Magnetsuchgerät online kaufen

Magnetsuchgerät Information

Ein Magnetsuchgerät lotet das lokale Magnetfeld bei der Suche nach geeigneten Gegenständen aus. Es ist behilflich bei der Suche nach ferromagnetischen Materialien wie zum Beispiel Stahl, Eisen, Grauguss, Nickel, Kobalt oder ähnlichen Metallen. Alle Metalle, welche auf irgendeine Art und Weise magnetische Verbindungen aufweisen und in ihrer Charakteristik einen Stromfluss aufweisen und dadurch über erzeugte Magnetfelder verfügen, können mit hilfe eines Magnetsuchgeräte aufgespürt werden. Dies ist deshalb möglich, da Magnetsuchgeräte die speziellen Kraftfelder, die von ferromagnetischen Materialien wie zum Beispiel Stahl, Eisen, Grauguss, Nickel, Kobalt oder ähnlichen Metallen ausgehen von den Magnetsuchgeräten geortet werden können.

Abhängig von dem jeweiligen im Einsatz befindlichen Modell und der Intensität der ausgehenden Magnetfelder können verschiedenartige Ton- und optische Signale auf dem Magnetsuchgerät angezeigt werden.

Verschiedene Geräte, wie zum Beispiel Geräte der Marke SCHONSTEDT welche im Fachhandel angeboten werden, können teilweise sogar  zwei koaxial zueinander ausgerichtete Sensoren aufspüren. Dadurch können bei entsprechender Justierung auch natürlich vorhandene Magnetfelder von der Erde ausgeglichen werden.

Die ausgehende Wirkung auf den unteren Sensor ist umso stärker je näher  sich die Geräte einem magnetischen Objekt befinden.

Grundsätzliche Informationen zu der Funktionsweise des Gerätes

Wenn man die Funktionsweise des Gerätes vollends verstehen möchte, dann muss man begreifen, dass die Wirkung des Senders umso größer ist, je größer bzw. voluminöser das Objekt selbst ist. Dann erhöht sich nämlich in weiterer Folge auch  die erreichbare Ortungstiefe des Objektes. Zum Beispiel bei einem Vermarkungsrohr kann sich ein vertikal eingebauter Gegenstand besser orten lassen. Dioes ermöglicht eine größere Ortungstiefe als dies zum Beispiel bei einem horizontal liegenden Gegenstand von gleicher Größe der Fall ist.

Auch ist bei dem eigentlichen Vorgang darauf zu achten, dass sehr wenige störende Gegenstände (zum Beispiel denke man in diesem Zusammenhang an Moniereisen, Zäune etc.) in der Nähe des zu suchenden Objektes befinden. Je weniger störanfällige Geräte sich in der Nähe befinden,  desto größer wird auch die Präzision des Meßvorganges sein. Auch ist die Nähe zur eigentlichen Erdoberfläche sehr wichtig. Denn je weiter oben auf der Erdoberfläche sich die Messung befindet, desto leichter lässt es sich präzise auffinden.

Wo findet man typische Anwendungsgebiete für Magnetsuchgeräte

Man könnte salopp meinen, dass Magnetsuchgeräte überall dort Anwendung finden, wo man magnetische Gegenstände finden möchte. Dabei ist es völlig egal ob der Suchvorgang durch Erde, Straßenbeläge, Schnee, Schlamm oder Wasser bedeckt  wird.

Wer verwendet im täglichen Berufsleben solche Magnetsuchgeräte?

Nun, die typischen Kunden von Magnetsuchgeräten sind zum Beispiel Vermessungsbüros und Vermessungsbehörden, Baufirmen, Feuerwehren, professionelle Ortungsdienste und ähnliche – dienstleister sowie Energieversorger die im Gas-, Wasser-, oder Fernwärmesektor tätig sind.

Qualitativ hochwertige Geräte weisen sich dadurch aus, dass die angebotenen Geräte als Marktführer gelten und vor allem eine sehr hohe Sensibilität für präzisere Ortungen und größere Ortungstiefen aufweisen. Man sollte aber letztlich doch realistisch betreffend des angepeilten Preis / Leistungs / Verhältnisses sein denn erreichbare Suchtiefen und die entsprechende Präzision kann man nur zu einem entsprechend hohen Preis bekommen.