Scheibenfräse online kaufen

Scheibenfräse Information

Der Sinn und Zweck einer Scheibenfräse liegt darin, dass sie lange, tiefe und offene Nuten auf effiziente Weise herstellen kann. Die Scheibenfräse kommt deshalb so gerne und oft zur Anwendung, weil dadurch ermöglicht wird, dass Stabilität und Produktivität beim Arbeiten kein Widerspruch sein muss.

Ebenfalls bestens geeignet ist die Scheibenfräse beim Satzfräsen. Man braucht sie einfach ummontieren und schon ist sie betriebsbereit. Dies hat den großen Vorteil, dass man sie zur gleichen Zeit und auf selber Ebene an einem Werkstück herstellen kann.

Was ist für eine korrekte Anwendung genau zu tun?

Worauf muss man achten, wenn man die Scheibenfräse korrekt anwenden möchte? Dies mag vielleicht banal klingen, aber vielfach kommt es gerade deshalb zu großen Problemen im praktischen Alltag, weil es mit der Anwendung Probleme gibt. Daher ist in der Regel immer eine Einschulung von Nöten um diese Probleme erst gar nicht entstehen zu lassen.

Diese kleine hier dargestellte Checkliste sollte gröberes Ungemach verhindern. Zunächst einmal ist die Größe und die Teilung sowie weiters noch die Position des Fräsers so auszuwählen, dass genau ein Zahn der Scheibenfräse in den Schnitt eingreifen kann. In einem weiteren Schritt ist dann die Spanndicke zu überprüfen. Dies ist notwendig, um einen besseren Vorschub beim Zahn zu erreichen.

Ist die Fräsarbeit als besonders schwierig einzustufen,  sollte man auch die Leistung und den Drehmoment der Scheibenfräse genauest überprüfen. Eine stabile Werkzeugaufnahme ist nämlich die Voraussetzung für erfolgreiches Arbeiten.

Es müssen vor allem die Spannvorrichtung und die Aufnahme sehr stabile Verhältnisse aufweisen damit die Schnittkräfte abfedern zu können. Es entstehen nämlich beim Fräsen unglaubliche Kräfte, denen man Herr werden muss.

Arten des Fräsens und besondere Merkmale auf die zu achten sind

In diesem Zusammenhang ist einmal das Gleichlauffräsen zu erwähnen. Dabei handelt es sich um die bevorzugte Methode. Es wird hier ebenso ein sehr stabiler Anschlag benötigt. Dies ist notwendig um zu verhindern, dass das Werkstück durch die starken Kräfte nach untern gezogen wird.

Das Gegenstück dazu nennt sich das Gegenlauffräsen. Es wird allgemein als solide Alternative zum Gleichlauffräsen gesehen. Hier treten insbesondere dann Probleme auf, wenn es zu einer unzureichenden Stabilität kommt. Betroffen davon sind vor allem außergewöhnliche Werkstückstoffe.