Ob im Garten oder in der professionellen Landschaftspflege, immer dann, wenn es gilt, Büsche, kleine Bäume oder Hecken in Form zu bringen und somit ein optimales Wachstum zu gewährleisten, kommt die sogenannte Heckenschere zum Einsatz. Denn unabhängig davon, ob es nun ein manuelles Modell oder ein Modell mit Elektro- oder Benzinantrieb ist, die Heckenschere bringt Büsche, Bäume, Sträucher und Hecken wie kein andres Werkzeug gekonnt und effizient in Form. Doch Heckenschere ist nicht gleich Heckenschere. So findet man Jahr für Jahr unentschlossene Kunden in den Baumärkten vor den Heckenscherenregalen, die sich nicht selten Fragen „Welche Heckenschere ist eigentlich die Beste?“. Wir haben das für Sie herausgefunden!



Was ist eine Heckenschere?

Heckenschere

Die Heckenschere ist ein unverzichtbares Werkezug in der Garten- und Landschaftspflege.
© Fotolia: doncarlo- 55150419

Die Heckenschere zählt zu den unverzichtbaren Werkzeugen im Bereich der Garten – und Landschaftspflege und ist ein klassisches Schneidewerkezug, welche darauf ausgelegt ist Büsche, Sträucher, Hecken und kleine Bäume so zu beschneiden, dass primär deren Wachstum bestmöglich gefördert wird und sekundär deren Optik ansprechend gestaltet werden kann.

Die Heckenschere ist:

  • Ein modernes Werkzeug aus dem Bereich Garten- und Landschaftspflege.
  • Ein Werkzeug das manuell, mittels Strom oder Benzin betrieben werden kann.
  • Ein unverzichtbares Mittel zur Strauch- und Heckenpflege.

Ursprünglich einzig in einer manuellen Variante als sogenannte Handheckenschere erhältlich, wandelte sich die Heckenschere ähnlich anderer Werkzeuge aus dem Garten- und Landschaftspflegebereich nach und nach mit den modernen Werkezugtechniken zu einem überaus effizienten und vielseitig nutzbaren Werkzeug. In der heutigen Zeit ist die moderne Heckenschere nicht nur in nahezu jedem Garten ein unverzichtbares Werkzeug zur Gartenpflege, sondern zudem in vier verschiedenen sogenannten Heckenscherentypen erhältlich.

Heckenscheren-Typen im Überblick – welche Heckenschere ist wofür geeignet?

Wer schon einmal im Garten- oder Baufachhandel vor einem Regal mit Heckenscheren stand, der weiß längst, es gibt nicht nur die eine Heckenschere. Zahlreiche Hersteller bieten nicht nur unterschiedlichste Modelle und Baureihen an, sondern eben auch verschiedenste Heckenscheren-Typen. Da wäre die klassische Handschere, die sicherlich in so manchem Geräteschuppen zu finden ist, aber auch moderne und leistungsstarke Modelle mit modernen Antrieben. Und jeder einzelne Bautyp verfügt über seine ganz eigenen Besonderheiten, Vorteile aber auch Nachteile.

Die Handheckenschere – der Klassiker unter den Heckenscheren

Die sicherlich mit Abstand bekannteste Form der Heckenschere ist die sogenannte Handheckenschwere oder aber auch manuelle Heckenschere. Dieses Modell ist als klassische Zweihandschere konzipiert und verfügt in aller Regel über längere Haltegriffe um die nötige Schneidekraft aufbringen zu können. Einfach in der Handhabung und durchaus sehr effizient und zugleich punktgenau einsetzbar ist sie noch heute die meistverkaufte Form der Heckenschere. Denn punktgenaues Beschneiden von Hecken und Büschen ist bis auf wenige Ausnahmen nur mit diesem Heckenscherentypus möglich.

Vorteile der HandheckenschereNachteile der Handheckenschere
Sehr günstig in der AnschaffungSchnelle Ermüdung bei großflächigen Arbeiten
Einfach und intuitiv bedienbarErfordert körperlichen Krafteinsatz
Ermöglicht punktgenaues Arbeiten


Die Elektroheckenschere – mit direkter Stromverbindung perfekt für Kleingärtner

Auch die sogenannte Elektroheckenschere zählt zu den meist verkaufen Gartengeräten unserer Zeit und ist eine der bekanntesten modernen Formen der Heckenschere. Bei diesem Bautyp erfolgt die Kraftaufwendung mittels elektrischen Stroms, der via Stromkabel direkt dem Gerät zugeführt wird. Leistungsstark und einfach in der Handhabung ist dieser Heckenscheren-Typ perfekt für den Einsatz im heimischen Garten, wenn die nötige Stromversorgung gegeben ist. Denn ohne Anschluss an den Hausstrom ist der Einsatz dieses Werkzeuges leider nicht möglich, weswegen sich die Elektroheckenschere mehr im privaten, denn im professionellen Einsatz bewährt hat.

Vorteile der ElektroheckenschereNachteile der Elektroheckenschere
Günstig in der AnschaffungDer Arbeitsradius wird durch die verfügbare Kabellänge begrenzt.
Einfach bedienbarPunktgenaues Arbeiten nur begrenzt möglich
Dank Stromantrieb sehr leistungsstark


Die Akku Heckenschere – Ohne Stromkabel flexibel Einsetzbar

Um die Vorteile der Elektroheckenschere nutzen zu könne, jedoch deren eingeschränkten Arbeitsbereich nicht einhalten zu müssen, bietet der Fachhandel die sogenannte Akku Heckenschere als praktische und kabellose Alternative. Auch dieser Bautyp entfaltet seine Schneidewirkung mittels elektrischen Antriebs und verfügt somit über eine durchaus beachtliche Leistungsstärke. Zudem muss kein störendes Stromkabel beachtet werden, einzig der Akku, der sollte in jedem Fall vor der Arbeitsaufnahme gut geladen sein, denn eine schwindende Akkuleistung führt oftmals schnell zu mangelhaften Arbeitsergebnissen.

Vorteile der Akku HeckenschereNachteile der Akku Heckenschere
Günstig in der AnschaffungSchwache Akkuleistung führt zu schlechten Arbeitsergebnissen
Einfach bedienbar und sehr leistungsstarkPunktgenaues Arbeiten nur begrenzt möglich
Keine Einschränkung des Arbeitsradius.


Die Benzinheckenschere – Maximale Leistung für jeden Einsatzbereich

Allem voran im professionellen und großflächigen Einsatz hat sich der Bautyp der sogenannten Benzinheckenschere bewährt. Denn dieses moderne und leistungsstarke Heckenscherenmodell, verfügt nicht nur über einen uneingeschränkten Arbeitsraums, sondern auch über die stärkste Leistung. Angetrieben von einem Benzinmotor, lassen sich mit diesem Heckenscheren-Typ selbst dickere Verästelungen in Büschen, Sträuchern und Hecken problemfrei beschneiden und das gänzlich ohne Einschränkungen im Endresultat. Denn selbst bei geringem Kraftstoffvorrat im Tank reduziert sich die Schneidewirkung nicht. Jedoch bergen auch Benzinheckenscheren einige Nachteile. Sie sind zum Teil spürbar teurer in der Anschaffung und auch das Gewicht ist oftmals nicht ganz so vorteilhaft, ebenso wenig wie die Geräuschentwicklung, die im Einsatz unvermeidbar ist. Jedoch lassen sich die letzteren Nachteile schnell aushebeln. Mit einem Haltegurt wird selbst das höhere Eigengewicht nicht zum Hindernis und dank Gehörschutz muss auch die Gesundheit während der Schneidearbeiten nicht leisten.

Vorteile der BenzinheckenschereNachteile der Benzinheckenschere
Sehr gute Leistung dank BenzinmotorErhöhte Anschaffungskosten
Für großflächigen Einsatz geeignetZumeist hohes Eigengewicht
Auch für Beschneiden älterer Gewächse nutzbarGehörschutz ist unverzichtbar


Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten!

Wer sich für den Kauf einer Heckenschere entscheidet, der hat viele Möglichkeiten diesen in die Wege zu leiten. Denn ob Baufachhandel oder Gartencenter, Fachbedarf für Gartentechnik oder Internet, es gibt viele Möglichkeiten eine neue Heckenschere zu kaufen. Doch die Frage wo man kauft, sollte bei weiten nicht so wichtig sein, wie die Frage wie man das passende Modell auswählt. Denn ja, es gibt so manches, des den Kauf erleichtern kann oder aber vor Fehlkäufen zu schützen vermag. Wir haben für Sie die vier wichtigsten Kaufkriterien für den Kauf einer Heckenschere ermittelt und das sind sie!

Auswahl der Scherenart – Manuell, mit Akku oder benzinbetrieben?

Die erste und somit wichtigste Entscheidung im Zuge des Kaufes ist die Entscheidung für den Heckenscheren-Typ. Soll es eine manuelle klassische Heckenschere sein, mit der man punktgenau Büsche, Hecken und kleine Bäume beschneiden kann? Oder bedarf es einer höheren Leistung die nur elektrische oder benzinbetriebene Modelle bieten können? Grundsätzlich hat jeder Heckenscheren-Typ seine Vor- wie auch Nachteile und so sollten sie sich zunächst einmal eine der folgenden Fragen stellen:

  • Wofür benötige ich die Heckenschere?
  • Ist das Arbeitsvolumen von Hand umsetzbar oder braucht es eine motorisierte Schere?
  • Welche maximale Schnittstärke (in mm) wird benötigt um die Arbeiten ausführen zu können?
  • Gibt es eine ausreichende Stromversorgung im Arbeitsbereich?
  • Kann der Einsatz einer Benzinheckenschere wegen der Lärmentwicklung zum Problem werden?

Mithilfe dieser einfachen Fragen lässt sich die Auswahl der einzelnen Typen grundsätzlich recht einfach treffen. Für vereinzelte Arbeiten, die womöglich noch sehr detailreich sind, eignet sich die Handheckenschere am besten. Bei großflächigen Arbeiten oder aber sehr starken Verästelungen sollte zumindest eine leistungsstarke elektrische Heckenschwere, besser noch eine benzinbetriebene Heckenschere gewählt werden und wer auf Nummer sicher gehen will, der findet in der Akku Heckenschere eine optimale Grundlage für die Schneidearbeiten. Denn hier vereinen sich Leistung und Flexibilität während der Arbeit.

Leistung und Nutzbarkeit – Eignet sich das Modell für die gewünschte Nutzung?

Und damit wären wir auch schon beim zweiten wichtigen Kriterium für den Kauf eine Heckenschere. Die Leistung. Sobald man sich für ein nicht manuell betriebenes Handgerät entschieden hat, gilt es die Leistung des Produkts zu beachten. Denn je nach Bauart (elektrisch mit Kabel, elektrisch ohne Kabel dafür mit Akku oder Benzinbetrieben) unterscheiden sich die Leistungen der einzelnen Modelle erheblich. Grundsätzlich gilt, für den alltäglichen Einsatz im gut gepflegten Garten reichen auch Modelle mit einer Leistung von durchschnittlich 500 Watt. Wer jedoch sehr hartnäckige Verästelungen beschneiden möchte, der sollte in jedem Fall auf eine ausreichende Motorleistung und natürlich die maximale Schnittstärke achten. Ein guter Durchschnitt hierbei ist eine Schnittstärke von ca. 18 Millimeter. Dicker werden Äste an Hecken und Büschen meist nicht und so lässt sich nahezu jede Arbeit erfolgreich vollenden.

Unser Rat an Sie…
Wählen Sie das Modell nicht allein anhand der Motorleistung, denn diese ist nur ein Kriterium von vielen. Auch die Schneidestärke sowie der Zahnabstand des Schneideschwertes sind wichtig. Eine bewährte Faustregel lautet „18 Millimeter und es passt!“ denn mit einem Modell das eine Schnittstärke bis zu 18 Millimeter und einen Zahlabstand von max. 18 Millimeter vorzuweisen hat, lassen sich im Garten nahezu alle Arbeiten problemfrei erledigen!

Gewicht und Beweglichkeit – wie gut liegt die Heckenschere in der Hand?

Ist die Entscheidung für Typ und Leistung erst einmal gefallen, sollte man sich auch dem Thema Gewicht und Beweglichkeit widmen. Denn so vorteilhaft eine große Leistung auch sein mag, sie ist meist mit einem erhöhten Eigengewicht verbunden und kann somit dazu führen, dass die Heckenschwere nach und nach immer schwerer in der Hand liegt. Es ist somit durchaus von Vorteil ein Modell zu wählen, dass eine ausreichende Leistung hat und zeitgleich nicht übermäßig schwer ist. Für Elektrische Modelle ist ein durchschnittliches Gewicht von rund 2 Kilogramm als gut zu bezeichnen. Benzinbetriebene Modelle sollten – der eigenen Beweglichkeit zuliebe – nicht schwere sein als drei bis vier Kilogramm.

Unser Tipp …
Wer sich für ein schwereres Modell entscheidet, der sollte in jedem Fall darauf achten, dass ein Halte- oder Tragegurt mit dem Gerät verbunden werden kann. So kann man die Last der Heckenschere bequem über den Gurt auf den Rücken weiterleiten und ohne unnötige Unfallrisiken die Schnittarbeiten in Angriff nehmen.

Zubehör und Ersatzteile – Was kostet Zubehör und wo ist es verfügbar?

Zu guter Letzt sollten sie in jedem Fall das Thema Zubehör und Ersatzteile im Blick behalten. Denn auch wenn eine Heckenschere grundsätzlich schon für unter 100,00 Euro erhältlich ist und somit nicht zwingend mit Zubehör oder Ersatzteilen ausgestattet werden müssten, ist es manches Mal ratsam, dies dennoch zu tun. Allem voran bei Akku-Geräten lohnt sich der Blick auf die Nutzbarkeit des Akkus für andere Geräte. Denn ein Akku geht schnell einmal kaputt und den dann nachzukaufen, ist nicht immer einfach. Achten sie also darauf, ein Modell zu nehmen das grundsätzliches Zubehör wie Schnittschutzhüllen für die Schneideschwerter oder aber praktisches Zubehör wie Haltegurte möglich macht. So können sie bei Bedarf problemfrei ihre Heckenschere mit den nötigen Aspekten versehen ohne direkt ein neues Modell kaufen zu müssen!

Heckenscheren im Test – die beliebtesten Modelle im direkten Vergleich

Ob für den eigenen kleinen Garten, die Pflege von Obstgärten oder schlicht weg zur Pflege von Hecken und Büschen rund um das eigene Haus. Auf eine Heckenschere verzichten fällt oftmals schwer und so ist der Kauf eines neuen Modells ab und an unverzichtbar. Aber bei all der Auswahl und Vielfalt an Marken und Modellen, fragt man sich schnell einmal „Welche Heckenschere ist eigentlich die beste?“. Wir haben für Sie versucht diese Frage zu beantworten und uns auf die Suche nach den aktuell beliebtesten Modellen gemacht und das sind sie, die aktuell beliebtesten Heckenscheren Modelle im direkten Vergleich!

Fiskar SingleStep Handheckenschere

Fiskar SingleStep Handheckenschere

Das erste Heckenscherenmodell, welches wir ihnen aufgrund seiner überaus positiven Bewertungen vorstellen möchten, ist die Fiskar SingleStep Handheckenschere, die es bereits ab einem Kaufpreis von rund 20,00 Euro im Fachhandel, Baumarkt wie auch online zu kaufen gibt. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei diesem günstigen Modell um eine klassische Handheckenschere, die mit eigener Körperkraft genutzt den Rückschnitt und die Pflege von Büschen, Hecken und kleinen Bäumen ermöglicht. Hochwertig verarbeitet und mit er gewohnt erstklassigen Fiskar Markenqualität versehen, weiß das Modell jedoch nicht nur mit seinem günstigen Preis zu überzeugen. Nein die Heckenschere an sich weiß im Test zu überzeugen. Mit einem Gewicht von gerade einmal 714 Gramm liegt die Schere überaus leicht in der Hand und die extralangen Stiele ermöglichen selbst das Zurückschneiden von Tannenbäumen ohne störende Nähe zur Hecke oder dem Baum. Zudem sind die hochwertigen Stahl-Klingen sehr robust und langlebig und mit einer Gesamtlänge von 60 Zentimeter perfekt um auch tiefer in eine Hecke zu schneiden um so gegebenenfalls erkrankte Teile des Strauchs entfernen zu könne. Alles in allem ein Top Preis-Leistungs-Paket, das die Firma Fiskar hier geschnürt hat.

VorteileNachteile
  • Günstiger Kaufpreis
  • Geringes Gewicht (714 Gramm)
  • stabile Griffe aus Kunststoff mit gelenkschonendem Puffer
  • Wellenschliff für einen optimalen Halt des Schnittwerks
  • Hohe Langlebigkeit
  • Hochwertige Stahl-Klingen
  • Einfaches Nachschleifen der Schneidklinge
  • Separat erhältliche Diamantfeile im Pflegeset
  • Handheckenschere (nicht für große Flächen empfohlen)
  • Bei nicht ausreichender Reinigung der Schere besteht Rostgefahr

 

Black+Decker Akku Heckenschere GTC1845L20

Black+Decker Akku Heckenschere GTC1845L20

Das nächste Modell, welches bereits unzählige Gärtner und Landschaftspfleger zu überzeugen wusste, stammt aus dem Hause Black+Decker und trägt die Bezeichnung GTC1845L20 Akku Heckenschere. Es handelt sich bei diesem Modell also um eine elektrische Heckenschere mit Akku und E-Drive Technologie, welche es im Fachhandel wie auch Online bereits ab einem Kaufpreis von rund 75,00 Euro zu kaufen gibt. Neben der hochwertigen Qualität der Marke Black+Decker weiß dieses Modell allem voran mit seiner Leistung zu überzeugen. Denn mit einer Schwertlänge von 45 Zentimetern und der E-Drive Technologie ist es mit diesem Modell beinahe kinderleicht möglich, selbst härtere Verästelungen problemfrei mit der nötigen Kraft sauber zu durchtrennen. Hinzu kommt das vergleichsweise leichte Gewicht von nur 2,6 Kilogramm und der besonderen Formgebung des Modells, welches die Tragelast auf Arme und Schultern gleichmäßig verteilt und somit für ein komfortables und für den Körper wenig belastendes Arbeiten ermöglicht. Mit einer Akkuleistung von 18 Volt und einem vielseitigen Zubehör ist die Gartenarbeit mit diesem Gerät sicherlich kein Problem mehr und so ist das Leistungspaket, das Black+Decker mit dieser Akku Heckenschere schnürte mehr als vorteilhaft und in jedem Fall empfehlenswert.

VorteileNachteile
  • Black+Decker Markenprodukt
  • E-Drive Technologie – für müheloses Schneiden dicker und harter Zweige
  • Inkl. Sicherheitsausstattung: 2-Hand-Schaltung, Messer-Schnellstopp, Handschutz, Messerschutzhülle
  • Akku für weitere B+C Geräte nutzbar
  • Angewinkelte Zahn-Geometrie sorgt für gründliche Schnittleistung
  • Ideal geeignet zum Schneiden mittelgroßer und großer Hecken
  • Sägeblattlänge: 45cm
  • Akku-Typ: Lithium-Ionen
  • Akku-Kapazität: 2.0 Ah
  • Leistung: 18 Volt
  • Schnittstärke: 18mm
  • Gewicht: 2,6 kg
  • Schwertlänge für Feinarbeiten weniger geeignet
  • Ladezeit für Akku ca. 4 Stunden
  • Bei nachlassendem Akku reduzierte Schneideleistung

 

Makita UH6570 Heckenschere 550 Watt

Makita UH6570 Heckenschere 550 Watt

Das letzte Modell, welches wir ihnen aufgrund seiner überdurchschnittlich positiven Bewertungen im Internet vorstellen wollen, ist die Makita UH6570 Elektroheckenschere mit 550 Watt Leistung. Dieses Modell ist im Fachhandel wie auch im gut sortierten Onlinehandel für einen Kaufpreis von rund 120,00 Euro erhältlich und gilt als vielseitig nutzbare Heckenschere für den Heim wie auch Gartengebrauch. Das Modell verfügt über eine stabile und hochwertige Verarbeitung die der Qualität der Marke Makita absolut entspricht und zudem langjährigen Einsatz verspricht. Zudem verfügt das Modell über einen leistungsstarken 550 Watt Antrieb, der zusätzlich über eine elektrische Motorbremse und einen Anstoßschutz zur Verhinderung von Rückschlägen auf das Getriebe verfügt. Die integrierte Zugentlastung für das Verlängerungskabel bietet ebenso wie der ringförmige Multigriff komfortables Arbeiten ohne unnötiger Belastungen und Arbeitspausen und dank rostfreier Messer reicht es grundsätzlich vollkommen, das Modell nach dem Gebrauch einfach kurz abzuspritzen und dann im Werkzeugschuppen bis zum nächsten Einsatz aufzubewahren. Alles in allem ein überaus hochwertiges Leistungspaket, das jedoch seinen Preis fordert. Dieser ist jedoch unserer Meinung mehr als nur fair und der Leistung des Modelles angemessen.

VorteileNachteile
  • Makita Markenqualität
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Leistungsaufnahme 550 Watt
  • 1.600 Schnitte / Minute
  • Schnittlänge 65 cm
  • Schnittstärke 18 mm
  • Kabellänge 0,3 Meter (exkl. Verlängerungskabel)
  • Vielseitige Heckenschere für Heim und Garten
  • Ringförmiger Multigriff
  • Rostfreies Messer mit dreiseitig geschärften Ecken
  • Anstoßschutz verhindert Rückschläge auf Getriebe und Anwender
  • Elektrische Motorbremse
  • Integrierte Zugentlastung für das Verlängerungskabel
  • Gewicht 3,8 Kilogramm
  • Erhöhter Kaufpreis

 

Unser Fazit – Ob Benzin – oder Akku Heckenschere, die Grünpflege ist motorisiert spürbar leichter und schneller erledigt!

Buchs schneiden

Ob groß oder klein, die Heckenschere gehört in jeden Garten!
© Fotolia: kasparart- 80818490

Ganz gleich wo, wann und von wem ein Buch, eine Hecke oder aber ein kleiner Baum beschnitten werden muss. Arbeiten wie diese erfordern schlicht weg den Einsatz moderner Werkzeuge wie der Heckenschere. Wenig verwunderlich also, dass Heckenscheren zu den am meisten verkauften Werkzeugarten für den Garten- und Landschaftspflegebereich gezählt werden.

Ø Preis21,95€75,89€118,44€
MarkeFiskarBlack+DeckerMakita
Antriebsartmanuellelektrisch / Akkuelektrisch
max. Schnittstärkekeine Angabe18 mm18 mm
Gewicht714 Gramm2,6 Kilogramm3,8 Kilogramm

Doch so alltäglich der Einsatz der Heckenschere auch sein mag, wer beim Kauf nicht auf wichtige Aspekte achtet, der wird diesen schnell bereuen. Denn es ist nicht immer allein die Leistung der Heckenschere, die entscheidend ist und so gilt es beim Kauf ganz gen au zu wissen, was man braucht und was man möchte, um dann eine passende Heckenschere zu finden. Übrigens wie immer gilt, die Bewertungen anderer Kunden können eine sehr gute Entscheidungshilfe beim Kauf sein, doch letztlich sollte man sich auch ohne der Meinung anderer sicher sein, das das Modell genau das ist, was man braucht um die Hecken, Büsche und Bäume im eigenen Garten oder rund ums eigene Haus beschneiden zu können.

Heckenscheren im Test – Welche Heckenschere ist die Beste?
5 (100%) 1 vote