Die moderne Rundbogen Allzweckhalle, ein Allrounder im landwirtschaftlichen Einsatz. Flexibel gestaltbar, individuell an die landwirtschaftlichen Bedürfnisse anpassbar und vergleichsweise günstig in Anschaffung und Wartung. Die Vorteile dieser besonderen Hallenvariante sind zahlreich und so verwundert es wenig, dass zahlreiche Landwirte diese günstige Mehrzweckhalle bevorzugen. Denn ob es nun um den Einsatz als Maschinenhalle, Viehstall mit Fressgitter, Unterstand für Pferde und Rinder oder aber als Heulager geht. Die Rundbogen Allzweckhalle ermöglicht eine kosteneffiziente und praktikable Nutzbarkeit im gesamten landwirtschaftlichen Nutzungsspektrum.

Allzweckhalle mit Rundbogen – individuell gestaltbare Hallen für Landwirte

Eine Allzweckhalle ist in vielen landwirtschaftlichen Betrieben unverzichtbar, sie gilt als praktische Lösung in allen relevanten Bereichen. Einfach in ihrem Aufbau und vielseitig nutzbar findet man die Allzweckhalle in beinahe allen landwirtschaftlichen Bereichen. Ob in der Tierhaltung, der Lagerung von Getreide und Düngemitteln oder aber als Unterstandsmöglichkeit für Maschinen und wichtige Gerätschaften. Die Allzweckhalle ist genau das, was der Name vermuten lässt, eine moderne Hallenkonstruktion, für alle Zwecke.

Eben diese vielseitige Verwendbarkeit führte dazu, dass in der heutigen Zeit, zahlreiche Varianten der Allzweckhalle zur Auswahl stehen. Große Hallenbauten, die einen vielseitigen Verwendungszweck ermöglichen, sind jedoch eher selten bevorzugt, da diese in ihrem Bauumfang meist erheblich aufwendiger und kostenintensiver sind. Beliebter ist da schon die sogenannte Rundbogen Allzweckhalle, die dank eines überaus simplen und doch hoch effizienten Baukonzepts günstig in der Anschaffung und vielseitig in der Verwendbarkeit ist.

Die moderne Rundbogen Allzweckhalle ist für viele Landwirte unverzichtbar weil:

  • Sie vergleichsweise günstig in Anschaffung und Instandhaltung ist.
  • Keine großen baulichen Grundlagen (Fundament) für den Aufbau nötig sind.
  • Sie flexibel an den Bedarf des Landwirtes und dessen Alltag angepasst werden kann.
  • Diese Hallenvariante in beinahe allen landwirtschaftlichen Bereichen genutzt werden kann.

Für viele Landwirte ist es allem voran die flexible Anpassbarkeit der Rundbogenallzweckhalle, die deren Vorteile im landwirtschaftlichen Alltag ausmacht. Die klassische und grundsätzlich sehr einfache Bauweise der Rundbogen Allzweckhalle kann mit wenig Aufwand in verschiedenste Varianten umgestaltet werden und so individuell an die aktuellen Bedürfnisse der eigenen Landwirtschaft angepasst werden. So kann aus einer grundsätzlichen Rundbogenhalle mit wenig Aufwand ein Unterstand für Pferde und Rinder werden, ebenso wie man aus ihr sehr einfach einen Jungviehstall, ein Heu- oder Getreidelager oder eine kompakte Maschinenhalle machen kann.

Arten & Varianten – flexible und bedarfsorientierte Nutzung der Allzweckrundbogenhalle

Die Rundbogen Allzweckhalle gilt als eine Hallenform, die ähnlich einem Baukastensystem, individuell anpassbar ist und hierbei denkbar wenig Anforderungen an das Bauvorhaben stellt. Es braucht weder ein belastbares Fundament noch eine lange Bauphase. So ergibt sich eine optimale Raumnutzung, mit schneller und einfacher Montage und das unabhängig davon, wie die Allzweckhalle letztlich genutzt werden soll oder welche Größendimensionen gewünscht sind. Häufig wird die Rundbogen Allzweckhalle genutzt in Form von:

  • Unterständen für Pferde und Rinder
  • Als Jungviehstall mit oder ohne Auslauf
  • Viehstall mit beweglichem Fressgitter
  • Heu- und Strohlager
  • Maschinenhalle
  • Lagerhalle

Größen und verfügbare Nutzungsfläche

Allem voran die Größe der Rundbogen Allzweckhalle entscheidet über deren vielseitige Nutzbarkeit. So braucht es für die Unterbringung großer Gerätschaften Hallenmodelle mit entsprechend großen Höhenwerten. Jedoch gilt grundsätzlich, dass diese Hallenform eine optimale Raumnutzung ermöglicht. Bei einer Halle mit 9,30 Metern in der Breite zum Beispiel, ergibt sich nach rund 50 Cm Wandabstand eine nutzbare Raumhöhe von 2,10 Metern. Möglich macht dies die Rundbogenform dieser besonderen Allzweckhallenvariante, die eine bestmögliche Raumnutzung mit geringen Leerflächen gewährleistet.

Rundbogen Allzweckhallen werden grundsätzlich unterschieden nach:

  • der maximalen Nutzfläche und somit Größe der Allzweckhalle
  • der Bauweise (reiner Tunnel oder an 3-4 Seiten geschlossen)

Um eine Rundbogenallzweckhalle effektiv den eigenen Bedürfnissen und Wünschen anpassen zu können und so die nötig Nutzbarkeit dieser Hallenform zu gewährleisten, braucht es in der Regel nur eines Basismodells in den gewünschten oder benötigten Abmessungen. Zahlreiche Hersteller bieten Rundbogen Allzweckhallen in bewährten Größendimensionen oder aber auf Wunsch in Form einer Sonderanfertigung in exakt jenen Abmessungen, die vom Kunden gewünscht wird. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass Standardmodelle ab einer Breite von 4,50 Meter bis hin zu einer Breite von 16 Metern bei allen gängigen Herstellern ohne großer Warte- und Lieferzeiten erhältlich sind.

Standardmodelle und mögliche Erweiterungen der Rundbogenallzweckhalle

Das Standardmodell der Rundbogen Allzweckhalle ist einem Tunnel gleich geformt und somit an beiden Enden offen gehalten. Die Stabilität gewährleistet je nach Hersteller und Modell ein Gittergerüst oder aber stabile Querstreben, die als Innengerüst die Basis den Rundbogen ermöglichen. Daran angebracht werden flexible oder feste Außenhüllen montiert, die je nach Beschaffenheit und Materialzusammensetzung eine feste oder flexible Außenhülle schaffen. So ergibt sich ein Tunnelbau, der in vielen Bereichen der Landwirtschaft bereits als flexible Allzweckhalle genutzt werden kann.

Auf Wunsch kann jedoch aus dieser Basisform eine kompakte und geschlossene Allzweckhalle geformt werden. Die dafür nötigen Erweiterungen sind zudem in der Regel flexibel an der Grundform anschließbar. Meist mit wenigen Arbeitsschritten anbringbar ermöglichen moderne Rundbogen Allzweckhallen somit die saisonale Nutzung der Allzweckhalle. So kann bei Standardmodellen die Nutzbarkeit den Anforderungen angepasst werden. Im Sommer kann die Halle so als Tierunterstand genutzt werden, während in den kalten Wintermonaten durch die Anbringung von zwei weiteren Wandelementen eine geschlossene Lagerhalle oder ein geschlossener Stallbau entsteht.

Wichtig für die individuelle und flexible Nutzung ist jedoch ein Modell, das ohne großen technischen Aufwand aufgebaut und erweitert werden kann. Allem voran bei Sondergrößen ab einer Breite von 16 Metern ist dies in der Regel nicht mehr ohne entsprechenden Aufwand möglich, wodurch diese großen Rundbogen Allzweckhallen meist weniger flexibel umgebaut und genutzt werden können.

Neuwertige vs. Gebrauchte Rundbogenallzweckhallen

Moderne Rundbogen Allzweckhallen sind in ihrem Aufbau einfach und erfordern keine großen Bauarbeiten, entsprechend flexibel ist die Nutzung dieser Hallenform. Man kann sie an einem Ort aufbauen und bei Bedarf jederzeit an einen anderen Ort versetzen. Es braucht also nicht immer ein neues Modell, um den Bedarf im landwirtschaftlichen Alltag zu denken. Entsprechend groß ist das Angebot an gebrauchten Allzweckhallen mit Rundbögen, die neben den neuwertigen Modellen renommierter Hersteller angeboten werden.

Vorteile der neuwertigen Rundbogenallzweckhalle

Entscheidet man sich für ein neuwertiges Modell so ergeben sich zahlreiche Vorteile. Neben der Größe und der somit möglichen Nutzungsfläche können beim Neukauf auch relevante Aspekte hinsichtlich der Formgebung, der verwendeten Materialien und gewünschten Sonderelementen frei gewählt werden. Selbst Sonderanfertigungen sind bei vielen Herstellern jederzeit möglich und so erhält der Landwirt am Ende genau die Rundbogenallzweckhalle, die bezogen auf Funktion und Optik genau seinen Wünschen entspricht.

Vorteile einer gebrauchten Allzweckhalle mit Rundbogen

Doch nicht immer soll oder kann es ein neuwertiges Modell sein. Allem voran, wenn es gilt, die neue Allzweckhalle zu einem günstigen Preis zu erstellen, bieten sich gebrauchte Modelle an, um so die Anschaffungskosten spürbar zu senken. Ein Preisnachlass von bis zu 70 Prozent im Vergleich zum Neupreis ist durchaus möglich und entlastet, so den Landwirten auf finanzieller Ebene spürbar. Doch dafür muss man so manchen Kompromiss eingehen. Weder das Material noch die Optik können immer den Wünschen angepasst werden. Ist man jedoch in diesen Bereichen nicht wählerisch und zudem womöglich bereit, nötige Zusatzelemente zuzukaufen, so kann die Anschaffung einer gebrauchten Allzweckhalle mit Rundbogen in jedem Fall eine lohnende Investition darstellen.

Die Vorteile im Überblick

Gebrauchte Rundbogenallzweckhalle Neuwertige Rundbogenallzweckhalle
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Selbst Sonderanfertigungen können zum Schnäppchenpreis gekauft werden.
  • Individuell planbar
  • Sondergrößen und Sonderanfertigungen sind möglich.
  • Optik und Formgebung können frei gewählt werden.

Ob eine gebrauchte oder neuwertige Rundbogen Allzweckhalle gekauft wird, nun letztlich ist dies natürlich immer eine persönliche Entscheidung. Beide Varianten bieten Vorteile und unabhängig davon, ob die Halle nun gebraucht oder neuwertig gekauft wird, kann diese in der Regel als Investition steuerrechtlich berücksichtigt werden. Darüber hinaus muss jede Form der Rundbogenallzweckhalle geplant werden, denn so einfach und effektiv das Baukonzept dieser Hallen vorm auch sein mag, auch für eine Rundbogen Allzweckhalle braucht es eine entsprechende Bauplanung und Bauumsetzung.

Planen, Bauen, Nutzen – von der Idee zur Allzweckhalle mit Rundbogen

Die Entscheidung für die Anschaffung und den Aufbau einer Rundbogenallzweckhalle ist eine Entscheidung, die viele Landwirte aufgrund der modernen Landwirtschaft treffen. In der heutigen Zeit muss eine Landwirtschaft effizient und kostendeckend betrieben werden und das mit einem Maximum an Wirtschaftlichkeit. Lange Planungs- und Bauphasen sind somit im Bereich der landwirtschaftlichen Hallen weder von Vorteil noch in vielen Fällen zielführend. Eine Halle muss schnell gebaut werden, damit man sie schnell nutzen kann. Unter all den in der heutigen Zeit genutzten landwirtschaftlichen Hallen bieten einzig die Rundbogenallzweckhalle eben diese schnelle Umsetzung des Bauvorhabens und somit eine schnelle Inbetriebnahme.

Dennoch muss der Bau einer Rundbogenallzweckhalle durchdacht und geplant werden. Denn obgleich es in der Regel keiner umfassenden Fundamentarbeiten benötigt, um eine Rundbogen Allzweckhalle aufstellen zu können, muss der Bau einerseits effizient geplant werden und andererseits natürlich auch baurechtlich genehmigt werden. So also ist der erste Schritt hin zur neuen Allzweckhalle mit Rundbogen die Ermittlung des Flächenbedarfs und somit die grundsätzliche Planung der Halle.

Flächenbedarf und Nutzung – Wichtige Entscheidungen im Vorfeld der Bauplanung

Bereits im Vorfeld der Bauplanung gilt es zunächst festzulegen, welcher Flächenbedarf gegeben ist und für welchen Einsatz die Rundbogenallzweckhalle genutzt werden soll. Wichtig ist hierbei, festzulegen, welche Größendimensionen benötigt werden und in welcher Bauform und mit welcher Materialbeschaffenheit die Allzweckhalle benötigt wird. Anregungen und Beispiel können hierbei helfen, die richtigen Dimensionen und Ausstattungen für den eigenen Bedarf zu ermitteln. Doch auch folgende Fragestellungen können im Vorfeld der eigentlichen Bauplanung von Vorteil sein:

  • Für welchen Zweck soll die Allzweckhalle genutzt werden?
  • An welchem Standort soll die Halle aufgebaut werden?
  • Welche Länge der Rundbogenallzweckhalle wird benötigt?
  • Wie hoch muss die Fristhöhe / Seitenhöhe mindestens sein, um die Halle wunschgemäß nutzen zu können?
  • Wie stabil muss die Halle gebaut sein und welche Gerüstform ist hierfür benötigt?
  • Soll die Außenwand der Rundbogenallzweckhalle flexibel sein (PVC-Folie)?
  • Ist eine feste Außenhülle gewünscht und wenn ja wie soll diese beschaffen sein?
  • Soll die Rundbogenallzweckhalle den saisonalen Anforderungen entsprechend formbar sein und wenn ja welche Elemente sollen für welchen Zweck hinzufügbar oder abnehmbar sein?

Erst wenn ein Landwirt die wichtigsten Fragen zum Thema Flächenbedarf, Standort und Nutzbarkeit geklärt hat, kann eine erste Auswahl möglicher Modelle und Hersteller erfolgen. Bereits zu diesem Zeitpunkt bietet es sich an, erste Kostenangebote einzuholen, um die folgende Planung anhand der detaillierten Angebote vornehmen zu können.

Die Bauplanung – von der Planung, über die Baugenehmigung bis zum Kauf

Sind der eigentliche Bedarf, die gewünschte Ausführung sowie die Standortwahl getroffen, gilt es die eigentliche Bauplanung in Angriff zu nehmen. Grundsätzlich gilt in der Regel, dass eine professionelle Bauplanung meist vom erheblichen Vorteil für den Landwirt sein kann. Im Falle der Rundbogen Allzweckhalle ist diese jedoch nicht immer nötig. Allem voran, wenn das geltende Baurecht keine detaillierten Auswertungen zu Bauform und Statik erfordert, kann durchaus auf die Betreuung durch ein professionelles Planungsbüro verzichtet werden. Dennoch bietet es sich an, die Erfahrung und Kompetenz eines Planungsbüros in Anspruch zu nehmen, da dieses alle relevanten Faktoren berücksichtigen kann und somit womöglich bestehende Planungsfehler des Landwirten aufzeigen kann. Hat man sich zum Beispiel für einen Standort entschieden, der die Langlebigkeit der Halle schmälern würde, kann ein Planungsbüro dies anhand von Erfahrungswerten und statischen Berechnungen ermitteln und darauf hinweisen.

Grundsätzlich braucht es für den Bau einer Rundbogenallzweckhalle eine Baubewilligung, die durch das Bauamt oder die zuständige Gemeinde erteilt wird. Je nach Größe und Ausmaß der Rundbogenallzweckhalle sind die Auflagen für diese Baubewilligung länderspezifisch unterschiedlich. Auch hierbei kann ein Planungsbüro gute Dienste leisten, da die Planung und Bewilligungsphase routiniert und professionell abgeschlossen werden kann und unnötige Zeitverschwendung so erspart werden kann. Unabhängig davon, ob nun mithilfe eines Planungsbüros oder in Eigenregie die Baubewilligung angefordert wird, müssen alle relevanten Unteralgen zum Bauvorhaben eingereicht werden. Hierzu zählen mitunter:

  • Der Grundriss der Rundbogenallzweckhalle
  • Angaben zum Standort und evtl. nötiger Aufschließungsmaßnahmen.
  • Angaben bezüglich der Einhaltung von Umweltrichtlinien (zum Teil nötig)

Die nötigen Unterlagen wie zum Beispiel der Grundriss der Rundbogenallzweckhalle sowie alle technischen Details können bei den Herstellern der Rundbogenallzweckhalle angefordert werden und so direkt dem Bauamt vorgelegt werden. In der Regel werden diese Dokumente auch ohne Ergänzung durch ein Planungsbüro von den Behörden für den Baubewilligungsprozess akzeptiert. Im Falle von sehr großen Hallen kann es jedoch nötig sein, zusätzliche Auswertungen hinsichtlich Statik und sicherheitsrelevanter Aspekte vorzulegen.

Liegt die Baugenehmigung vor, kann die Rundbogenallzweckhalle an sich gekauft werden. Wir raten tunlichst davon ab, den Kauf vor Einholung der Baubewilligung zu tätigen, da im Falle einer Bewilligungsverweigerung die Rückabwicklung des Kaufs nur auf Kulanz möglich ist und somit nicht immer gegeben ist. Um somit also eine Fehlinvestition zu verhindern, sollte erst die Baubewilligung vorliegen, bevor die Halle gekauft und der Liefertermin vereinbart wird.

Finanzierung – Die Kosten einer Allzweckhalle mit Rundbogen

Die Kosten für eine Rundbogen Allzweckhalle werden von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Neben der Größe und Bauform, sind es allem voran Materialien und möglicherweise gewünschte Extras und Zusatzelemente, die den Preis maßgeblich beeinflussen. Darüber hinaus klafft eine große Differenz zwischen neuwertigen und gebrauchten Rundbogenallzweckhalle.

Durchschnittlich beginnen die Preise für eine neuwertige Allzweckhalle mit Rundbogen in einer klassischen Ausführung und mit einer Größe von rund 4,5 Metern in der Breite bei rund 1.250,00 Euro inklusive aller anfallenden Steuern. Doch natürlich gibt es auch im Bereich der Rundbogenallzweckhalle zahlreiche günstige Hersteller wie auch Hersteller aus dem Bereich Premiumhallen. Der exakte Kaufpreis ergibt sich somit immer individuell an das gewünschte Modell angepasst.

Unabhängig von den Kosten der Anschaffung und des Aufbaus ist die Finanzierung einer Rundbogen Allzweckhalle in der Regel vergleichsweise einfach und nur selten an Fremdkapital gebunden. Dennoch gibt es immer wieder Fördermaßnahmen, die allem voran in sehr ländlichen Regionen die Modernisierung der Weidetierhaltung begünstigen soll. Um die Finanzierungsmöglichkeiten von Kommunen, Ländern oder aber auch der Europäischen Union abklären zu können, bietet es sich an regionale Interessensvertretungen wie zum Beispiel die Landwirtschaftskammer, das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft oder aber das Bauamt zu kontaktieren. Hier liegen in der Regel alle Informationen über förderfähigen Bauvorhaben auf.

Anmerkung

Beachten Sie bitte, dass ein Förderantrag in der Regel nicht rückwirkend möglich ist. Die Beantragung der Förderung ist somit in der Regel durch den Fördermittelgeber vergebene und muss entweder direkt zum Zeitpunkt des Kaufs oder aber bereits im Vorfeld erfolgen, um die Förderungen erhalten zu könne. Darüber hinaus werden viele Fördermittel erst verspätet ausbezahlt, wodurch eine direkte Finanzierung mittels Fördermittel meist nicht möglich ist.

Aufbau und Inbetriebnahme der Allzweckrundbogenhalle

Der Aufbau sowie die Inbetriebnahme einer Rundbogen Allzweckhalle ist dank eines sehr kompakten Bauprinzips in der Regel vergleichsweise einfach und zeiteffizient. Meist bedarf es weder großer Baumaßnahmen noch eines professionellen Aufbauservices, um die neue Allzweckhalle an ihrem Standort aufzubauen. Zahlreiche Landwirte entscheiden sich aus Gründen der Kostenersparnis somit also für den Aufbau in Eigenregie, der mit je nach Größe der Halle durchschnittlich wenige Stunden bis Tage in Anspruch nehmen.

Nur im Falle von großer Allzweckhallen oder aber umfassender Sonderfunktionen ist es ratsam, den Aufbau professionellen Fachkräften zu überlassen. Da in diesem Fall jedoch die Hersteller der Hallen oftmals mit einem kostenlosen Aufbauservice zu überzeugen wissen, ist dies in der Regel kein zusätzlicher Kostenaufwand.

Ist die Rundbogenallzweckhalle aufgebaut, kann sie umgehend in Betrieb genommen werden. Dank nicht nötiger Fundamentarbeiten und in der Regel einer Aufbauweise, die gänzlich ohne Betonarbeiten auskommt, braucht es weder Trockenzeiten noch Wartefristen, bis die Halle vollumfänglich genutzt werden kann. Schnell und effizient, wie die Rundbogenallzweckhalle im Alltag ist, so ist auch deren Aufbau und erste Nutzung.

Damals und Heute – Allzweckhallen mit Rundbögen im Wandel der Zeit

Die Allzweckhalle mit Rundbogen ist wahrlich keine Erfindung unserer modernen Zeit. Bereits in der Antike war der Rundbogen ein oft genutztes architektonisches Mittel, um Gebäuden die nötige Stabilität zu verleihen und so gab es schon früh die ersten hallenähnlichen Gebäude, die durch ihren Rundbogen bestachen.

Doch in der heutigen Zeit sind Rundbogenhallen weit mehr, als klassische Bauformen mit einer flexiblen Nutzbarkeit. Modern und hochwertig verarbeitet stellt die moderne Form der Allzweckhalle mit Rundbogen eine effiziente Kombination aus bewährter Architektur und modernen Vielseitigkeit dar. Es wurden die Vorteile zahlreicher Aspekte miteinander vereint, um die Landwirtschaft im Alltag effizienter und leistungsstärker gestalten zu können. Noch vor wenigen Generationen war Leistung nicht alles in der Landwirtschaft, doch heute muss Leistung im zentralen Fokus stehen, um wirtschaftlich erfolgreich eine Landwirtschaft betreiben zu können. Eben diese Wirtschaftlichkeit bietet die moderne Allzweckhalle mit Rundbogen. Denn sie ist günstig in der Anschaffung, erfordert kaum Wartungskosten und ist dennoch vielseitig und flexibel nutzbar. Kaum eine landwirtschaftlich genutzte Halle ist somit so effizient, wenn es um die relevanten Aspekte, Kosten und Nutzen geht.

Wo in vergangenen Zeiten noch die Tiere und die Ernte im Fokus standen, da gilt es, in der modernen Landwirtschaft auch zeitsparsam zu arbeiten. Zeit ist Geld, heute mehr denn je zumindest in der Landwirtschaft und so ist der Trend hin zur Allzweckhalle mit Rundbögen und diversen Sonderelementen sicherlich ein Trend, der auf die modernen Einflüsse der Landwirtschaft zurückzuführen ist und sicherlich eine positive Wirkung auf eben diese nehmen kann.

Rundbogen Allzweckhalle für die Landwirtschaft
4.3 (86.67%) 3 votes