Ob in der Forstwirtschaft oder der Verarbeitung von Brennholz, wenn es gilt, Holzarbeiten auszuführen braucht es dafür so manches Werkzeug, mitunter sogenannte Holzpackzangen. Denn die Holzpackzange ermöglicht einen festen Griff am Holz, sodass es problemfrei gewendet, in Position gezogen oder aber angehoben werden kann. Alles, was es rund um den praktischen Helfer für alle Arten von Holzarbeiten wissen müssen, erfahren Sie jetzt! Denn wir von Hoftechnik haben für sie das wichtigste Rund um die Holzpackzange zusammengefasst und die besten und aktuell beliebtesten Modelle einem direkten Vergleich unterzogen.


Was ist eine Handpackzange?

Die sogenannte Handpackzange ist ein klassisches Werkzeug aus dem Bereich der Forstwirtschaft und Holzverarbeitung, das allem voran dann zum Einsatz kommt wenn Holzstämme und Holzstücke gewendet, gedreht oder aber gezogen und gehoben werden sollen. Es handelt sich somit bei der Handpackzange um ein Werkzeug, das eine fixierende wie auch unterstützende Funktion erfüllt. Pauschal gesagt ist die Handpackzange somit:

  • Ein Werkzeug aus dem Bereich der Forstwirtschaft.
  • Ein unverzichtbares Hilfsmittel für die Holzverarbeitung.
  • Ein Werkzeug zum Wenden, Ziehen und Heben von Holz.

Gleich, ob es nun die ersten Holzschlagarbeiten im Wald sind, der Transport der gefällten Holzstämme aus dem Forst oder die daran angeschlossene Verarbeitung des Holzes. Die Handpackzange ist ein universell einsetzbares Hilfsmittel für die Holzverarbeitung, das gleichermaßen eine exakte Arbeitsweise ermöglicht, wie es die Arbeitssicherheit zu verstärken weiß. Denn die Vorteile der Handpackzange sowie deren Einsatzgebiete begründen sich auf einer simplen Funktionsweise. Das Holz wird mit der Zange gepackt, die Zinken oder Zähne der Zange bohren sich tief ins Holz und ermöglichen dank einem festen Sitz die gewünschten Wende, Zieh oder Hebevorgänge.

Vorteile und klassische Einsatzgebiete der Handpackzange

Die Handpackzange ist ein unverzichtbares Hilfsmittel für alle Arten von Holzverarbeitung.
Foto: © Pixabay / Antranias

Die Handpackzange ist ein unverzichtbares Hilfsmittel für die Holzverarbeitung und zahlreiche Forstarbeiten und das nicht ohne Grund. Denn dank einer einfachen und intuitiven Bedienung sowie dem einfachen Zangen-Funktionsprinzip bietet dieses Hilfsmittel genau das, was es verspricht. Die Möglichkeit mit einer einfachen Zangenbewegung die Spitzen der Packzange im Holz zu versenken und dadurch einen stabilen Halt im Material zu erzeugen. So kann im Anschluss das Holz absolut problemfrei gewendet, gezogen, gedreht oder aber auch angehoben werden.

Die wichtigsten Vorteile der Handpackzange sind daher:

  • Eine einfache und intuitive Bedienbarkeit.
  • Ein optimaler Halt der Zangenspitzen im Holz dank der gebogenen Zangenform.
  • Flexibler Einsatz: Holz kann gedreht, gewendet, gezogen und gehoben werden.

Wenig verwunderlich also, dass die moderne Handpackzange in vielen Bereichen Anwendung findet. Ob es nun das Wenden oder Ziehen von frisch gefällten Baumstämmen ist, um diese nach dem Fällen für den Abtransport vorzubereiten. Oder ob ein Holzstamm in Position gezogen oder gehoben werden muss, um diesen im Zuge der Holzverarbeitung zu bearbeiten. Die Handpackzange findet man überall da, wo Forstarbeiten oder Holzarten vorgenommen werden.

Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten!

Praktisch für die Holzverarbeitung, einfach in der Benutzung … wer Holz ver- oder bearbeiten möchte der sollte nicht auf eine Handpackzange verzichten. Doch bevor eben diese genutzt werden kann, gilt es sie zu kaufen. An sich denkbar einfach, findet man Handpackzangen doch im Fachhandel, im Baumarkt, im gut sortierten Gartencenter und natürlich auch online. Doch nicht jedes Modell ist passend für die gewünschten Einsatzbereiche und so gilt es auch bei diesem Hilfsmittel der Forst- und Holzverarbeitung auf die nun folgenden grundlegende Kaufkriterien zu achten.

Der Handgriff – wie gut liegt die Packzange in der Hand?

Das erste und zugleich wichtigste Kaufkriterium wird leider viel zu oft unterschätzt oder gar vergessen. Es handelt sich hierbei um den Handgriff und somit die Gestaltung des Griffs an sich. Günstige Einstiegsmodelle verfügen in der Regel nur über einen Holzgriff, der unangenehm in der Hand liegt und zudem wenig dafür geeignet ist, bei schlechten Arbeitsbedingungen zum Einsatz zu kommen. Hochwertige und somit empfehlenswerte Modelle hingegen, verfügen nicht nur über eine ergonomische Formgebung, sondern auch über Griffe, die aus Kunststoff oder aber zumindest aus Kork gefertigt wurden. Dies ermöglicht nicht nur einen guten Griff um die Zange, sondern auch problemfreies Arbeiten bei Nässe, Kälte oder längeren Einsätzen.

Unser Rat an Sie….
Wählen Sie ein Modell mit einem ergonomisch geformten Griff, der bestenfalls aus Kork oder langlebigen Kunststoff geformt ist. Dies ermöglicht nicht nur komfortables Arbeiten selbst bei schlechter Witterung, nein es reduziert auch die Abrutsch- und somit Unfallgefahr während der Holzverarbeitung!

Die Schaftlänge – Ist die Schaftlänge für die Arbeiten passend gewählt?

Ein weiteres essenzielles Kriterium für die Nutzbarkeit einer Handpackzange ist die sogenannte Schaftlänge, also der Abstand zwischen Griff und Zange. Grundsätzlich kann und muss gesagt werden, dass es nicht die eine optimale Schaftlänge gibt. Je nach gewünschten Einsatzzweck kann mal eine längere und mal eine kürzere Schaftlänge von Vorteil sein. Eine bewährte Faustformel hierbei lautet:

  • Zum Fixieren und Anheben empfiehlt sich ein kurzer Schaft.
  • Zum Ziehen und Wenden von Baumstämmen empfiehlt sich ein längerer Schaft.

Zudem sollte bei der Auswahl der passenden Schaftlänge in jedem Fall bedacht werden, dass diese auch Einfluss auf die Ergonomie während der Arbeit nimmt. Je länger der Schaft ist, umso weniger muss man sich bücken und damit den Rücken belasten. Gilt es also rückenschonend Holz zu ziehen oder zu wenden, sollte man in jedem Fall einen längeren Schaft bevorzugen!

Unser Tipp für effizientes Arbeiten…
Wenn die Holzarbeiten effizient und kompakt vorgenommen werden sollen, sind zwei Handpackzangen von Vorteil. Eine mit kurzem und eine mit langem Schaft. So kann flexibel gearbeitet werden und das ganz ohne den Körper unnötig durch eine falsch gewählte Schaftlänge zu belasten!

Die Griffleistung – Wie weit lässt sich die Zange öffnen?

Zu guter Letzt sollte dem Aspekt Griffleistung die nötige Aufmerksamkeit geschenkt werden. Denn die Griffleistung bezieht sich auf die maximale Öffnung der Zange. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass gängige Modelle eine Griffleistung von 18 bis 28 Zentimetern vorweisen. Natürlich gibt es auch noch Sondermodelle mit einer größeren Griffleistung, doch diese sind dann meist nicht mehr in Verbindung mit einer Handpackzange zielführend nutzbar.

Um die passende Griffleistung zu ermitteln und somit ein optimales Arbeitsergebnis zu gewährleisten sollten Sie zunächst einmal ihren Bedarf ermitteln. Dies können sie am einfachsten, indem sie sich folgende Fragen stellen:

  • Welche durchschnittliche Stammbreite soll verarbeitet werden?
  • Sollen die Holzstämme mit oder ohne Rinde bearbeitet werden?
  • Wie groß ist die durchschnittliche Differenz zwischen minimaler und maximaler Stammstärke?

Allem voran, wenn Holzstämme mit unterschiedlichem Durchmesser verarbeitet werden sollen, gilt es zu entscheiden, ob die Handpackzange eine sehr große Griffleistung haben soll oder ob zwei Zangen mit unterschiedlicher Griffleistung bevorzugt werden. Vorteil einer „Zwei Zangen Lösung“ ist der einfache Einsatz ohne womöglich umständlicher Arretierung. Vorteil, der „ein Zangen Lösung“ ist, dass mit einer Zange alle Baumstämme verarbeitet werden können, ohne hierbei einen Werkzeugwechsel vornehmen zu müssen.

Unser Tipp für Sie…
Für den privaten Einsatz zur Holzverarbeitung reicht in der Regel eine einzelne Handpackzange mit einer Griffleistung von bis zu 28 Zentimetern vollkommen aus. Wer jedoch regelmäßig oder professionell Forstarbeiten vornehmen möchte, der sollte für die unterschiedlichen Holzarten und Wachstumsbedingungen passende Zangen mit unterschiedlichen Griffleistungen bereithalten.

Handpackzangen im Test – die beliebtesten Modelle im direkten Vergleich

Ob es nun Fällarbeiten im Wald oder aber das Schlichten der Holzscheite ist, immer dann, wenn Holz bewegt werden soll, geht das am besten mithilfe einer Handpackzange und zum Glück bieten zahlreiche renommierte Hersteller unterschiedlichste Modelle. Doch welches davon ist die beste Handpackzange? Wir haben uns für Sie auf die Suche nach den beliebtesten Modellen gemacht und das sind sie, die aktuell besten und beliebtesten Handpackzangen im direkten Vergleich.

Die Fiskars Handpackzange Woodexpert 1003625

Fiskars Handpackzange Woodexpert

Die erste Handpackzange die wir Ihnen aufgrund der hochwertigen Qualität und der überaus positiven Bewertungen im Internet besten Gewissens ans Herz legen können, ist die Fiskars Woodexpert 1003625 Handpackzange. Das Modell ist online wie auch im Fachhandel für einen Kaufpreis von rund 35,00 Euro erhältlich und besticht mit der gewohnt hochwertigen Fiskars Markenqualität. Dank dem ergonomisch geformten Griff liegt das Modell perfekt in der Hand und die geschärften Werkzeugspitzen sowie die gezahnten Klingen garantieren einen optimalen Halt selbst in feuchtem Holz. Abgerundet wird das Paket mit einem hochwertig verarbeiteten Kunststoffköcher, der einen sicheren und komfortablen Transport garantier. Alles in allem also ein überaus gutes Preis-Leistungs-Verhältnis das keine Wünsche offenlassen wird.

VorteileNachteile
  • Fiskars Markenqualität
  • Geschärfte Werkzeugspitzen für optimalen Halt
  • Gezahnte Klingen für optimalen Halt
  • Perfekt für frisches / feuchtes Holz
  • Ergonomisch geformter Griff
  • Inklusive Kunststoffköcher
  • Einzelpackung

 

Die Stihl FP 20 Handpackzange

Stihl FP 20 Handpackzange

Das zweite Handpackzangenmodell, welches wir Ihnen aufgrund der positiven Kaufbewertungen und der Produkteigenschaften empfehlen möchten, ist die Stihl FP20 Handpackzange die im Fachhandel wie auch online für gerade einmal 37,00 Euro gekauft werden kann. Das Modell ist – wie für die Marke Stihl üblich – hochwertig verarbeitet und besticht damit mit einer überaus belastbaren Formgebung. Zudem ist der Griff ergonomisch geformt und ermöglicht damit kompaktes und schnelles Arbeiten. Die Spitzen sind geschärft, um so einen bestmöglichen Halt im Holz zu gewährleisten und selbst mit nassem Holz kommt diese Handpackzange problemfrei zurecht. Bedenkt man dann noch den günstigen Preis ist dieses Modell ein echter Geheimtipp für alle Holzarbeiten die professionell ausgeführt werden sollen.

VorteileNachteile
  • Stihl Markenqualität
  • Ergonomisch geformter Griff
  • Geschärfte Werkzeugspitzen für optimalen Halt
  • Perfekt für frisches / feuchtes Holz
  • Einzelpackung

 

Die Ochsenkopf OX 52-0000 Handpackzange

Ochsenkopf OX 52-0000 Handpackzange

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch die Ochsenkopf OX 52-0000 Handpackzange vorstellen. Dieses Modell kann für einen Kaufpreis von 55,00 Euro in gut sortierten Fachhandel, Baumarkt oder online gekauft werden und ist ein echtes Profi-Modell. Mit einer maximalen Maulöffnung von 265 Millimeter lassen sich selbst dicke Holzstämme problemfrei packen, drehen, ziehen und heben und der ergonomische Griff auf natürlichem Kork liegt dabei noch perfekt in der Hand und das selbst bei schlechter Witterung. Die speziell geformten Spitzen sorgen für einen festen Halt im Holz und dank der gewohnt hochwertigen Qualität der Marke Ochsenkopf garantiert dieses Modell eine bestmögliche Trage- und Transportmöglichkeit für nahezu alle Holzarten.

VorteileNachteile
  • Ochsenkopf Markenqualität
  • Trage- und Transporthilfe für Holz
  • Große Maulöffnung 265 mm
  • Fester Halt im Holz
  • Ergonomischer Griff aus Kork
  • Einzelpackung

 

Unser Fazit – Holzarbeiten ohne Handpackzange? Möglich, aber nicht empfehlenswert!

Arbeiten mit der Handpackzange

Ob Brennholz- oder allgemeine Holzverarbeitung. Die Handpackzange leistet gute Dienste!
© Fotolia: Janni – 66656685

Ganz gleich, ob es nun die Forstarbeit im Wald ist oder aber die Holzarbeiten für die nächste Heizsaison. Eine Handpackzange ist nahezu unverzichtbar, wenn es gilt, Holzstämme und Holzscheite mit größeren Abmessungen zu bewegen, anzuheben oder aber zu stapeln. Denn wo der Griff mit der bloßen Hand oftmals abrutscht, da verhakt sich die Spitze der Handpackzange tief im Holz und garantiert so bestmöglichen Halt und Stabilität.

Ø Preis35,00€37,00€55,00€
HerstellerFiskarsStihlOchsenkopf
Geschärfte Werkzeugspitzen?jajaja
Ergonomisch geformter Griff?jajaja

Doch um die Handpackzange für Holzarbeiten aller Art einsetzen zu können und das über lange Zeit hinweg, gilt es beim Kauf auf Qualität und Hochwertigkeit zu achten. Denn nur wenn das Modell den Anforderungen entspricht und zudem hochwertig verarbeitet ist, kann die Zange viele Jahre lang gute Dienste während der Holzarbeit leisten. Achten sie also auf Qualität beim Kauf ihrer neuen Handpackzange!

Die Handpackzange – Praktischer Helfer für alle Arten von Holzarbeiten
5 (100%) 1 vote