  • Eine praktische Möglichkeit Altöl aufzufangen und temporär bis zur Entsorgung zu lagern.

Praktisch in der Handhabung und aus – in der Regel – überaus belastbaren Materialien gefertigt, ist die Ölauffangwanne ein Zubehör, welches vielseitig nutzbar ist. Denn das mit der Wanne aufgefangene Altöl kann nicht nur sauber und ohne Verunreinigung des Bodens aus dem Fahrzeug entfernt werden, sondern zudem bei Bedarf auch noch in der Wanne für eine bestimmte Zeit gelagert werden, bevor es ordnungsgemäß entsorgt wird. So also ist die Ölauffangwanne ein – beinahe schon – Multifunktionsgerät, das je nach Aufbau und Funktionalität vielseitig in Werkstätten aber auch im Umfeld einer Landwirtschaft eingesetzt werden kann.

Aufbau und Funktionalität – die Besonderheiten der Ölauffangwanne

Die vielseitige Nutzbarkeit einer modernen Ölauffangwanne abseits ihrer grundlegenden Verwendung begründet deren Aufbau und deren modellabhängige Funktionalität. Denn obgleich grundsätzlich jede Wanne über einen Vergleichsweisen Grundaufbau verfügt, ist doch jedes Modell auf seine ganz besondere Art und Weise anders.

Eine Ölauffangwanne ist grundsätzlich:

  • Wannenförmig aufgebaut.
  • Verfügt in der Regel über einen Siebeinsatz zum Auffangen der Verschlusskappen.
  • Hat zumeist einen nach innen gerundeten Rand um versehentliches Auskippen zu verhindern.
  • Kann mit einem verschließbaren Decken verstehen sein.

Die Grundform ist natürlich meist gleich. Eine ovale oder viereckige Wannenform, die je nach maximalem Fassungsvolumen eine entsprechende Tiefe vorweist und in der Regel mittig ein Sieb hat, um die Verschlusskappen aufzufangen, sollten diese aus den Händen rutschen. Zudem verfügen die meisten Modelle über eine Ausgussmöglichkeit sowie einen nach innen gewandten Rand, der versehentliches Auskippen des Altöles verhindern soll.

Viele moderne Modelle verfügen in der heutigen Zeit jedoch über weitere Besonderheiten und damit verbundenen Funktionen. So verfügen zum Beispiel zahlreiche moderne Wannenmodelle über einen Deckel, mit welchem sich die Wanne sicher verschließen lässt. Diese hat den Vorteil, dass das Altöl noch eine Weile ordnungsgemäß gelagert werden kann, bevor es dann letztlich entsorgt wird. Darüber hinaus verfügen manche Modelle über eine Standkonstruktion, die flexibel an- und abmontiert werden kann. So lässt sich die Wanne dank eines Gestells auf eine gewünschte Höhe fixieren, ohne das eine zweite Person diese halten müsste. Auch unterschiedliche Materialien für unterschiedliche Flüssigkeiten sind längst Standard im Bereich der modernen Ölauffangwannen.

Kaufratgeber – Darauf sollten Sie beim Kauf einer Ölauffangwanne achten!

Ohne einer Auffangwanne ist der Ölwechsel weder schnell erledig, noch aus rechtlicher Sicht möglich und so gilt es, natürlich irgendwann einmal eine neue Ölauffangwanne zu kaufen. Doch spätestens, wenn man vor den Regalen oder aber im Internet vor den Artikelvorschaubildern setzt, oder sitzt bemerkt man, wie groß das Angebot ist und wie schwer es sein kann, sich für ein Modell zu entscheiden. Wie also findet man das passende Modell und was ist wirklich wichtig? Wir haben uns einmal die wichtigsten Kaufkriterien rund um die Ölauffangwanne genauer angesehen und das sind sie.

Größe und Form – grundlegendes Kaufkriterium Nummer #1

Das wichtigste Kaufkriterium ist natürlich die Größe der Ölauffangwanne und deren Form. Denn nur wenn die Dimensionen passend gewählt sind, kann die Wanne auch wirklich im Einsatz praktikabel genutzt werden. Allem voran im landwirtschaftlichen Bereich, sollte darauf geachtet werden, dass das Fassungsvolumen der Wanne auch dem tatsächlichen Fassungsvolumen des Fahrzeuges entspricht. Denn nichts ist ärgerlicher, als eine Ölauffangwanne, die während des Ölwechsels geleert werden müsste. Achten Sie aus diesem Grund darauf, dass:

  • Das Fassungsvolumen der Wanne größer ist, als das Ölvolumen des Fahrzeuges.
  • Die Formgebung einer praktikablen Nutzung entgegenkommt (nicht zu sperrig oder unförmig)
  • Der Wannenboden so gestaltet ist, dass die Wanne sicher und stabil am Boden abgestellt werden kann.

Bereits die erste Entscheidung im Zuge des Kaufs sollte also auf die Größe, das maximale Fassungsvolumen sowie die Form der Ölauffangwanne ausgelegt sein. Nur wenn die zur Auswahl stehende Wanne in allen drei Bereichen Ihren Plänen und Anforderungen entspricht, ist der Kauf ratsam. Zu kleine Wannen, zu klobige geformte Wannen oder aber Wannen mit einem zu geringen Fassungsvermögen behindern während des Ölwechsels nur unnötig und sorgen zudem womöglich sogar noch gegen einen Verstoß der Umweltschutzrichtlinien, der im Fall einer Anzeige sogar noch teuer zu stehen kommt. Achten Sie aus diesem Grund auf die richtige Größe und Form ihrer neuen Ölauffangwanne.

Das Material – die passende Wanne für den alltäglichen Einsatz finden!

Ist die Größe und Form gewählt, gilt es das passende Material für die neue Wanne zu finden. Denn obgleich auf den ersten Blick alle Wannen vergleichbar sind, so ist das Material doch nicht immer gleich. Je nachdem für welchen Verwendungszweck die Ölauffangwanne später genutzt werden soll, gilt es die passenden Materialien zu finden und somit auszuwählen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass für das reine Auffangen von Altöl und eine zeitlich begrenzte Lagerung des Öls eine klassische verzinkte Auffangwanne vollkommen ausreichend ist. Sollen jedoch andere Stoffe wie zum Beispiel Laugen oder Säuren mit der Wanne aufgefangen werden, dann sollten diese bestenfalls aus Edelstahl geformt sein, um so den chemischen Belastungen auch wirklich standhalten zu können. Die Faustformel lautet somit:

  • Verzinkte Wannen sind perfekt für – das Auffangen von Öl und die zeitlich begrenzte Lagerung von Öl
  • Edelstahlölauffangwannen sind perfekt für – das Auffangen von Laugen, Säuren und die Lagerung von Altöl.

Zudem sollten Sie in jedem Fall bedenken, dass die Wanne mit steigendem Ölvolumen auch einer größeren Belastung ausgesetzt ist. Bei sehr großen Ölvolumen im Fahrzeug bietet es sich aus diesem Grunde an, hochwertige Edelstahlauffangwannen den klassischen verzinkten Modellen vorzuziehen. Denn diese verfügen über eine höhere Belastbarkeitsgrenze und kommen somit auch mit großen Ölmengen besser zurecht, als die günstigen verzinkten Modelle aus dem Pkw-Sektor.

Ölauffangwannen im Test – das sind die aktuell beliebtesten Modelle

Eine Ölwanne zu kaufen, dass ist in der heutigen Zeit ganz leicht. Denn sobald man ganz genau weiß, welche Form und welches Fassungsvolumen es sein soll, kann die Suche nach einem passenden Modell auch schon losgehen und die Auswahl, die ist wahrlich beeindruckend. Doch welche Ölauffangwanne ist nun die Beste? Wir haben uns einmal genauer umgesehen und schnell die aktuell beliebtesten Modelle gefunden und das sind sie, die aktuell beliebtesten Ölauffangwannen im direkten Vergleich!

Omega Mechanix PO-08

Omega Mechanix PO-08

Stabil gebaut und mit knapp 8 Litern Fassungsvolumen perfekt für das durchschnittliche Ölvolumen von kleinen Lastkraftwagen und PKWs ist die Omega Mechanix PO-08 Ölauffangwanne sicherlich perfekt, für all jene, die keine großen Fahrzeuge warten möchten. Für gerade einmal knapp 30,00 Euro gibt es dieses hochwertig verarbeitete Produkt zu kaufen und dank stabiler Griffe und speziellen Ausguss ist die Handhabung dieser Ölwanne sicherlich auch ohne Stützmöglichkeiten oder aber helfender Hände in jedem Fall gewährleistet.

VorteileNachteile
  • Günstiger Preis
  • Stabile Verarbeitung
  • Zwei Griffe für sichere Handhabung
  • Separater Ölausguss für eine saubere Entsorgung des Altöls
  • Fassungsvolumen 8 Liter

 

DEMA Ölauffanggerät ECO

DEMA Ölauffanggerät ECO

Ein echter Verkaufsschlager und weit mehr als einfach „nur“ eine Ölauffangwange ist das DEMA Ölauffanggerät ECO, dass es bereits ab 80,00 Euro gibt und das eine wirklich komfortable Wartung am Fahrzeug erlaubt. Denn die höhenverstellbare Wanne am Gerät ist flexibel einstellbar und dank der vier Rollen am Boden der Konstruktion kann das gesamte Gerät mit nur einer Hand von einem Fahrzeug zum nächsten geschoben werden. Hochwertig verarbeitet und mit einem Fassungsvolumen von 15 Litern können mit diesem Gerät PKWs, kleine Transporter und landwirtschaftliche Fahrzeuge gewartet werden.

VorteileNachteile
  • Professionelles Gerät mit Rollwagen
  • Höhenverstellbar (110-177cm)
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Einhändig schiebbar / transportierbar
  • Fassungsvolumen bis zu 15 Liter
  • Großer Lagerplatzbedarf

 

HDPE Auffangwanne

HDPE Auffangwanne

Das letzte Modell, dass wir Ihnen heute vorstellen möchten, ist die HDPE Auffangwanne mit vielen Extras und zudem einer Beständigkeit für zahlreiche Chemikalien. Diese Auffangwanne besteht nicht nur aus einem hochwertigen Industriekunststoff, der bruchfest und enorm belastbar ist, nein sie ist zudem perfekt passend, um auf einer Europalette gelagert zu werden. Die Außenmaße betragen 124 cm x 84 cm x 13c m und ermöglicht diese Ölauffangwanne somit ein komfortables Arbeiten selbst an großen Fahrzeugen. Für einen Preis von 89,90 Euro ist diese Auffangwanne vielleicht kein Schnäppchen, doch durch die hochwertige Verarbeitung und das spezielle Material ist es auch für zahlreiche Chemikalien verwendbar und somit ein echter Tipp für all jene, die nicht nur Altöl ablassen, sondern hier und da auch mit

VorteileNachteile
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Kunststoffwanne im Europalettenformat
  • Geeignet um Fässer darin abzustellen
  • Abmessungen 124 x 84 x 13 cm
  • Vergleichsweise hoher Anschaffungspreis
  • Keine Angaben zum maximalen Fassungsvolumen

 

Die Ölauffangwanne – praktisch und unverzichtbar für jede Werkstatt

Ob es nun der Ölwechsel am eigenen Auto, an einem Lieferwagen oder aber an den landwirtschaftlichen Fahrzeugen ist, eine Werkstatt mit hohen Kosten braucht es nun wirklich nicht für diese Wartungsarbeiten. Denn alles, was nötig ist, ist ein wenig Geschick, eine Ölauffangwanne und etwas Zeit. Doch so einfach der Ölwechsel auch sein mag und so vielseitig man Auffangwannen auch im Alltag nutzen kann, eines sollte man natürlich immer bedenken, dass die Nutzung eines solchen Utensils gewisse grundsätzliche Richtlinien erfüllen sollte.

Ø Preis32,38€79,99€89,90€
Fassungsvolumen815keine Angabe
Separater ÖlausgussJaJaNein

Wenn also auch Sie sich demnächst eine neue Auffangwanne für das Altöl kaufen, dann achten Sie bitte unserer Umwelt zuliebe darauf, dass die Wanne groß und stabil genug ist, um das Altöl auch wirklich aufzufangen. Denn Altöl im Boden oder in einem landwirtschaftlichen Gebäude, das nimmt kein gutes Ende. Es kann zu hohen Strafzahlungen führen und eine Verunreinigung des Grundwassers mit sich bringen. Kaufen Sie also lieber eine größere Wanne als eine zu kleine, denn wenn es dann erst einmal an den Ölwechsel geht, dann sollte alles schnell, korrekt und richtig laufen!

Ölauffangwanne im Test – Welche Ölauffangwanne ist die Beste?
5 (100%) 2 votes