Rückekette online kaufen

Rückekette Information

Die sog. Rückeketten sind spezielle Transportvorrichtungen die zu unterschiedlichen Zwecken bei Verladevorgängen eingesetzt werden können. Bevor man allerdings auf den eigentlichen Begriff der Rückeketten näher eingeht muss man „eine Stufe höher“ gehen weil man zunächst einmal den Oberbegriff klären muss. Es handelt sich nämlich um sog Forstketten wobei die Rückekette eine spezielle Ausgestaltungsform der Forstkette ist. Es ist ein spezielles Modell davon.

Was versteht man eigentlich unter einer Forstkette

Wenn man von Forstketten spricht, dann meint man vor allem speziell zum Holzrücken ausgelegte hochfeste Ketten. Man erhält Forstketten heute im Handel sind in verschiedenen Dimensionen und Ausführungen. Eine spezielle Ausführung davon ist eben die Rückekette auf die später noch im Detail eingegangen wird. Alle Forstketten sind im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Man kann mit Forstketten In Verbindung mit spezifischen Seilwinden bzw auch zusätzlich Seilrollen Stammholz befördern bzw aus unwegsamen Gelände ziehen. Die Farbgebung auf den Baumstämmen ist auch im Wald sehr leicht für den Laien ersichtlich.

Man unterscheidet unterschiedliche Güteklassen bei Forstketten

Besonders die Hersteller haben damit begonnen, Forstketten entsprechend in Güteklassen einzuteilen. Sie werden eigens gekennzeichnet. Dadurch sollen Forstketten nach ihrer Verschleißfestigkeit in Klassen eingeteilt werden.

Die Forstketten in Standardbauweise

Man kennt Forstketten vor allem in der Standardbauweise. Grundsätzlich werden Forstrückeketten in verschiedenen Güteklassen eingeteilt. Vor allem in Gebrauch sind Forstketten der Güteklasse 8 (diese sind in der Regel auch rot lackiert). Man nutzt sie ganz allgemeinen für den Forsteinsatz. Es gibt für diese Güteklasse auch ein sehr umfangreiches Zubehör im Kuppelsystem im Fachhandel. Außerdem  können diese Forstketten in jede gewünschte Länge und Ausführung wirtschaftlich im Baukastensystem montiert werden.

Forstketten für Profis

Diese Forstketten gelten als Forstketter der Sondergüte 10 (sie sind in blauer Farbe lackiert). Sie zeichnen sich insbesondere durch eine erhöhte Zugfestigkeit aus. Man kann damit dank eines besseren Materials bei der Produktion auch kleinere Kettendimensionen einsetzen.

Der Vorteil ist, dass dies vor allem eine teilweise erhebliche Gewichtsersparnis mit sich bringt. Die Sondergüte 10 wird nur als Vierkantkette angeboten. Hier ist vor allem auch die Griffgenauigkeit besonders gut gegeben.

Die Rückekette im speziellen technischen Design

Das spezielle der Rückekette ist die Kettenausführung. In der Regel findet man heute die Rückekette mit Aufhängeglied (meist in grüner Farbe) und Schlinghaken (in roter Farbe) vor. Sie besitzt

an einem Ende über ein großes Aufhängeglied und am anderem Ende über einen Schlinghaken oder Lasthaken. Man kann sich das vereinfacht so vorstellen, dass das Aufhängeglied zunächst einmal direkt am Schlepper befestigt wird.Das Ende der Rückekette, wo der Haken dran befestigt ist, befestigt man am gezognen Baumstamm. Die Befestigung des Baumstamms erfolgt schlaufenförmig wobei die Schlaufe fest um den Stamm gezurrt wird.

Weitere Formen der Frostketten die im Handel erhältlich sind

Neben der eigentlich zu behandelten Rückekette exisiteren aber noch andere Modelle die es in Deutschland im Handel zu kaufen gibt. So unterscheidet man im Wesentlichen noch die Allzweckkette und die Chokerkette. Die Allzweckkette hat auch einen wesentlichen Unterschied zur Rückekette. Sie wird hier nämlich vor allem ein Endbeschlag ein Parallelhaken eingesetzt, so dass die Kette beliebig verkürzt werden kann.

Viele kennen die Chokerkette vielleicht unter dem Begriff der Forstketten. Aber was genau versteht man unter einer Chokerkette. Grundsätzlich könnte man die Chokerkette als eine speziell zum Holzrücken ausgelegte hochfeste Kette bezeichnen.

Sie gibt es im gut sortierten Fachhandel und im Internet auch in verschiedenen Dimensionen und Ausführungen zu kaufen. Erhältlich ist sie auch direkt im Handel über diverse Plattformen. In der Praxis kauft man Chokerketten meist In Verbindung mit Seilwinden und verschiedenen Formen von Seilrollen.

Der Vorteil einer Chokerkette liegt vor allem darin, dass man damit schwere Lasten auch durch unwegsames Gelände ziehen kann. Somit können etwa schwere Stämme in der Land- und Forstwirtschaft gezogen werden.