Ob im eigenen Garten oder in der Landschaftspflege. Der Laubbläser ist längst zum unverzichtbaren Hilfsmittel geworden, wenn es gilt, Laub, Unrat oder lose Pflanzenreste effektiv und gezielt zu entfernen. Doch so praktisch dieses klassische Gartengerät auch sein mag, die Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Modell, fällt oftmals gar nicht so leicht. Schnell stellt sich die Frage, welcher Laubbläser der Beste ist und worauf beim Kauf eigentlich geachtet werden sollte. Wir von Hoftechnik haben für Sie den Laubbläser einmal ganz genau unter die Lupe genommen und für Sie ermittelt, worauf es beim Kauf ankommt, was die einzelne Laubbläserarten unterscheidet und welche Modelle aktuell die besten und beliebtesten Laubbläser für Profis und Gartenfreunde sind.


Was ist ein Laubbläser?

Was ist ein Laubbläser

Der Laubbläser ist ein klassisches Werkzeug der Garten- und Landschaftspflege.
© Fotolia: Smileus – 120503420

Der sogenannte Laubbläser ist ein klassisches Werkzeug aus dem der Garten- und Landschaftspflege. Vordergründig im Bereich der Gartenwerkzeuge vorzufinden, ist der Laubbläser ein vielseitig nutzbares Werkzeug, das aufgrund seiner Funktionsweise überaus einfach und effizient in der Handhabung ist und somit im privaten wie auch gewerblichen Einsatz zu finden ist.

Ein Laubbläser ist:

  • Ein klassisches Werkzeug aus dem Bereich der Garten – und Landschaftspflege
  • Ein Gartenwerkzeug welches mittels Strom oder Benzin betrieben wird.
  • Ein vielseitig einsetzbares Werkzeug für den privaten und professionellen Einsatz.

Ursprünglich entwickelt, um Straßen und Wege im Herbst von Laub zu befreien, ist der Laubbläser in der heutigen Zeit ein sehr vielseitig nutzbares und entsprechend vielseitig eingesetztes klassisches Werkzeug im privaten wie auch professionellen Einsatz. Möglich machte dies einerseits die hoch effiziente Funktionsweise des Gerätes, aber auch dessen günstige Verfügbarkeit. Einstiegsmodelle für den privaten Einsatz gibt es bereits für unter dreißig Euro und selbst hochwertige Profigeräte mit diversen Zusatzfunktionen sind bereits ab einem Preis von rund zweihundert Euro erhältlich. So wurde aus einem Gerät, das scheinbar nur im Herbst für wenige Wochen einsetzbar war, ein Multifunktionsgerät mit zahlreichen Einsatzgebieten.

Einsatzgebiete – dafür braucht es einen leistungsstarken Laubbläser!

Natürlich, das klassische Einsatzgebiet für einen Laubbläser ist und bleibt die Entfernung des im Herbst von den Bäumen fallenden Laubs, um so Wege, Straßen, Zufahrten aber auch Gartenflächen zu reinigen. Doch obwohl der Laubbläser gezielt für diesen Einsatz entwickelt wurde, zeigte sich schnell, dass dieses Gerät weit mehr Möglichkeiten für den Einsatz bietet. So lässt sich zum Beispiel problemfrei nach dem Rasenmähen der Rassenschnitt mit dem Laubbläser von der frisch gemähten Wiese entfernen und selbst loser Unrat wie Papier oder aber leichte Baustoffe lassen sich problemfrei mit dem Laubbläser entfernen.

Klassische Einsatzbereiche des Laubbläsers sind:

  • Entfernung / Ansammlung von Laub, Grasschnitt, sonstigem Gartenabfall etc.
  • Entfernung / Ansammlung von (leichten) Unrat und leichten Baustoffen.
  • Die Reinigung von Wegen, Straßen, Fußwegen und Zufahrten etc.

Zu den klassischen modernen Einsatzbereichen des Laubbläsers zählt jedoch allem voran die Pflege und Reinigung von Straßen, Wegen, Zufahrten und Flächen im öffentlichen Raum. Längst hat der Laubbläser hier den klassischen Besen oder Rechen ersetzt. Denn mit ausreichender Leistung lassen sich dank der Funktionsweise des Laubbläsers selbst große Flächen sehr schnell und vor allem sehr effektiv von losen Unrat, Staub, feinem Schmutz oder sonstigen Fremdelementen reinigen und das ganz ohne unnötiger Belastung des Arbeiters. Wo noch vor wenigen Jahren der Straßendienst mit Besen und Schippe dem Schmutz auf den Straßen und Gehwegen entgegen trat, da sieht man heute mehr und mehr hochwertige Laubbläser, die die gleiche Arbeit in spürbar kürzerer Zeit ermöglich und all das wird möglich durch eine grundsätzlich einfache aber sehr effektive Funktionsweise.

Funktionsweise – so funktioniert das Wegblasen von Laub und Unrat

Die Funktionsweise des Laubbläsers basiert grundsätzlich auf einem simplen Prinzip, der Blaswirkung. Hierbei wird Luft angesaugt und gezielt auf ein Objekt oder Zielgebiet gelenkt. Ähnlich einem Luftzug oder Wind werden so leichte oder bewegliche Stoffe in Bewegung gesetzt und durch beständige Blaseinwirkung an den gewünschten Zielort transportiert.

Die Funktionsweise des Laubbläsers:

  • Basiert auf der sogenannten Blaswirkung.
  • Erzeugt einen gezielten Luftzug, der leichte / nicht festsitzende Stoffe in Bewegung versetzt.

Grundsätzlich ist die Funktionsweise eines Laubbläsers unabhängig von Art des Antriebs und Modellaufbau immer die Gleiche. Das Gerät wird aktiviert, saugt Luft an und stößt diese durch eine Verengung des Ausblasbereiches komprimiert auf die Arbeitsoberfläche. Einzig die Wirkungsweise – also die Blasgeschwindigkeit – und somit die maximal mögliche Leistung ist abhängig von der Antriebsart. Je mehr der Antrieb des Gerätes Luft ansaugen kann, umso höher ist die Blasgeschwindigkeit und somit auch die Blaswirkung des Gerätes.

Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf achten!

Laubbläser - Laubsauger mit Gehörschutz - Arbeitsschutz

Wer einen neuen Laubbläser kauft, der sollte grundsätzliche Kaufkriterien beachten!
© Fotolia: Markus Bormann – 36397071

Vielseitig einsetzbar und zumeist sehr günstig in der Anschaffung. Wer sich für den Kauf eines Laubbläsers interessiert, der wird schnell zahlreiche Modelle und Angebote vorfinden. Doch so reizvoll es auch manches Mal erscheinen mag, das erst beste Modell zu kaufen, empfehlenswert ist dies in keinem Fall. Denn wie bei nahezu allen Gartengeräten gibt es wichtige Kaufkriterien, die beachtet werden sollten, um den Kauf letztlich nicht doch noch zu bereuen. Damit Sie genau wissen, worauf Sie beim Kauf ihres neuen Laubbläsers achten sollten, haben wir die wichtigsten Funktionen und Aspekte für Sie ermittelt. Und das sind sie, die wichtigsten Kaufkriterien für einen Laubbläser.

Der Antrieb – Akku-, Elektro- oder mit Bezinlaubbläser?

Wer schnell und effektiv Laub, Gartenabfall und sonstigen Unrat mit dem Laubbläser von Straßen, Wegen, Gartenflächen oder sonstigen Orten entfernen möchte, der sollte beim Kauf direkt das wichtigste Kaufkriterium im Blick behalten. Die Antriebsart. Denn Laubbläser ist nicht gleich Laubbläser. Der Antrieb macht so manches Mal den entscheidenden Unterschied aus und so sollte man sich zunächst einmal für eine der drei möglichen Antriebsarten entscheiden. Diese sind:

  • Elektroantrieb mit Stromkabel
  • Elektroantrieb mit Akku
  • Benzinantrieb

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass ein Elektroantrieb mit Stromkabel eine durchaus konstante und gleichmäßige Wirkung im mittleren bis hohen Blasgeschwindigkeitsbereich ermöglicht. Jedoch ist bei dieser Antriebsart immer ein Kabel im Weg und wer große Arbeitsflächen bearbeiten möchte, der stößt hier schnell an die Grenzen des Machbaren. Vorteilhafter sind hierbei in jedem Fall Akku-Modelle oder aber Modelle mit einem Benzinmotor. Grundsätzlich gilt, für den privaten Einsatz reicht oftmals der Akku-Antrieb, bei großen Flächen oder im professionellen Einsatz ist der Benzinantrieb hingegen oftmals empfehlenswerter. Es gilt also festzulegen, für welchen Einsatzbereich, mit welchen Besonderheiten der Laubbläser geeignet sein soll, um die passende Antriebsart festzulegen.

Achtung beim Kauf von Benzinlaubbläsern!
Der Einsatz von Benzinlaubbläser ist zwar aufgrund der leistungsstarken Blaswirkung überaus effizient, kann jedoch in manchen Regionen zu unschönen Nebenerscheinungen führen. Denn der Einsatz solcher Geräte ist mit einer mittel bis starken Geräuschbelastung verbunden. Dies kann zum Beispiel beim Einsatz in der Nähe Krankhäusern schnell zum Streitfall mit den Anwohnern, der Gemeinde oder gar den Behörden führen. Achten sie aus diesem Grund bei der Auswahl der Antriebsart nicht nur auf eine bestmögliche Nutzbarkeit, sondern auch auf womöglich bestehende Auflagen hinsichtlich der Geräuschentwicklung. Elektrisch betriebene Modelle sind spürbar geräuscharmer und somit auch im öffentlichen Raum problemfrei nutzbar!

Gewicht und Bauweise – oft unterschätztes Kaufkriterium

Ist die Antriebsart gewählt, gilt es ein weiteres wichtiges Kaufkriterium zu beachten. Das Gewicht sowie die Bauweise des Laubbläsers. Grundsätzlich gilt, je mehr Leistung ein Laubbläser aufbringt, umso schwerer wird das Modell und so sperriger es gebaut ist, umso schwerer und schlechter liegt es in der Hand. Achten Sie aus diesem Grund in jedem Fall auf Größen- und Gewichtsangaben. Denn diese lassen einen durchaus zielführenden Rückschluss auf den Einsatzkomfort im späteren Gebrauch zu.

Unser Tipp für Sie!
Nicht immer braucht es ein schweres Gerät um gute Leistung zu erhalten. Wenn es dann einmal ein Gerät mit über zweieinhalb Kilogramm Eigengewicht sein soll, dann achten Sie unbedingt darauf, dass das Gerät mit einem Tragegurt ausstattbar ist. So lassen sich nämlich auch Geräte mit über fünf Kilo problemfrei über einen längeren Zeitraum einsetzen, ohne hierbei die eigene Leistungsfähigkeit oder gar Gesundheit negativ zu beeinflussen!

Das Zubehör – Das braucht es, um die Arbeit beginnen zu können!

Zu guter Letzt sollten Sie natürlich auch einen Blick auf das verfügbare oder aber (im besten Fall) direkt mitgelieferte Zubehör haben. Grundsätzlich gilt, dass der Einsatz eines Laubbläsers gegebenenfalls einen Gehörschutz erfordert. Allem voran beim Einsatz von benzinbetriebenen Modellen sollte auf diesen in gar keinem Fall verzichtet werden. Sie sollten also nicht nur den Laubbläser, sondern auch (wenn noch nicht vorhanden) einen passenden Gehörschutz kaufen.

Zudem sind Zubehörs wie ein Tragegurt, zusätzliche Akkus oder aber Reinigungsutensilien immer von Vorteil. Leider sind diese jedoch nicht immer im Kaufpaket enthalten. Informieren Sie sich daher im besten Fall vorab, welches Zubehör für das Modell verfügbar ist und wo dieses gekauft werden kann. Wenn Zubehör nötig ist, aber schwer erhältlich, sollten Sie in jedem Fall Abstand von diesem Modell nehmen!

Achtung beim Einsatz im öffentlichen Raum
Bedenken Sie, wenn sie den Laubbläser im öffentlichen Raum (zum Beispiel an Straßen) einsetzen möchten, müssen sie gegebenenfalls Schutzkleidung mit Warnschutz tragen, um so selbst bei schlechter Witterung nicht zum Gefahrenherd für den Straßenverkehr zu werden. Sollte diese Schutzbekleidung nicht vorhanden sein, kann dies zu erheblichen Bußgeldstrafen führen!

Laubbläser im Test – die beliebtesten Modelle im direkten Vergleich

Der Laubbläser ist praktisch, vielseitig einsetzbar und im privaten wie auch beruflichen Einsatz oftmals unverzichtbar. Doch so einfach der Gedanke „Ich kaufe mir einen neuen Laubbläser.“ auch klingen mag, die enorme Auswahl an unterschiedlichsten Modellen macht es nicht immer einfach, das richtige Produkt zu finden. Um Ihnen die Qual der Wahl ein wenig zu erleichtern, haben wir uns auf die Suche nach den aktuell besten Laubbläsermodellen gemacht und das sind sie. Die besten Laubbläser im direkten Vergleich, ausgewählt anhand von Kaufbewertungen und Einschätzungen namhafter Instruktionen für Produkttests.

Einhell Akku Laubbläser Solo Power X-Change

Einhell Akku Laubbläser

Unser erstes Modell, welches wir Ihnen heute vorstellen möchten, ist der Laubsauger Solo Power X-Change GE-CL 18 Li E Solo der Marke Einhell, der bereits ab einem Kaufpreis von unter 35,00 Euro im Fachhandel wie auch online erhältlich ist. Dieses Modell besticht nicht nur durch die gewohnt hochwertige Einhell Werkzeugqualität und somit einer sehr kompakten und robusten Verarbeitung, sondern auch durch sein geringes Eigengewicht von lediglich 1,33 Kilogramm sowie der gut in der Hand liegenden Bauform. Langes Arbeiten ist mit diesem Gerät grundsätzlich kein Problem, wäre das Modell nicht mit einem Akkuantrieb versehen. Denn obgleich der Einhell Akku Laubbläser mit einer stufenweisen regulierbaren Blasleistung von bis zu 210 Kilometer je Stunde (km/h) ausgestattet ist, ist der Akku nicht für langfristige arbeiten ausgelegt. Wer jedoch bereits Einhell-Geräte zuhause hat, kann mit zwei Akkus der Power X-Change problemfrei auch größerer Flächen mit diesem Modell bearbeiten .Alles in allem ein überaus gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und in jedem Fall ein empfehlenswertes Einsteigermodell, dass durch die Bank weg positive Onlinebewertungen erhalten hat.

VorteileNachteile
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Einhell Markenprodukt
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Mit und ohne Akku / Ladegerät erhältlich
  • Power X-Change (ein Akku für alle Einhell Geräte)
  • Integrierte Drehzahlregelung
  • Komfortable Bauform (einfache Handhabung)
  • Leistung: Blas-Luftstrom 210 km/h
  • Geringes Eigengewicht (1,33 kg)
  • Akku-Modell (nicht geeignet für lange Arbeitseinsätze!)

 

Black+Decker Elektro Laubsauger & Laubbläser mit Häcksler

Black+Decker Elektro Laubsauger

Das zweite Laubbläsermodell, welches wir Ihnen vorstellen möchten, stammt aus dem Hause Black+ Decker und ist ein Kombinationsgerät aus Laubbläser, Laubsauger und Laubhäcksler. Der GW3031BP Elektro Laubbläser kann online wie auch im Fachhandel und Baumarkt für einen durchschnittlichen Kaufpreis von rund 115,00 Euro erworben werden und besticht mit vielen Vorteilen und innovativen Highlights. Da wäre zum einen die hochwertige Black+Decker Markenqualität, die für beste Verarbeitung und höchsten Nutzungskomfort steht. Zudem ist das Modell überaus leistungsstark. Bis zu 418 Kilometer je Stunde (km/h) an Blasgeschwindigkeit sind mit diesem elektrisch betriebenen Laubbläser (Achtung Kabelgebunden!) durchaus möglich, doch selbst wer es nicht ganz so rasant braucht, ist mit diesem Modell bestens beraten. Denn die Leistung des Laubbläsers lässt sich Stufenweise regulieren und für den Einsatz als Laubsäuger verfügt das Modell zudem noch übe reinen Auffangsack und eine zusätzliche Häckselfunktion, die das aufgesaugte Laub und kleines Geäst direkt häckselt und somit die Kompostierung erheblich vereinfacht. Ein wirklich hochwertiges Leistungspaket, das mit vielen Extras und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen weiß. Einziges Manko an diesem Gerät ist wohl einerseits das hohe Eigengewicht von bis zu 4,8 Kilogramm und die kabelgebundene Stromversorgung, die den Einsatz auf großen Arbeitsflächen gegebenenfalls erschweren könnte.

VorteileNachteile
  • Black+Decker Markenprodukt
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kombigerät (Laubbläser, Laubsauger, Häcksler)
  • Extrem Leistungsstark (bis zu 418 km/h Blasgeschwindigkeit)
  • Inkl. Umfassenden Zubehör (z.B. Tragegurt, Auffangsack etc.)
  • Stufenweise Geschwindigkeitsregulierung
  • 72 Liter Laubfangsack
  • Inkl. Aufsteckbarer Laubrechen
  • Hohes Eigengewicht (3,7 kg ohne Zubehör / 4,8 kg mit Zubehör)
  • Kabelgebunden (nur eingeschränkt für große Arbeitsflächen nutzbar)

 

Makita Benzin Laubbläser

Makita Benzin Laubbläser

Das letzte Laubbläsermodell, welches wir Ihnen vorstellen möchten, ist der Benzinlaubbläser ZMAK-BHX2501 der Marke Makita, der im Fachhandel, Garten- und Baumarkt wie auch online ab einem Preis von rund 200,00 Euro erworben werden kann. Dieses Modell besticht allem voran durch die hochwertige Verarbeitung und der enormen Leistungsstärke. Denn der 0,81 kW Benzinmotor entfaltet eine maximale Leistung von 810 Watt und ist zeitgleich hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs überaus sparsam. Mit diesem Modell können selbst großflächige Gebiete problemfrei bearbeitet werden, dann einmal gestartet und mit ausreichend Treibstoff ausgestattet, behindern weder Akkuleistung noch Stromkabel die Arbeit. Jedoch ist das Modell nicht gerade ein Leichtgewicht. Mit rund 4,4 Kilogramm braucht es schon etwas Kraft im Arm, um diese Modell zu bedienen. Allem voran weil es weder einen Tragegurt noch einen zweiten Haltegriff, der den längeren Einsatz sicherlich etwas komfortabler gestalten würde. Alles in allem weiß das leistungsstarke Modell jedoch mit hochwertiger Verarbeitung, sehr guter Leistung und einem fairen Preis zu überzeugen. Für Arbeiten abseits der urbanen Stromversorgung oder aber für Arbeiten am nassen Laub ist dieses Modell in jedem Fall perfekt geeignet!

VorteileNachteile
  • Makita Markenprodukt
  • Hochwertig Verarbeitet
  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Benzin-Laubbläser (0,81Kw, 810 Watt Leistung)
  • Durchschnittliche Geräuschentwicklung 1.037 dB
  • Geringer Kraftstoff und Ölverbrauch
  • Für großflächige Arbeiten geeignet
  • Gewicht 4,4 Kilogramm
  • Keine Tragegurtbefestigung
  • „Einhand-Gerät“

 

Unser Fazit – Laubbläser sind unverzichtbar für die Garten- und Landschaftspflege!

Laubbläser - praktisch und nützlich

© Fotolia: Jürgen Fälchle – 45879330

Ob es nun das Laub im eigenen Garten, auf Straßen, Wegen und Zufahrten oder aber die Pflege von öffentlichen Flächen, Gastgärten oder schlicht weg der hauseigenen Dachrinne ist. Wer schnell und effizient Laub, Rasenreste, Unrat und losen Müll entfernen möchte, der kann getrost den Rechen im Schuppen stehen lassen und zum Laubbläser greifen. Denn das der Laubbläser nur wenige Wochen im Jahr zum Einsatz kommt, dass ist ein Irrglaube, der schon lange nicht mehr der Wahrheit entspricht!

Ø Preis32,90€114,80€205,89€
MarkeEinhellBlack+DeckerMakita
AntriebAkkuStromBenzin
Stufenweise regulierbar?JaJaJa
Blasgeschwindigkeit210 km/h418 km/h810 Watt

Doch natürlich ist nicht jeder Laubbläser eine spürbare Arbeitserleichterung. Gerade wenn die Leistung nicht hoch genug ist oder aber das Modell schlicht weg unhandlich oder gar zu schwer in der Hand liegt, wird die Arbeit mit dem technischen Hilfsmittel schnell zur Qual. Aus diesem Grund sollte man sich vor dem Kauf eines Laubbläsers gut überlegen, für welche Einsatzgebiete und welche Nutzungsweise das Modell gute Dienste leisten soll, um dann ein passendes Laubbläsermodell auszuwählen. Achtet man also auf wichtige Kaufkriterien und die persönlichen Wünsche und Vorstellungen, dann lohnt sich der Kauf in jedem Fall. Denn auch günstige Modelle unter einhundert Euro leisten über viele Jahre hinweg sehr gute Dienste und erleichtern das mühsame Beseitigen von Laub, Gras, losem Unrat und weiteren störenden Stoffen auf Wiesen, Wegen, Straßen und Gartenbeeten.

Laubbläser im Test – Welcher Laubbläser ist der Beste?
5 (100%) 1 vote